Staffel
< 1 >
 

1. Staffel

 
(Durchschnitt)
7.62
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht
Vorhandene Episoden:
13
Gesamtspielzeit:
559 Minuten
hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

Es wurden noch keine Handlungsschlagwörter vergeben.
hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Staffel angelegt von:
Staffel zuletzt bearbeitet von:
66.249.66.117
Hilfe

Filminformationen einbinden

Die Serie erzählt die amüsnten Abenteuer der 3 Verschwörungstheoretiker Langly, Byers und Frohike, die FBI Special Agent Fox Mulder oft mit Rat und Tat zur Seite standen. In Jimmy Bond finden sie nicht nur einen finanziellen Unterstützer im Kampf gegen verschiedenste Verschwörungen und der gefährlichen wie smarten Yves Ardele Harlow.

Handlung

Die Lone Gunmen (Einsame Schützen) sind ein Trio von Verschwörungstheoretikern, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die Öffentlichkeit über die Machenschaften der Weltregierungen zu informieren. Sie sind Freunde und Informanten der FBI Agenten Scully und Mulder.

Die Lone Gunmen geben einen regelmäßigen Newsletter heraus, den Lone Gunman (“Einsamer Schütze” oder auch “Einzelner Schütze”). Das Blatt trägt zunächst den Titel The Magic Bullet, in Anlehnung an die Theorie von der “Magischen Kugel”, die angeblich Kennedy tötete, wird aber später umbenannt.

Hauptcharaktere

John Fitzgerald Byers

wird dargestellt von Bruce Harwood und am 22. November 1963 geboren, dem Tag des Attentates auf John F. Kennedy. Auf diese Weise bekommt er auch seinen Vornamen, der ihm nach der Byers-Familientradition in Anlehnung an einen demokratischen Präsidenten der USA gegeben wird. Byers wächst in Sterling, Virginia auf.

Im Jahre 1989, auf einer High-Tech Computer Convention in Baltimore, trifft er auf Susanne Modeski, die sein Leben verändert: Byers erfährt von streng geheimen Regierungsprojekten und Experimenten, die er von nun an versucht aufzudecken und seine Mitmenschen darüber zu informieren. Zusammen mit seinen Partnern Melvin Frohike und Richard “Ringo” Langly nennen sie sich die “Lone Gunmen” und bringen regelmäßig einen Newsletter heraus, um ihre Enthüllungen zu veröffentlichen.

Melvin Frohike

Melvin Frohike (dargestellt von Tom Braidwood) wurde 1944 geboren lebte in seiner Kindheit in Pontiac, Michigan.

Richard ‘Ringo’ Langly wird dargestellt von Dean Haglund und wächst in Saltvile, Nebraska auf der Farm seiner Eltern auf. Er kann dem ländlichen Umfeld nichts abgewinnen und sucht Zuflucht im Medium Fernsehen – seine Lieblinssendung ist “The Cap’n Toby Show”.

Zusammen mit Byers und Frohike, seinen Lone Gunman-Freunden, stirbt er 2002 während des Versuchs, die Welt vor einem Terroranschlag zu bewahren.

Der schlacksige Langly trägt immer abgerissene T-Shirts (zumeist eher obskurer) Rockbands. Neben diesen Outfits bestimmen seine schwarzgerahmte Brille und das lange blonde Haar das Auftreten des Technikfanatikers. Einen Nebenerwerb hat Langly sich durch das professionelle Spielen von Dungeons and Dragons aufgebaut, in dem er unter dem Pseudonym “Lord Manhammer” sein Unwesen treibt.

In dem Trio der Lone Gunman-Herausgeber nimmt Langly neben dem reserviert-höflichen Byers und dem skurrilen Frohike die Rolle des gutmütigen Hackers ein, der auch schonmal seine Prinzipien vergisst, wenn es um die Rettung von Freunden geht. Im Gegensatz zu (vor allem) Frohike scheint er jedoch weitaus weniger emotional involviert zu sein.

James ‘Jimmy’ Bond

James Jimmy Bond ist ein Mitarbeiter und Financier der Lone Gunmen. Dargestellt wird er von Stephen Snedden. Jimmy ist der Inhaber der philantrophischen Firma Philanthropic Outreach Enterprise, kurz P-O-E. Die Firma zahle dem Hacker Alex Goldsmith eine Million Dollar für einen Copmuter-Hack. Jimmy ist ein liebenswerter Mensch, der mitunter etwas länger braucht, bis er einen Schaverhalt verstanden hat. Er liebt sein Land und mag besonders Tugenden wie Mut und den Kampf für das Gute. Mit dem Geld, dass er von einer regierungsnahen Firma erhalten hat, trainierte er eine Gruppe von blinden Football-Spielern, die mit einem speziell entwickelten, auditiven Ball spielen.

Yves Ardele Harlow

heißt mit bürgerlichem Namen Lois Runtz. Sie wird dargestellt von Zuleikha Robinson.

Lois Runtz wird ca. 1977 als Tochter eines internationalen Waffenschmugglers geboren, ihrem Akzent nach zu urteilen vermutlich in Großbritannien. Sie tritt unter diversen Anagrammen des Namens des vermeintlichen Kennedy-Attentäters Lee Harvey Oswald auf – Leroy W. DeShavela, Sara Lee Wheyvold – zumeist gibt sie sich jedoch als Yves Adele Harlow zu erkennen. Neben ihren Decknamen benutzt Yves auch Verkleidungen, um ihre wahre Identität geheim zu halten – so wird sie selbst von den Lone Gunmen nicht erkannt, als sie sich als Mann verkleidet, um in eine Hochsicherheitsanlage eonzudringen. Ihr erklärtes Ziel ist es, ihren ruchlosen Vater zu jagen und zur Strecke zu bringen. Sie scheint gleichzeitig Freund und Feind der Lone Gunmen zu sein, je nachdem was ihr persönlich gerade weiterhilft. Gunman Jimmy Bond hat ein besonderes Faible für Yves und glaubt fest daran, dass sie ein guter Mensch ist.

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile