Teil
< 2 >
DE, HR, IT 

Kommissar X - Drei gelbe Katzen

 
abstimmen
(1 Stimme)
5.00
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 1966-05-17
Laufzeit:
95 Minuten
Sprachen (im Original):
Deutsch
Produktionsfirmen:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Kein Trailer verfügbar.
hinzufügen Hilfe

Kategorien

Quelle

Genre

Zielgruppe

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
Film zuletzt bearbeitet von:
82.113.99.48
Hilfe

Filminformationen einbinden

FBI Agent Kommissar X ermittelt auf der Insel Ceylon.

Handlung

Die „Gelben Katzen„ waren einst ein Geheimbund auf der Insel Ceylon, der gegen die Kolonialherren des britischen Königreiches kämpften. Heute bedient sich eine Bande von Erpressern, Mördern und Dealer dieses Namens. King, der Karatekämpfer und Nitro, zwei der Gangmitglieder, wollen von Jefferson Lincoln eine Million Dollar für die Entführung seiner Tochter Babs erpressen. Die Entführung scheitert, wobei Mr. Rogers von der US-Botschaft getötet wird. Der Neffe Philip Dawson ruft Kommissar X und Cap. Tom Rowland zur Hilfe.

Der ermittelnde Inspektor Da Silva vermutet etwas anderes hinter der versuchten Entführung und Kommissar X erfährt so einiges über eine Abhöranlage im Hotel. Phill Dawson arbeitet mit der Bande zusammen und kassiert das Geld für sich, wird aber von King umgebracht. Dr. Baker hat ebenfalls einen Grund Jefferson Lincoln ans Leder zu wollen. Lincoln sabotierte ein Forschungsprojekt mit tödlichen Bakterien von Baker. Mit Hilfe der Drohung, die tödlichen Bakterien uber Ceylon per Flugzeug zu verteilen, konnte er die Million erpressen, aber da seine Tarnung auffliegt, entführt er nun Babs Lincoln und verschanzt sich in einem Gebäude. Kommissar X muß nun handeln.

Wissenswertes

Gert Günter Hoffmann synchronisiert Tony Kendall in der Originalfassung des Films.

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile