US 
 

Erin Brockovich

Erin Brockovich

abstimmen
(14 Stimmen)
6.29
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 2000-03-14
Laufzeit:
130 Minuten
Budget:
$51,000,000
Einspielergebnis:
$256,271,286
Sprachen (im Original):
Englisch
Produktionsfirmen:
Offizielle Website:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Kein Trailer verfügbar.
hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
Hilfe

Rückverweise

Auf diesen Film wurde in den folgenden Filmen verwiesen:

Verweis

bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Deutsch

  • Sort
    Erin Brockovich
  • Sort
    Erin Brockovich - Eine wahre Geschichte
Film angelegt von:
unknown
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Erin Brockovich, alleinerziehende Mutter dreier kleiner Kinder, hat es nun wirklich nicht leicht: sie ist nicht mehr die Jüngste, hat aber keine Ausbildung und Berufserfahrung vorzuweisen ergattert trotzdem eine Arbeitsstelle in einem Anwaltsbüro und bringt dort einen der größten Prozesse der amerikanischen Rechtsgeschichte ins Rollen.

Handlung

Erin gibt nicht auf

Die ehemalige Schönheitskönigin, Erin Brockovich (Julia Roberts) fällt durch ihr unkonventionelles beinahe vulgäres Auftreten jedem sofort ins Auge. Momentan steht der allein erziehenden dreifachen Mutter das Wasser bis zum Hals. Sie hat keinen Job und nach einem Autounfall ist sie durch die angefallenen Krankenhauskosten endgültig pleite. Doch ihr Anwalt Ed Masry (Albert Finney) beruhigt sie und versichert ihr den Prozess gegen den Unfallverursacher zu gewinnen. Vor Gericht entwickelt sich die Verhandlung jedoch anders. Erin verspielt durch ihr freches aufreizendes Auftreten jegliche Chance.

In ihrer Verzweiflung bittet sie ihren Anwalt Ed um Arbeit. Widerwillig stellt er sie als Bürokraft ein.

Die Enthüllung des Umweltskandals

Als sie die Akten einer Immobilienangelegenheit bearbeitet, stößt sie zu ihrer Verwunderung auf medizinische Gutachten. Sie fährt nach Hinkley, um die Mandanten zu befragen. Stückchenweise deckt die kämpferische Frau einen Umweltskandal des örtlichen Kraftwerksbetreibers auf. Seit Jahren verseucht der 30-Milliarden Dollar schwere Energiekonzern, PG & E, das Grundwasser der Kleinstadt mit dem giftigen Chrom 6. Viele Einwohner sind an Krebs erkrankt und Fehlgeburten kommen überdurchschnittlich häufig vor. Um den Vorfall zu vertuschen, kauft das Unternehmen die von der Verseuchung betroffenen Grundstücke auf. Zusätzlich bezahlen sie der Bevölkerung die Kosten für die medizinische Versorgung von bestochenen Ärzten. Als Erin nach einigen Tagen mit all ihren Recherchematerial ins Büro zurückkehrt, wird sie gefeuert. Ihr Chef Ed denkt sie hätte blau gemacht.

Erin kämpft für das Recht der Betroffenen

In der Zwischenzeit ist in das Haus gegenüber von den Brockovichs der Harley-Davidson-Fahrer George (Aaron Eckhart) eingezogen. Der aufopferungsvolle Nachbar beginnt auf die Kinder aufzupassen und erweist sich bald als verständnisvoller Liebhaber. Nach einigen Tagen klingelt Ed an der Tür, der inzwischen herausgefunden hat, dass Erin einen großen Umweltskandal aufgedeckt hat. Er bietet ihr erneut eine Beschäftigung an. Während George auf die Kinder aufpasst, steigert sich Erin in den Fall rein. Sie übt Druck auf Ed Masry aus, damit er gerichtliche Schritte einleitet. Da eine Klage gegen ein Großunternehmen für eine mittlere Anwaltskanzlei gefährlich ist, sucht sich Ed Verstärkung. Erin fühlt sich zwar anfangs von den renommierten Rechtsanwälte nicht ernst genommen, aber kann bereits nach kurzer Zeit beweisen, wie wertvoll ihre Beteiligung ist. Da sich gerichtliche Verfahren verschleppen können, entscheiden sich die Anwälte, alles auf eine Karte zu setzen. In einem Schiedsgericht wird das Urteil nicht von Geschworenen gefällt und kann nach dem Urteilsspruch nicht angefechtet werden. Unter großen persönlichen Opfern gelingt es Erin und Ed die Bewohner für dieses Verfahren zu gewinnen.

Am Ende ist PG & E zur Zahlungen von insgesamt 333 Millionen Dollar an die Familien verpflichtet. Erin erhält als großzügige Belohnung von Ed 2 Millionen Dollar.

Wissenswertes

  • Die Kritik nahm lobend auf, dass der Wahrheitsgehalt weitgehend mit der realen Geschichte übereinstimmt. 1996 wurde wirklich eine Entschädigungssumme von 333 Mio. Dollar erstritten, der bis dahin höchste Betrag in einem Zivilprozessverfahren. Der Film basiert auf Interviews, Ortsbesichtigungen, Medien-Berichten und Gerichtsakten.
  • Die reale Erin Brockovich und der reale Ed Masry hatte zwei kurze Auftritte in dem Film.
  • Nach diesem berühmten Fall bearbeitete die echte Erin weitere Anklagen.
  • Auf die Geschichte aufmerksam wurde Carla Santos Shamberg, die Frau des einflussreichen Produzenten Michael Shamberg. Sie erfuhr von dem bewundernswerten Einsatzwillen Erin Brokovicks durch ihren Arzt, der mit Erin befreundet war.

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen im Internet

Quellen

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile