Teil
< 7 >
GB, US 
Batman 

Batmans Rückkehr

Batman Returns

abstimmen
(18 Stimmen)
6.17
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 1992-06-19
Laufzeit:
126 Minuten
Budget:
$80,000,000
Einspielergebnis:
$280,000,000
Sprachen (im Original):
Englisch
Produktionsfirmen:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Play

deutsch

Play

englisch

hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
unknown
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Der zweite Batman unter der Regie von Tim Burton. Der Dunkle Held muss sich diesmal gegen zwei schizophrene Gegenspieler wehren. Gegen Pinguin, der von seiner Familie ausgesetzt wurde und in der Kanalisation Gotham Citys aufwächst. Sowie gegen Catwoman, die sich nicht richtig zu einer Seite zu ordnen läßt, da sie sich als Selina Kyle in Bruce Wayne verliebt und als Catwoman gegen Batman kämpft.

Handlung

Die Geschichte beginnt mit der Geburt eines Kindes. Zum Entsetzen der Eltern weist das Neugeborene körperliche und geistige Missbildungen auf. In Anbetracht ihres Standes entschließen sie sich, ihren Sprößling zu entsorgen. Sie werfen das Kind mitsamt seinem Kinderwagen in einen Abwassergraben, der in die Kanalisation von Gotham City führt.

Max Shreck

33 Jahre später. Die Bevölkerung Gothams steckt in den Vorbereitungen fürs Weihnachtsfest. Max Shreck (Christopher Walken), ein korrupter Millionär, versucht beim Bürgermeister (Michael Murphy) eine Baugenehmigung für ein neues Kraftwerk zu bekommen, scheint jedoch auf wenig Resonanz zu stoßen. Bei einer öffentlichen Diskussion zwischen den beiden kommt es zu einer Explosion. Verursacher ist die sogenannte “Zirkusbande”, eine als Clowns kostümierte Verbrecherbande. Shreck wird entführt und wacht in der Kanalisation wieder auf. Hier lernt er den Pinguin (p:5383) kennen, eben dieses vor 33 Jahren verstoßene und entstellte Kind. Der Pinguin verlangt, wieder ein Mitglied der Gesellschaft zu werden und kann durch sein Wissen über Shrecks wahre Machenschaften beim Kraftwerksprojekt eine Einigung heraus schlagen.

Die Geburt von Catwoman

Shreck, der nun aus der Situation einen Vorteil für sein Bauprojekt ziehen will, kehrt in sein Büro zurück. Hier entdeckt er, dass seine Sekräterin Selina Kyle (Michelle Pfeiffer) Einblick in die wahren Kraftwerkspläne hatte. Diese zeigen, dass der Stadt durch das Werk eher Energie entzogen wird als geliefert. Bei dem Gespräch über diese Pläne stößt er Selina aus dem Fenster. Der Sturz endet tödlich, doch wird sie auf mysteriöse Weise durch eine Vielzahl von heraneilenden Katzen wieder zum Leben erweckt und so zur maskierten Catwoman.

Die Rückkehr des Pinguins

Bei einer Rede des Bürgermeisters geht der Plan, den Pinguin wieder in die Gesellschaft zu integrieren, auf. In einem Schauspiel der Entführung des Bürgermeisterkindes erweist sich der Pinguin als Retter. Er wünscht Einblick zu den Geburtsurkunden zu bekommen, um mehr über seine Herkunft zu erfahren. Darauf stellt er sich als Oswald Cobblepot vor.

Die Fronten

In der Zwischenzeit stellt Bruce Wayne (Michael Keaton) einen Zusammenhang zwischen dem Pinguin und der noch immer terrorverbreitenden Zirkusbande fest. Als Bruce Wayne nimmt er fortan den Kampf gegen Max Shreck und als Batman gegen den Pinguin auf. Zu diesem Spiel gesellt sich nun auch noch Catwoman hinzu, die sich als Selina in Bruce verliebt und Shreck die Stirn bietet, sich als Catwoman aber mit dem Pinguin zusammen gegen Batman verschworen hat. Im Chaos der Stadt strebt der Pinguin nun selbst das Amt des Bürgermeisters an. Er versucht Batman zu diskreditieren, indem er ihn als eine Missbildung der Natur darzustellen versucht. Dies geht jedoch schief und Gotham sieht den demaskierten kriminellen Pinguin, der fortan sämtliche Sympathien verspielt hat.

Das Finale

Wieder von der Gesellschaft verstoßen holt der Pinguin nun zum Endschlag gegen seine Mitmenschen aus. Er plant die Entführung und Ermordung aller Erstgeborener Gotham Cities, die er durch die Geburtsurkunden kennt. Mit einer riesigen ferngesteuerten Pinguinarmee läßt er gegen die Stadt vorrücken. Es gelingt Batman, dass Steuerungssignal zu manipulieren und so die Pinguinarmee zurück in der Kanalisation zu schicken. Im Kanalisationsversteck treffen die vier Wiedersacher aufeinander. Catwoman, die nun Rache an Shreck nehmen kann, tötet diesen durch einen Stromschlag und läßt so das Versteck einstürzen. Der tödlich verwundete Pinguin stirbt kurz darauf bei dem Versuch, Batman zu erschießen. Es scheint als habe nur Batman überlebt….

Weiterführende Informationen

  • Wissenswertes zum Film
  • Weitere Batman-Filme und Serien, sowie verschiedene Hintergrundinformationen in der Batman – Movie Series

Weitere Informationen im Internet

  • Trailer zum Film auf totaleclips.com
  • Kritik zum Film auf moviespotlight.de

Quellen

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile