BE, FR, GB 
 

Lady Chatterley

 
abstimmen
(4 Stimmen)
6.25
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 2006-11-01
Laufzeit:
167 Minuten
Sprachen (im Original):
Französisch
Offizielle Website:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Play

englisch

hinzufügen Hilfe

Kategorien

Fachbegriff

Quelle

Genre

Produktion

Zielgruppe

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Eine der berühmtesten Liebes- und Dreiecksgeschichten der Weltliteratur nach dem Roman von D.H. Lawrence. Bei der Verleihung der Französischen Filmpreise wurde Lady Chatterley insgesamt mit fünf Cesars ausgezeichnet und fand letztlich auf der Berlinale seinen Platz im Panoramaprogramm.

Handlung

Mit 23 heiratet Constance Reid (Marina Hands) den jungen Leutnant und Minenbesitzer Clifford Chatterley (Hippolyte Girardot). Das Paar zieht auf ein Landgut der Familie Chatterley, nachdem Clifford gelähmt aus dem Ersten Weltkrieg zurück kehrt. Für den Rest seines Lebens ist er an den Rollstuhl gefesselt und vergräbt sich in seine Arbeit. Vor dem Krieg und vor ihrer Heirat hatte Constance ein sorgenfreies und erfülltes Leben in den Metropolen Europas genossen. Nun fühlt sie sich zunehmend einsam und zurückgelassen in der ländlichen Umgebung. Die neue Haushälterin Mrs. Bolton (Hélène Alexandridis) weist ihr den Weg in die frühlingshafte Natur. Es ist ausgerechnet der verschlossene Aufseher der Anwesens, Parkin (Jean-Louis Coullo'ch), der in ihr eine nie gelebte Sehnsucht weckt. Für Constance beginnt mit dieser zunächst schüchternden und immer leidenschaftlicher werdenden Affäre der Ausbruch aus der bürgerlichen Ehe und der Weg in eine befreite Sexualität.

Mit der neuen Leidenschaft wächst in ihr auch der Wunsch nach einem Kind. Diesen Wunsch kann sie vor ihrem Mann nicht verbergen und Clifford muss akzeptieren, dass er vielleicht doch noch zu einem Erben kommen wird. Nach einer Europareise Constances mit ihrer Familie wartet er seinerseits mit einer Überraschung auf.

Produktion

Vier Jahre hatte Pascale Ferran vergeblich nach einem Produzenten für ihr Projekt gesucht, bis sich endlich Arte als Hauptproduzent fand. Bereits während der Dreharbeiten erkannten die Redakteure, dass der enstehende Film niemals in ein normales Sendefenster passen würde. So verpflichtete man die Regisseurin, aus dem geplanten Kinofilm einen Fernsehzweiteiler zu machen, für den Arte schon während der Produktion einen Sendetermin festlegte (22.Juni 2007). Pascale Ferran erstellte parallel zur Fernsehfassung ihren Film und fand einen französischen Kleinverleih, der den Film im Herbst 2006 auszuwerten begann.

Bei der Verleihung der französischen Filmpreise wurde Lady Chatterley insgesamt mit fünf Césars ausgezeichnet und fand letztlich auf der Berlinale seinen Platz im Panoramaprogramm.

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen im Internet

Quellen

Presseheft des Verleihs

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile