Serie 

South Park

South Park

(Durchschnitt)
8.26
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht
Serientyp:
Serie (staffelbasiert)
Produktionsfirmen:
-
Vorhandene Staffeln:
19
hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
Hilfe

Rückverweise

Auf diese Serie wurde in den folgenden Filmen verwiesen:

Ableger

bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Serie angelegt von:
Serie zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

South Park von Trey Parker und Matt Stone ist nicht nur eine der erfolgreichsten Animationsserien der Welt, sie hält auch den Rekord für die meisten Schimpfwörter in einer TV-Serie. Die Serie dreht sich hauptsächlich um die bizarren Abenteuer einer Gruppe von vier Kindern in der fiktionalen Stadt South Park. Seit dem 13. August 1997 läuft South Park mittlerweile 18 Staffeln lang.

Handlung

Die Serie konzentriert sich hauptsächlich auf die Abenteuer der vier Kinder Stan Marsh, Kyle Broflovski, Eric Cartman und Kenny McCormick in der fiktionalen Kleinstadt South Park in den Rocky Mountains in den USA der Gegenwart. Neben den vier Hauptcharakteren wird die Stadt von einer Reihe von zusätzlichen Charakteren bevölkert, die, wie zB Chef und Mr. (bzw. Mrs.) Garrison.

South Park nutzt Running Gags, Gewalt, Sex, Popkulturreferenzen und die satirische Darstellung von Berühmtheiten und Institutionen und integriert diese in die Handlung. Die einzelnen Stories werden in der Regel durch Alltägliches oder außerordentliche, bis hin zu übernatürliche Ereignisse in Bewegung gesetzt. Im Verlauf der Episode sind es meist die Kinder, die den Bezug zur Realität bewahren, während die Erwachsenen um sie herum in Panik ausbrechen oder irrational handeln. In diesem Zusammenhang ist eines der wiederkehrenden Elemente der Handlungen die Bloßstellung “erwachsener Sichtweisen” als verzerrt, verlogen und unmoralisch – zumindest vom Standpunkt eines Kindes aus.

Hauptcharaktere

  • Eric Cartman: Ein grober, rassistischer, bösartiger und sadistischer fetter Junge. Mit Vorliebe terrorisiert er seine Mutter und die drei anderen Freunde. Seine antisemitischen Sprüche haben über die Zeit zu einer regelrechten Rivalität mit Kyle geführt.
  • Stan Marsh: Er ist ein eigentlich eher ruhiges und nachdenkliches Kind und in Wendy Testaberger verliebt. Leider muss er sich jedesmal übergeben, wenn er sie sieht. Stan wurde ganz nach dem Vorbild von Serienschöpfer Parker
  • Kyle Broflovski: der jüdische Junge ist den ständigen Judenwitzen Eric Cartmans ausgesetzt, weiß sich aber zu wehren. Kyle hat als Vorbild Serienschöpfer Stone. Die Freundschaft der beiden Figuren soll die Freundschaft der Schöpfer wiederspiegeln.
  • Kenny McCormick: Der Junge mit dem orangen Kaputzenpulli, der sein Gebrabbel beinahe unverständlich macht. Er kommt aus einer white-trash-Unterschichtenfamilie. Als wiederkehrendes Element der ersten Staffeln, stirbt Kenny jedes Mal auf eine andere Art, begleitet von der Catchphrase “Oh my God, they killed Kenny! The Bastards!”. In der anschließenden Folge ist Kenny ohne Erklärung wieder lebendig; nur selten wird dieses “Wunder” von den übrigen Charakteren registriert.

Alle vier Kinder werden von den beiden Schöpfern der Serie, Trey Parker und Matt Stone, gesprochen, wie übrigens auch die meisten anderen Figuren der Serie. Die Handlungen der in sich geschlossenen Episoden sind meist unglaublich bizarrer Natur. Häufig treten internationale Stars in Gastrollen auf.

Neben den vier Hauptfiguren gibt es verschiedene Nebenfiguren, die sich zum Teil auch über den geschlossen Rahmen der Episodenhandlungen hinaus entwickeln, etwa der Lehrer Mr. Garrison, der vom biederen Grundschullehrer über die verschieden Staffeln zum Transsexuellen mutiert.

Hintergründe

  • In der Darstellung unterscheidet sich die Serie durch ihren Scherenschnitt-Stil. Zwar wurde nur die erste Folge durch tatsächlichen Scherenschnitt produziert und ab der zweiten alle Folgen am Computer erstellt, jedoch blieben die Macher von South Park dem eingeschlagenen Stil treu. Die Produktion einer einzelnen Folge benötigt lediglich 5 Tage und ist damit eine der am schnellsten produzierbaren Serien der USA.
  • Obwohl die Serie auf den Ersten Blick nur um krasse Tabubrüche bemüht ist, parodiert sie gekonnt gesellschaftliche Probleme und die scheinheilige Oberflächlichkeit des american way of life. Da sie dies alles mit einem absurden aber hintergründigen Humor zu verbinden weiß konnte sie bislang international große Erfolge feiern.
  • Obwohl selten verständlich ist, was Kenny sagt, hat er in den Drehbüchern zu jeder Episode regulären Text.
Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile