DE, US 
 

Trade - Willkommen in Amerika

Trade

abstimmen
(3 Stimmen)
6.33
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 2007-01-23
Laufzeit:
119 Minuten
Budget:
$12,000,000
Sprachen (im Original):
Englisch
Offizielle Website:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Play

deutsch

Play

englisch

hinzufügen Hilfe

Kategorien

Genre

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Deutsch

  • Sort
    Trade-Willkommen in Amerika
  • Sort
    Trade - Willkommen in Amerika
Film angelegt von:
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Erster US-amerikanischer Spielfilm des deutschen Regisseurs Marco Kreuzpaintner über Menschenhändlerringe und die Verschleppung junger Mädchen.

Handlung

Vorgeschichte

Die dreizehnjährige Adriana (Paulina Gaitán) lebt in Mexico City. Zu ihrem Geburtstag bekommt sie von ihrem vier Jahre älteren Bruder Jorge (Cesar Ramos) ein Fahrrad geschenkt, welches sie gleich am nächsten Tag ausprobiert. Während sie durch ihr Viertel fährt, wird sie von einem Auto verfolgt und letztlich von zwei Männer auf offener Straße entführt. Als Jorge, der sich mit kleineren Betrügereien über Wasser hält, von der Entführung seiner Schwester erfährt, begibt er sich auf die Suche nach ihr. Er findet heraus, dass Adriana von einem Menschenhändlerring vermutlich in die USA verschleppt wurde, um dort als Sexsklavin mißbraucht zu werden.

Die Suche

In dem Versteck, in dass Adriana gebracht wurde, lernt sie Veronica (p:36585), eine junge Polin kennen. Unter dem Vorwand einer glücklicheren Zukunft wurde diese nach Mexico gelockt, soll stattdessen aber ein ein ähnliches Schicksal erleiden wie Adriana. Als Druckmittel gegen sie drohen ihr die Entführer, ihren kleinen Sohn zu töten, den sie in Polen zurücklassen musste.

Freundschaft und Hilfe

Adriana und Veronica werden aufgrund ihrer Situation zu Freundinnen. Jorge bekommt derweil einen Tipp, wo er seine Schwester finden kann. Er fährt nach La Mercad und wird dort Zeuge, wie seine Schwester und weitere Jugendliche in einen LKW verladen werden. Er nimmt die Verfolgung des Wagens auf, verliert dann aber seine Spur. Durch einen glücklichen Zufall trifft er in Juarez auf den Versicherungsagenten Ray (Kevin Kline), der Texaner ist. Nach anfänglichem Zögern glaubt Ray Jorge die Geschichte um seine Schwester und bietet ihm seine Unterstützung an.

Inzwischen wurde Adriana mit einem Jungen über die Grenze nach Amerika geschmuggelt. Sie wird an einem geheimen Ort potenziellen Freiern vorgeführt und weckt deren Interesse.

Das Ende

Ray und Jorge finden derweil auf einer Internet-Seite Informationen zu einer Organisation, die Mädchen für Sex versteigert. Dort finden sie auch ein Bild Adrianas. Sie beschließen, nach New Jersey zu fahren, wo sie Adriana zu finden glauben. In New Jersey angekommen, beginnt Ray auf Adriana zu bieten, in der Hoffnung, ihr so helfen zu können. Veronica dagegen hat inzwischen eine bittere Entscheidung getroffen. Nach einem mißglückten Fluchtversuch und der großen Angst um ihren Sohn, der inzwischen nach Amerika verschleppt worden ist, möchte sie ihrem Leben ein Ende setzen. Ray und Jorge haben nur wenig Zeit, um beide Mädchen zu retten. Nach der geglückten Auktion um Adriana gelingt es ihnen schließlich doch noch, Veronica in letzter Minute zu finden und vom Selbstmord abzubringen.

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen im Internet

Quellen

Presseheft des Verleihs

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile