DE 
 

The Cheat Report

 
abstimmen
bisher unbewertet
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 2006-02-17
Laufzeit:
52 Minuten
Sprachen (im Original):
Deutsch
Produktionsfirmen:
-
Offizielle Website:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Kein Trailer verfügbar.
hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
212.202.115.226
Film zuletzt bearbeitet von:
212.202.115.226
Hilfe

Filminformationen einbinden

The Cheat Report - The Truth about Cheaters ist der zweite große Spielfilm von Regisseur Daniel P. Schenk und beschäftigt sich mit dem Thema des Cheatens im eSport.

Gnadenlos ehrlich und zu 101% authentisch weiß Daniel P. Schenks zweiter Film über die Abgründe der menschlichen Seele zu berichten. War sein “A Gamer’s Day” eine Milieustudie, dann versteht sich “The Cheat Report” als Bericht über die Schattenseiten der eSports Gemeinde: Ein Jahr lang tauchte das Team um Alexander Roth in die berüchtigte Cheatercommunity ab. Und was sie zu Tage förderten, hätte niemals Sonnnenlicht erblicken dürfen… In vier Kapiteln erzählen die Macher die Wahrheit über Cheater. Von ihrer langjährigen Geschichte, die schon in der Steinzeit ihren Anfang genommen hat, über den wachsenden Cheatkult heute und dessen Ursprung bis hin zu den geplanten Gegenmaßnahmen werden zahllose Fakten aufgedeckt, die erschrecken. Ob in Interviews mit Wissenschaftlern, traumatisierten Opfern, professionellen Spielern, Cheatern selbst oder bei der Dokumentation merkwürdiger Ritualtreffen und spektakulärer Festnahmen: Es zeichnet sich ein klares Bild vom Cheater als gebrochenem, aber hochgefährlichem Menschen. So sehr man ihn bemitleiden muss, so heftig ist auch gegen ihn vorzugehen. Cheater als Gemeinde sind nicht länger anonym. Der Cheat Report enthüllte.

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile