Von Löwen und Lämmern

Lions for Lambs

abstimmen
(11 Stimmen)
6.09
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 2007-10-22
Laufzeit:
95 Minuten
Sprachen (im Original):
Englisch
bearbeiten Hilfe

Trailer

Play

deutsch

Play

englisch

hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Robert Redfords Star-besetzter Film über menschliche Begegnungen vor dem Hintergrund des Afghanistankriegs: Ein College-Professor will einen begabten Politik-Studenten neu für gesellschaftliche Teilhabe motivieren, während ein konservativer Senator einer kritischen Journalistin ein Interview über eine Militär-Aktion gibt, bei der zeitgleich zwei Studenten des Professors im Front-Einsatz sind.

Handlung

Die Handlung besteht aus drei anfänglich, scheinbar unabhängigen Episoden. Alle Ereignisse werden jedoch im Verlauf nicht nur zeitlich miteinander verbunden, sondern sind auch thematisch in einen Rahmen gefasst.

Jaspar Irving – Janine Roth

Der charismatische Senator und potentielle Präsidentschaftskandidat Jaspar Irving (Tom Cruise) hat die ambitionierte TV-Journalistin Janine Roth (Meryl Streep) zu einem Interview in sein Büro eingeladen. Doch der private Charakter der Unterhaltung überrascht selbst die passionierte Journalistin. Noch während Janine Roth sich ungläubig in den Sessel setzt, serviert ihr Irving eine augenscheinlich hochbrisante Story. Die USA plannen eine neue Strategie im Kampf gegen afghanische Rebellen. Kleine Stoßtrupps sollen strategisch wichtige Orte im Land besetzen und so helfen, die Infrastruktur und den Wiederaufbau des Lands voranzutreiben. Während Senator Irving versucht, die Journalistin von der Richtigkeit der neuerlichen Strategie zu überzeugen, kommen der schnell berechtigte Zweifel an der Glaubwürdigkeit des Senators. Versucht der aufstrebende Politiker, aus seiner exponierten Stellung persönlichen Profit zu schlagen, oder gilt sein Einsatz wirklich dem Wohl seines Landes und dem der afghanischen Bevölkerung? Eine Auseinandersetzung um moralische Grundsätze, humanitäre Konsequenzen militärischer Konflikte und der ethischen Verantwortung jedes Einzelnen beginnt. Zurück in der Redaktion bespricht Janine mit ihrem Chefredakteur das Gespräch mit dem Senator. Der will die Story sofort senden, doch die Journalistin zögert. Zu oft sind die Medien von Politikern missbraucht worden, zu oft haben sie ihrer Meinung nach ihre Prinzipien vernachlässigt. Nun steht sie vor einer schweren Entscheidung: Riskiert sie ihre erfolgreiche Karriere und kritisiert die geplante Strategie, oder gehorcht sie weiterhin der fast selbstverständlichen Manipulation?

Arian – Ernest

Noch während sich der Senator und Janine Roth unterhalten, hat der erster Einsatz im Hindukusch bereits begonnen. Die beiden Studenten Arian (Derek Luke) und Ernest (Michael Peña) haben sich freiwillig für einen Einsatz in Afghanistan gemeldet. Leider haben die engen Freunde die Aufforderung ihres idealistischen Professors Dr. Malley (Robert Redford), etwas Bedeutendes im Leben zu erreichen, zu dessen Bestürzung missverstanden. Nun sind sie direkt an der Front. Ein Hubschrauber soll die kleine Spezialeinheit im Gebirge absetzen. Der Einsatz misslingt. Eine zerstört geglaubte Flak der Rebellen beschießt den Hubschrauber kurz vor dessen Landung und bringt die Besatzung in höchste Gefahr. Als das Geschützfeuer den Hubschrauber trifft, werden die beiden Freunde herausgeschleudert. Beide überleben den Absturz schwer verletzt, denn ein schneebedecktes Plateau hat ihren Sturz gebremst. Doch noch während sich die beiden Studienfreunde ihres Überlebens versichern, stellt das Oberkommando fest, dass sich den beiden feindliche Truppen nähern. Nun kämpfen die beiden Freunde ums nackte Überleben. Ihre letzte Hoffnung besteht in einer Rettungsaktion. Doch auch diese scheitert.

Professor Dr. Malley – Todd

Während am Hindukusch die Kugeln fliegen, in Washington ein Wortgefecht zwischen Senator Irving und Janine Roth entbrannt ist, nimmt sich Professor Dr. Malley des blasiert wirkenden Studenten Todd (Andrew Garfield) an. Der begabte Stundent lässt, sehr zum Missfallen seines Dozenten, seit dem letzten Semester den nötigen Enthusiasmus am Studium vermissen. Anfänglich weicht Todd erfolgreich den Fragen seines Professors aus. In oberflächlicher Manier versucht er diesem zu erklären, dass es egal ist, woran man glaubt oder was man tut. Manipulation durch Politik und Medien, fehlenden Handlungsfreiheit des Einzelnen – sein bisheriges Studium hat ihm gezeigt, dass jeder persönliche Idealismus nichts verändern kann. Doch Dr. Malley lässt nicht locker. Er erzählt ihm von Arian und Ernest, von deren Courage und sozialem Engagement und von seiner Trauer über deren Entscheidung. Todd ist beeindruckt und steht vor der Wahl, sein Studium im Mittelmaß zu absolvieren oder seine Fähigkeiten zu nutzen und Engagement zu zeigen.

Das Ende der Geschichte im Spoiler

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen im Internet

  • Offizielle Website des Films (engl.)
  • Deutsche Website des Films
  • Linksammlung zum Film auf filmz.de
  • Pressespiegel zum Film auf film-zeit.de
  • Englischer Pressespiegel zum Film auf rottentomatoes.com
  • Bericht über eine Podiumsdiskussion zum Film in Berlin (u.a. mit Robert Redford und Joschka Fischer) auf tagesspiegel.de

Quellen

Presseheft des Verleihs

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile