Teil
< 9 >
GB, US 
Batman 

Batman und Robin

Batman & Robin

abstimmen
(22 Stimmen)
4.36
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 1997-06-20
Laufzeit:
125 Minuten
Budget:
$125,000,000
Einspielergebnis:
$238,207,122
Sprachen (im Original):
Englisch
Produktionsfirmen:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Kein Trailer verfügbar.
hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
unknown
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Der vierte und letzte Teil der Batman Movie Serie. In der Aufmachung ist der Film noch bunter und greller als der Vorgänger und lehnt eher an die Comics an. Das dynamische Duo um Batman und Robin wird erweitert durch Batgirl. Als Gegner stehen ihnen Poison Ivy und Mr. Freeze gegenüber.

Handlung

Der vierte und letzte Teil der Movie Serie spielt einige Zeit nach Batman Forever. Der Haupthandlungsort ist Gotham City.

Mr. Freeze

Der Wissenschaftler Dr. Victor Fries, dessen Frau am McGregor-Syndrom erkrankte und durch ihn eingefroren wurde, um Zeit für die Suche nach einem Heilverfahren zu haben, verwandelt sich durch einen Unfall in den Superschurken Mr. Freeze (Arnold Schwarzenegger). Fortan lebt er in einem Kryoanzug bei niedrigen Temperaturen. Zum Betreiben des Anzuges braucht er eine Vielzahl von Diamanten, wozu er am Anfang des Films ins Gotham City Museum einbricht. Er friert die Antiquitätensammlung ein und versucht wertvolle Diamenten zu stehlen. Batman (George Clooney) und Robin (Chris O'Donnell) treffen am Schauplatz ein und nehmen die Verfolgung auf. Nachdem Robin eingefroren wurde, muss sich Batman zwischen Helfen oder Verfolgen entscheiden. Mr. Freeze entkommt so samt Diamanten. Er plant die gesamte Stadt mit seinen Kältestrahlen zu bedrohen, um so Geld für ein Heilmittel zu erpressen.

Poison Ivy

Irgendwo im südamerikanischen Dschungel versucht die Wissenschaftlerin Pamela Isley (Uma Thurman), Pflanzen mit giftigen Tieren zu kreuzen, um so seltene Pflanzenarten zu schützen. Dr. Jason Woodrue (John Glover), ihr Kollege, versucht durch diese Gifte einen unbesiegbaren Soldaten zu schaffen. Es kommt zum Streit zwischen beiden und Isley wird mit ihren eigenen Pflanzengiften fast getötet. Sie überlebt, mutiert aber zu einem Wesen, das halb giftige Pflanze – halb Mensch ist.

Die Wayne Diamanten

Auf einer Wohltätigkeitsveranstaltung in Gotham City läßt Bruce Wayne Diamenten austellen. Poison Ivy erscheint und kann mit pflanzlichen Pheromonen die Männerwelt erobern. Sie bietet sich zur Wohltätigkeitsversteigerung an, um an die Diamanten zu kommen. Es beginnt ein Wettstreit zwischen den Bietenden Bruce und Dick. Die Veranstaltung wird durch Mr. Freeze gestört, der immun gegen die Pheoromone ist. Er entwendet sämtliche Diamanten und versucht im Freeze-Mobil zu entkommen. Es gelingt Batman Freeze aufzuhalten und diesen in Arkham, einem Gefängnis in Gotham, einzusperren.

Die Flucht aus Arkham

Ivy befreit Freeze aus dem Gefängnis und bietet ihm eine Allianz gegen Batman an. Um weiter existieren zu können, benötigt Freeze noch immer Diamanten, die sich in seinen Versteck befinden. Batman der von seinen Butler Alfred (Michael Gough) und dessen Nichte Barbara (Alicia Silverstone) über Alfreds Krankheit dem McGregor-Syndrom erfährt, macht sich mit Robin auf, Freeze wieder einzufangen. Im Versteck entdecken sie den Kryo-Behälter von Nora Fries. Freeze scheint kurz vor einem Heilmittel gegen das McGregor-Syndrom zu stehen. Ivy erscheint und benutzt ihre Pheromone, um Batman und Robin gegen einander auszuspielen und schaltet danach den Kryo-Behälter von Nora aus. Für ihren Plan, Gotham zu zerstören, läßt sie Freeze im Glauben, dass Batman der Täter sei. In der Zwischenzeit entdeckt Barbara das Batcave, wo Alfreds Vorbereitungen, sie zu Batgirl werden zu lassen, lange abgeschlossen sind.

Die Sternenwarte – das große Finale

Freeze entwickelt den Plan Gotham im Eis versinken zu lassen, dazu will er ein Teleskop im Observatorium, das mit einem Satelliten gekoppelt ist, benutzen. Durch einen Trick können Batman und Robin Ivy dazu bringen, den Plan von Freeze zu verraten. Nachdem Batgirl noch erscheint, gelingt es Ivy schließlich zu besiegen. Das Trio macht sich zum Finale auf, um Freeze die Stirn zu bieten…

Wissenswertes

  • Auch Patrick Stewart und Sylvester Stallone kamen für Mr. Freeze in Betracht.
  • Nach Michael Keaton und Val Kilmer ist nun George Clooney als Batman zu sehen.
  • Regisseur Joel Schumacher kam erstmals zu der Erkenntnis, Clooney Batman spielen zu lassen, als er auf einer “From Dusk Till Dawn”-Werbung die Batman-Maske über Clooneys Gesicht malte.
  • Pat Hingle als Commissioner Gordon und Michael Gough als Alfred Pennyworth sind die beiden einzigen Darsteller, die in allen vier Batman-Filmen mitgespielt haben.
  • Für die Rolle der Poison Ivy kamen u.a. Julia Roberts, Sharon Stone und Demi Moore in Frage.
  • Für die Kostüme wurde eine neue Art von Leicht-Schaumgummi benutzt. Dadurch waren sie leichter, aber gingen schneller kaputt.
    • Das Batman-Kostüm wiegt 6,25 kg.
    • Das Batgirl-Kostüm wiegt 5,4 kg.
    • Das Robin-Kostüm wiegt 6,3 kg.
    • Das Mr. Freeze-Kostüm wiegt 33,75 kg.
  • Die Produktion fand von August 1996 bis Januar 1997 statt.
  • Drehorte waren: Dallas, Texas, USA; Fort Worth, Texas, USA; Greystone Park & Mansion – 905 Loma Vista Dr., Beverly Hills, California, USA; Montréal, Québec, Kanada; Ottawa, Ontario, Kanada; San Pedro, Los Angeles, California, USA; Vermont, USA; Wien, Österreich; Warner Bros. Studios, Burbank Studios, Burbank, California, USA

Weiterführende Informationen

  • Die anderen Batman-Filme und Serien, sowie zahlreiche Hintergrundinformationen, in der Batman-Movie-Series.

Weitere Informationen im Internet

  • Trailer zum Film auf warnerbros.com
  • Kritik zum Film auf moviespotlight.de

Quellen

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile