Teil
< 1 >
US 

Jurassic Park

Jurassic Park

abstimmen
(66 Stimmen)
6.71
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 1993-06-11
Laufzeit:
127 Minuten
Budget:
$63,000,000
Einspielergebnis:
$920,100,000
Sprachen (im Original):
Englisch
Offizielle Website:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Play

englisch

hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
Hilfe

Rückverweise

Auf diesen Film wurde in den folgenden Filmen verwiesen:

Einfluss

Verweis

bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
unknown
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Nachdem es gelungen ist, aus einer urzeitlichen DNA Dinosaurier zu klonen, sollen diese auch der Welt auf einem Inselpark präsentiert werden. Doch bevor der Park geöffnet werden kann, muss ein Handvoll Wissenschaftler zur Begutachtung her. Der Besuch läuft nicht nach Plan: Die Dinos brechen aus und starten eine mörderische Jagd...

Handlung

Der Film beginnt mit dem Verladen eines riesigen Käfigs, der von mehreren Sicherheitskräften bewacht wird. Der Inhalt des Käfigs läßt auf ein gefährliches Raubtier schließen, welches sich später als Veloceraptor herausstellt. Eben bei diesen Verladevorgang ereignet sich auch ein Unfall. Nachdem einer der Arbeiter die Käfigstür öffnen will wird er durch die enorme Kraft des Tieres hinein gezogen und stirbt.

Die Gruppe

John Hammond (Richard Attenborough), Millionär und InGen Vorsitzender ist dabei sein Projekt, einen Erlebnispark mit lebenden geklonten Dinosauriern auf einer sich nahe Costa Rica’s befindenen Insel, Isla Nublar zu errichten. Bevor nun der Welt dieses Wunder der modernen Gentechnologie gezeigt werden kann und durch den Verlust eines seiner Arbeiter veranlässt ihn InGen, eine Gruppe Experten für ein Gutachten des Parks einzuladen. Zur Spezialistengruppe gehört der Paläontologe Dr. Alan Grant (Sam Neill), seine Kollegin Dr. Ellie Sattler (Laura Dern) und der Chaostheoretiker Dr. Ian Malcolm (Jeff Goldblum). Zudem kommen noch der Anwalt der InGen Investoren Donald Gennaro (Martin Ferrero) und Hammond’s Enkelkinder Alexis (Ariana Richards) und Tim (Joseph Mazzello) zur Parkbesichtigung hinzu. Hammond wünscht mehr als nur ein positives Gutachten zu hören, er wünscht alle von seinen Projekt überzeugen zu können.

Das Wunder “Jurassic Park”

Nach der Ankunft auf der Insel beginnt die erste Besichtigung per Jeep, die Gruppe ist zutiefst erstaunt beim Anblick von riesigen Brachiosaurus und Parasaurolophus Sauriern. Hammond und seine Gentechniker erklären, dass der Park verschiedenste weibliche Saurier aus ihrer Ur-DNA geklont hat. Die Ur-DNA wird dabei aus Bernsteinen, in denen Ur-Mosquitos durch Harz eingeschlossen wurden gewonnen. Die fehlenden DNA Komponenten werden mit Reptil und Vogel DNA ergänzt.

Der Tropen Sturm

Als sich ein Tropen Sturm der Insel nährt und eine Vielzahl der Mitarbeiter aufs Festland geschickt werden, nutzt Dennis Nedry (Wayne Knight), einer der Sicherheitsinformatiker die Situation um Firmeneigene Dinosaurier-Embryos für eine Konkurrenzfirma zu stehlen. Nedry setzt das Sicherheitssystem außer Kraft, was sich aufgrund des Sturmes als fatalen Fehler heraus stellt, da jetzt im gesamten Park Stromausfall herrscht. Die Gruppe die gerad mit elektrisch betriebenen Fahrzeugen unterwegs ist, kommt zum Stillstand und auch die Elektrozäune zum Schutz vor die Sauriern versagen.

Der Überlebenskampf “Jurassic Park”

Nur kurze Zeit später wird die Gruppe von einen Tyrannosaurus Rex angegriffen, Malcom wird dabei verletzt und Gennaro gefressen. Grant und die beiden Kinder werden von den anderen getrennt und entkommen in Richtung des Dschungels. In der Zwischenzeit versucht Nedry zum Hafen zu gelangen, dabei streikt sein Jeep und er fällt selbst einen Saurier zum Opfer. Nachdem Arnold (Samuel L. Jackson), einer der Chefingenieure nicht mehr von seiner Mission den Strom wieder anzuschalten zurück kehrt, machen sich Ellie und Muldoon (Bob Peck), einer der Sicherheitskräfte selbst auf dem Weg zum Haupstromversorgungsgenerator. Es gelingt den Strom wieder herzustellen und dabei entdecken sie die Überreste Arnolds, der von den noch immer jagenden Velociraptoren getötet worden ist. Muldoon versucht die beiden Raptoren zu jagen, wird aber selber zum gejagten, da es sich um drei Raptoren handelt.

Die Flucht

Die Gruppe vereint sich wieder in der Hauptbesucherhalle des Parkes, gefolgt von den Velociraptoren. Als sie von den Raptoren eingekreist werden und es hoffnunslos erscheint, greift der Tyrannosaurus in die Finaleszene ein und die Gruppe kann zum Helikopter entkommen.

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen im Internet

Quellen

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile