DE 
 

...reitet für Deutschland

 
abstimmen
bisher unbewertet
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 1941-04-11
Laufzeit:
92 Minuten
Sprachen (im Original):
Deutsch
Produktionsfirmen:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Kein Trailer verfügbar.
hinzufügen Hilfe

Kategorien

Genre

Gattung

Fachbegriff

Quelle

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

"...reitet für Deutschland" ist ein NS-Propagandafilm über das wiedererstarkende Deutschland nach dem Ersten Weltkrieg. Stellvertretend für Deutschland ist der Rittmeister Ernst von Brenken, der nach dem Ersten Weltkrieg schwer verletzt und gelähmt auf sein Landgut zurückkehrt. Mit eiserner Disziplin und hartem Training gelingt es ihm jedoch, bald wieder als Turnier-Reiter Siege zu feiern.

Handlung

Rittmeister von Brenken wurde als Offizier im Ersten Weltkrieg schwer verwundet und ist seither gelähmt. Daß sein Gut hoch verschuldet ist, kümmert ihn weniger: er will wieder reiten, Turniersiege erringen, um jeden Preis. Mit eisernem Willen beginnt er ein hartes Training, und der Erfolg gibt ihm recht. Auf seinem Pferd Harro gelingt ihm ein glänzendes Comeback. Freunde helfen ihm, das Gut vor der Versteigerung zu retten, und von Brenken bringt den Großen Preis von Genf als Sieger nach Hause.

Nach einer von Clemens Laar bearbeiteten: Biographie des Freiherrn v. Langen

(Quelle: Murnau Stiftung)

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile