DE 
 

Mein Vater. Mein Onkel.

 
abstimmen
(1 Stimme)
10.00
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 2009-12-11
Laufzeit:
80 Minuten
Sprachen (im Original):
Arabisch, Deutsch, Englisch
bearbeiten Hilfe

Trailer

Kein Trailer verfügbar.
hinzufügen Hilfe

Kategorien

Genre

Produktion

Quelle

Fachbegriff

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Eine Dokumentation über den 28-jährigen Sinan, der nach seiner Geburt im Irak von seinem Onkel Farouq und dessen deutscher Ehefrau Brunhild adoptiert wurde. Nachdem sich das Paar wenige Jahre später trennte, nahm ihn seine Mutter mit nach Deutschland, wo er seitdem lebte.

Handlung

Als Sinan 2007 erstmals seine in die Vereinigten Arabischen Emirate emigrierte irakische Familie besucht, holt ihn die Vergangenheit ein. Denn Sinan war nach seiner Geburt vom Bruder seiner Mutter adoptiert worden, der mit seiner deutschen Frau Brunhild keine Kinder bekommen konnte. Die Ehe zerbricht jedoch nach drei Jahren und Brunhild flieht 1982 zusammen mit Sinan in ihre deutsche Heimat. Der Adoptivvater und die leibliche Familie bleiben im Irak zurück.

Über Jahre hinweg zeigte Sinan weder für sie noch für die Kultur, die sie prägt, großes Interesse. Als er nun endlich seinen Vater kennen lernt, weicht Sinans Zurückhaltung dem Verlangen, sich mit den arabischen Traditionen auseinanderzusetzen.

Weiterführende Informationen

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile