DE 
 

Sehnsucht

 
abstimmen
(8 Stimmen)
6.25
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 2006-08-19
Laufzeit:
88 Minuten
Budget:
$1,000,000
Sprachen (im Original):
Deutsch
Produktionsfirmen:
Offizielle Website:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Play

englisch

Regisseur:
Produzent:
Kamera:
Schnitt:
hinzufügen Hilfe

Kategorien

Genre

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
unknown
Film zuletzt bearbeitet von:
unknown
Hilfe

Filminformationen einbinden

Melancholisch stiller Film über das Leben und die Liebe im Alltag in der dörflichen Provinz und den verzweifelten Versuch eines Mannes, seine Sehnsucht nach Veränderung mit dem Alltag gewordenen Glück seiner Ehe zu vereinen.

Handlung

Schon seit ihrer Jugend sind Markus (Andreas Müller) und Ella (Ilka Welz) ein Paar. Sie leben in Zühlen, einem kleinen Ort mit etwa 200 Einwohnern in der brandenburgischen Provinz. Beide sind Anfang 30 und führen noch immer eine glückliche Ehe. Markus hat einen kleinen Betrieb und arbeitet als Schlosser. Nebenbei ist er bei der Freiwilligen Feuerwehr des Ortes tätig. Ella arbeitet gelegentlich als Haushaltshilfe. In ihrer Freizeit singt sie im Frauenchor Zühlen. Oft ist auch die Familie und die Nachbarschaft beisammen. Dann wird erzählt, gesungen und gelacht.

Das Glück der beiden scheint so unantastbar bodenständig zu sein, dass der unspektakuläre Alltag völlig in den Hintergrund tritt. Die Liebe zwischen den beiden ist von solcher Einfachheit und Ehrlichkeit, dass es scheint, als ob nichts das Idyll zum Einsturz bringen könnte. Bis Markus eines Tages mit seiner Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr von einer Partnergemeinde eingeladen wird.

Für ein paar Tage treffen sich die beiden Männervereine. Staatsmännisch werden die Vereinswappen ausgetauscht. Am Abend wird gefeiert, getrunken und getanzt. Auch Markus trinkt und tanzt, und als er am nächsten Morgen in der Wohnung der Kellnerin Rose (Anett Dornbusch) aufwacht, kann er sich an die vergangene Nacht nicht mehr erinnern.

Es ist ein Blackout mit Folgen: Denn auf der Suche nach den Geschehnissen der letzten Nacht stößt er auf eigene Wünsche und Sehnsüchte, die ihm bis zu diesem Zeitpunkt verborgen geblieben waren. Sein bis dahin so vollkommenes Leben scheint ihm zu entgleiten. Zu sicher ist er sich nach wie vor der Liebe zu seiner Frau.

Voller innerer Widersprüche fährt er zurück nach Zühlen, wo er schweigsam das Glück, das ihn mit Ella verbindet, weiterlebt. Jedoch nicht ohne Zweifel. Das Verlangen nach dem neuen Glück mit Rose lässt ihm keine Ruhe. Immer wieder treibt es ihn zurück.

Bei einem seiner Besuche eröffnet er Rose, dass sie sich nicht wiedersehen können. Als sie danach vom Balkon stürzt, steht fest, dass das Verhältnis nicht länger im Verborgenen bleiben kann. Als Markus nach Zühlen zurückkehrt und Ella nicht mehr da ist, weiß er nicht mehr, wie er mit der aussichtslosen Situation umgehen soll…

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen im Internet

Quellen

  • Sehnsucht Presseheft zum Film auf hoehnepresse.de

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile