US 
 

Human Nature - Die Krone der Schöpfung

Human Nature

abstimmen
(16 Stimmen)
6.00
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 2001-05-18
Laufzeit:
96 Minuten
Budget:
$6,000,000
Einspielergebnis:
$705,308
Sprachen (im Original):
Englisch
Offizielle Website:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Play

englisch

hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
unknown
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Human Nature ist eine tiefgründige Komödie über den Gegensatz zwischen Natur und Zivilisation, Trieb und Sexualität, Kultur und Wildheit. Drehbuchautor Charly Kaufman lässt sich nach dem Erfolg von Being John Malkovich einiges einfallen, um den Film von Michel Gondry unterhaltsam zu machen.

Handlung

Die menschliche Evolution manifestiert sich in Human Nature in drei Figuren. Da ist einmal der abgedrehte Verhaltensforscher Nathan (Tim Robbins), der von seinen Eltern als Kind in den Zoo mitgenommen wurde, um ihm stolz die Überlegenheit der Ziviliation vorzuführen. Heute versucht der Wissenschaftler, Mäusen das Essen mit Besteck beizubringen. Versagen sie, setzt es Elektroschocks. Dann gibt es Lila (Patricia Arquette), die seit ihrer Pubertät unter einer wolfspelzartigen Körperbehaarung zu leiden hat und daher für ein paar Jahre an gemäß dem Motto “Zurück zur Natur” alleine im Wald gelebt hat. Dort schrieb sie Öko-Bestseller und kehrte Jahre später zurück, um sich nun die Behaarung von einer Kosmetikerin weglasern zu lassen. Diese beiden Figuren treffen aufeinander und verlieben sich. Bei einem gemeinsamen Spaziergang wiederum finden sie Puff (p:5951), der von seinem geistig behinderten Vater im Wald als Affe aufgezogen worden ist.

Puff bedeutet für Nathan einen Glücksfall. Denn anstatt weiterhin die Mäuse zu züchtigen, hält er nun einen wilden Menschen gefangen, dem er ein Elektrohalsband anlegt. Gemeinsam mit seiner lasziv anmutenden Assistentin Gabrielle (Miranda Otto) macht er sich nun daran, die Triebe des Wilden zu zähmen und ihn zu einem höflichen, vornehmen Gentleman zu erziehen. Bald schon zeigen sich erste Erfolge. Doch je mehr Puff einem 0815-Spießer gleicht, umso mehr ist Lila angewidert von dem unmenschlichen Ehrgeiz Nathans und Gabrielles. Der Arzt und seine Assistentin beginnen zudem eine Affäre. Eines Tages befreit Lila Puff, um wieder mit ihm im Wald zu leben…

Wissenswertes

  • Der deutsche Verleih benötigte zwei Jahre , um den Film in deutschen Kinosälen zu zeigen. Human Nature lief in Deutschland am 10.6.2004 an.
  • In den USA lief der Film am 12.04.2002 an.
  • Viele der Waldszenen ähneln dem von Michel Gondry gedrehten Björk-Musikvideo zum Song Human Behaviour.
  • Eigentlich sollte Spike Jonze die Regie des Films führen, er schlug aber an seiner Stelle Gondry vor.

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen im Internet

Quelle

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile