n/a
 
Serie 

Wer wird Millionär?

Who Wants to Be a Millionaire?

bisher unbewertet
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht
Serientyp:
Serie (staffelbasiert)
Produktionsfirmen:
-
Vorhandene Staffeln:
0
    Es wurden noch keine Teile zugewiesen.
hinzufügen Hilfe

Kategorien

Produktion

Zielgruppe

Bedeutung

Gattung

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Serie angelegt von:
Serie zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Weltweit bekannte und beliebte Quizshow. In der von Günther Jauch moderierten deutschen Ausgabe müssen die Kandidaten zuerst eine Auswahlfrage beantworten und der Schnellste darf auf den Stuhl und muss dann mit Hilfe von 3 bzw. 4 Jokern Fragen aus verschiedenen Wissensgebieten mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad beantworten, die ihn immer näher an den Hauptgewinn bringen.

Moderator

Moderator der Show ist Günther Jauch. Neben der Spannung am Spiel selbst sind es seine Gespräche mit Kandidaten, Begleitern und Telefonjokern, die zum Erfolg der Sendung in Deutschland beitragen.

Regeln

Die Regeln der deutschen Ausgabe sind im Wesentlichen identisch mit den internationalen Regeln der Show. Nach der Sommerpause 2007 führte RTL neue Regeln ein, die das Spiel interessanter gestalten sollen. Der durch die Auswahlfrage bestimmte Spieler muss zunächst entscheiden, ob er nach den alten Regeln spielen will oder die neue Version („Risikovariante“) wählt.

Die neuen Regeln

Zusatzjoker

Die neuen Regeln beinhalten einen „Zusatzjoker“, den der Kandidat erhält, wenn er auf die Sicherheitsstufe bei 16.000 Euro verzichtet. Setzt der Kandidat den Zusatzjoker ein, bittet der Moderator diejenigen Zuschauer aufzustehen, die glauben, die Antwort der Frage zu kennen. Von diesen wählt der Kandidat einen aus, der die seiner Ansicht nach richtige Antwort nennt. Der Kandidat kann sich ihm dann anschließen, muss das aber nicht. Ist die Antwort des Zuschauers richtig, erhält dieser 500 Euro.

Erweiterter Telefonjoker

Wenn der Kandidat zwar den Telefonjoker einsetzen möchte, aber keinem seiner Bekannten zutraut, die richtige Antwort zu wissen, kann er nach den neuen Regeln einen per Zufallsgenerator ausgewählten Teilnehmer in Deutschland anrufen und um Hilfe bitten. Vorgaben wie etwa Geschlecht oder Wohnort sind möglich. Es wird so lange bei unterschiedlichen Teilnehmern angerufen, bis abgehoben wird; sobald jemand abhebt, gilt der Joker als gespielt, auch wenn der Angerufene nicht helfen will oder kann. Nach 30 Sekunden wird der Anruf unterbrochen und der Kandidat kann wählen, ob er die Antwort des Jokers nehmen möchte oder nicht. Sollte die Antwort des Angerufenen richtig sein, so erhält dieser 500 Euro. Erstmals genutzt wurde er in der Sendung vom 14. September 2007: Die zufällig ausgewählte Gesprächspartnerin aus Berlin wusste, dass die Berliner Siegessäule früher einen anderen Standort hatte.

Gewinnstufen

Bis zur Einführung des Euro im Jahre 2002 gab es die Gewinnstufe 250.000 DM (Frage 12 auf 13). Da man aber dem Titel der Sendung weiterhin gerecht werden, jedoch nicht bereits bei der 1. Frage mit 100 Euro beginnen wollte, wird der Gewinn zwischen der 13. und der 14. Frage nicht verdoppelt, sondern vervierfacht. Auch zwischen den Fragen 3 und 4, 4 und 5 sowie 12 und 13 findet keine „Verdopplung“ statt.

1. Frage: 50 €
 2. Frage: 100 €
 3. Frage: 200 €
 4. Frage: 300 €
 5. Frage: 500 €; Sicherheitsstufe (1)
 6. Frage: 1.000 €
 7. Frage: 2.000 €
 8. Frage: 4.000 €
 9. Frage: 8.000 €
10. Frage: 16.000 €; Sicherheitsstufe (2)
11. Frage: 32.000 €
12. Frage: 64.000 €
13. Frage: 125.000 €
14. Frage: 500.000 €
15. Frage: 1.000.000 €

1) Der Betrag der Sicherheitsstufe bleibt dem Kandidaten auch nach den neuen Regeln erhalten, wenn er bei einer späteren Frage falsch antwortet.

2) Beim klassischen Spiel bleibt der Gewinn dieser Sicherheitsstufe erhalten, auch wenn der Kandidat bei einer späteren Frage falsch antwortet. Nach den neuen Regeln entscheidet der Kandidat vor seiner ersten Frage, ob er auf die Sicherheitsstufe bei 16.000 Euro verzichtet und dafür den neuen vierten Joker benutzen möchte.

Bisherige Hauptgewinner

Achtmal lösten Kandidaten die Millionenfrage, davon zwei Prominente in den Prominenten-Specials. Zweimal wurde der Hauptgewinn dabei in Deutscher Mark, sechsmal in Euro erreicht:

1.000.000 DM

  • 2. Dezember 2000: Eckhard Freise (Geschichtsprofessor an der Bergischen Universität Wuppertal)

Millionenfrage: Mit wem stand Edmund Hillary 1953 auf dem Gipfel des Mount Everest? A: Nasreddin Hodscha B: Nursay Pimsorn C: Tenzing Norgay D: Abrindranath Singh

  • 20. Mai 2001: Marlene Grabherr (Bürokauffrau)

Millionenfrage: Welche beiden Gibb-Brüder der Popband The Bee Gees sind Zwillinge? A: Robin und Barry B: Maurice und Robin C: Barry und Maurice D: Andy und Robin

1.000.000 EUR

  • 18. Oktober 2002: Gerhard Krammer (Student der Musik und Philosophie)

Millionenfrage: Welcher berühmte Schriftsteller erbaute als diplomierter Architekt ein Freibad in Zürich? A: Joseph Roth B: Martin Walser C: Max Frisch D: Friedrich Dürrenmatt

  • 29. März 2004: Dr. Maria Wienströer (Ärztin)

Millionenfrage: Wer bekam 1954 den Chemie- und 1962 den Friedensnobelpreis? A: Linus Pauling B: Otto Hahn (Nobelpreisträger für Chemie 1944) C: Pearl S. Buck (Literaturnobelpreis 1938) D: Albert Schweitzer (Friedensnobelpreis 1952)

  • 9. Oktober 2006: Stefan Lang (Aufzugmonteur)

Millionenfrage: Welches chemische Element macht mehr als die Hälfte der Masse eines menschlichen Körpers aus? A: Kohlenstoff (Element mit dem zweitgrößten Massenanteil im Körper) B: Kalzium C: Sauerstoff (Element mit dem größten Massenanteil im Körper, da es 89% der Masse des im Körper enthaltenen Wassers ausmacht) D: Eisen (nur Spurenelement)

  • 8. Januar 2007: Timur Hahn (Student der Anglistik, Medienwissenschaft und Informatik an der Philipps-Universität Marburg)

Millionenfrage: Welches Meer ist nach einem mythologischen König benannt, der sich dort hineingestürzt haben soll? A: Ionisches Meer B: Ägäisches Meer (König Aigeus) C: Adriatisches Meer D: Kaspisches Meer

  • 2. Juni 2008 (Prominenten-Special): Oliver Pocher (Comedian) mit Hilfe des Publikumsjokers

Millionenfrage: Das Nagel-Schreckenberg-Modell liefert eine Erklärung für die Entstehung von …? A: Sandwüsten B: Verkehrsstaus C: Grippewellen D: Börsencrashs

  • 20. November 2008 (Prominenten-Special): Thomas Gottschalk (Fernsehmoderator) mit Hilfe von Marcel Reich-Ranicki als Telefonjoker

Millionenfrage: Wie hieß Franz Kafkas letzte Lebensgefährtin, die er 1923, ein Jahr vor seinem Tod, kennenlernte? A: Dora Diamant B: Sarah Saphir C: Rita Rubin D: Olga Opal

Wer_wird_Millionär%3F

Artikel bearbeiten
Die bisher eingegebenen Informationen sind noch nicht komplett. Du kannst omdb helfen, sie auszubauen.
  1. dieser series eine hierarchisch niedrigere Kategorie zuweisen


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile