GB, US 
 

Cassandras Traum

Cassandra's Dream

abstimmen
(3 Stimmen)
6.67
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 2007-06-18
Laufzeit:
108 Minuten
Sprachen (im Original):
Englisch
Offizielle Website:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Play

englisch

hinzufügen Hilfe

Kategorien

Genre

Fachbegriff

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Dritter Teil der britischen Trilogie von Woody Allen. Er inszeniert ein Drama um zwei Brüder, die beide unter Geldsorgen leiden. Um ihre Probleme zu lösen, lassen sie sich auf ein verhängnisvolles Angebot ihres reichen Onkels ein.

Handlung

Die beiden Brüder Terry (Colin Farrell) und Ian (Ewan McGregor) verbindet der Wunsch ihrer mittelmäßigen Herkunft zu entfliehen. Terry trinkt zu viel, arbeitet als Automechaniker und steckt ständig in Spielschulden. Ian, der Respektablere der Beiden, hilft seinem Vater, das Familienrestaurant in Gang zu halten, träumt aber von großen Immobiliengeschäften in Kalifornien.

Das Segelboot

Die Brüder schwärmen von einem eigenen Segelboot, haben aber zu wenig Geld, bis Terry beim Hunderennen genug Geld gewinnt, um das Boot zu kaufen. Sie nennen es nach dem Siegerhund: „Cassandra’s Dream“. Die beiden schöpfen Hoffnung endlich ihre Träume zu verwirklichen. Ian, der mit geliehenen Luxusautos aus der Werkstatt seines Bruders auf Geschäftsmann macht, verliebt sich in die schöne Schauspielerin Angela (Hayley Atwell) und Terry gewinnt beim Pokern so viel Geld, dass er sich enddlich nach einem Eigenheim für seine Freundin Kate (Sally Hawkins) und sich umschauen kann.

Der Onkel macht ein Angebot

Terrys verspielt allerdings bald wieder sein ganzes Geld beim Poker und schuldet darüber hinaus Kredithaien eine große Summe Geld. Jetzt kann den beiden nur noch der reiche Onkel Howard (Tom Wilkinson) helfen, der den Beiden aber ein verängnissvolles Angebot macht: Er hilft den beiden Brüdern finanziell, sie müssen aber als Gegenleistung für ihn einen unliebsamen Geschäftspartner umbringen. Nach kurzer Überlegung gehen die Beiden auf das Angebot ein.

Der Mord

Terry hat zwar Gewissensbisse, lässt sich aber von Ian überzeugen, den Geschäftpartner zu ermorden. Zufällig treffen sie ihn auch noch auf einer Party, halten aber an ihrem Plan fest. Nach einem ersten, misslungenen Versuch, erschießen sie den Mann in einem Park. Sie werden nicht erwischt und die Polizei tappt im Dunkeln.

Die Folgen

Onkel Howard hält sein Versprechen, die Brüder haben ihre Geldsorgen überwunden. Aber während Ian die Tat erstaunlich gut wegsteckt, wird Terry zunehmend deprissiv. Er trinkt, schluckt Pillen und verliert seinen Job. Es geht soweit, dass sich der von Gewissensbissen geplagte Terry sogar der Polizei stellen will. Alarmiert wendet sich Ian an Onkel Howard.

Das Ende

Ian und Howard sehen nur noch einen Ausweg, um nicht aufzufliegen. Gemeinsam beschließen sie, auch Terry umzubringen und es nach Selbstmord aussehen zu lassen. Ian lädt den labilen Terry zu einem Segeltrip unter Brüdern mit der “Cassandra’s Dream” ein. Bevor aber Ian seinen mörderischen Plan durchführen kann, kommt es zu einem Streit zwischen den beiden Brüdern und Ian stirbt durch einen Unfall. Terry begeht daraufhin Selbstmord.

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen im Internet

Quellen

Presseheft Constantin Film

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile