FR, GB 
 

Swimming Pool

 
abstimmen
(18 Stimmen)
6.78
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 2003-05-18
Laufzeit:
102 Minuten
Einspielergebnis:
$22,441,323
Sprachen (im Original):
Englisch, Französisch
Offizielle Website:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Kein Trailer verfügbar.
hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Deutsch

  • Sort
    Swimming Pool
Film angelegt von:
unknown
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Im Zentrum des unterhaltsamen Thrillers steht die Beziehung zweier ungleicher Frauen, deren Aufeinandertreffen jeweils ihr Leben verändert. Die beiden Hauptdarstellerinnen wissen durch ihre psychologisch genauen Darstellungen und dem spielerischen Umgang mit Erotik zu überzeugen.

Im Gegensatz zum Meer kann man einen Swimming Pool ja beherrschen und kontrollieren. Der Swimming Pool ist Julies Reich. Er ist wie eine Leinwand, auf die Bilder projiziert werden und in die ein Charakter eindringt. Es braucht seine Zeit bis Sarah Morton auch in den Swimming Pool eintaucht: Das tut sie erst, nachdem Julie zu einer Inspirationsquelle für sie geworden ist – und nachdem der Swimming Pool sauber ist.1

Handlung

Sarah Morton bezieht das Quartier

Die erfolgreiche Krimi-Autorin Sarah Morton (Charlotte Rampling) gerät in eine Schaffenskrise. Um der altmodischen Engländerin über ihre Schreibblockade hinwegzuhelfen, lädt sie ihr Verleger und Liebhaber John Bosload (Charles Dance) in sein Landhaus in der Provence ein. Sarah nimmt die Einladung an und reist von London nach Frankreich.

In dem abgelegenen Landhaus genießt sie die Ruhe und das schöne Wetter. Bereits kurz nach ihrer Ankunft baut sie ihren Laptop auf und beginnt an einem neuen Roman zu schreiben.

Doch eines Nachts wird Sarahs Askese durch das Eintreffen von Julie (Ludivine Sagnier) gestört. Die junge Frau behauptet die Tochter von John und seiner früheren französischen Geliebten zu sein und zieht mit in das Haus ein. Notgedrungen findet sich Sarah Morton mit der Anwesenheit der lebensgierigen Julie ab, obwohl der steifen Engländerin die jugendliche Leichtigkeit sichtlich missfällt. Tagsüber liegt Julie halbnackt am Pool und die Nächte verbringt sie mit wechselnden Männerbekanntschaften.

Freundschaft mit Julie?

Die anfängliche Abneigung gegenüber Julie schlägt allerdings schlagartig in ein warmherziges Interesse um, als Sarah Morton in der jungen Französin eine Inspirationsquelle für ihren neuen Roman erkennt. Die Krimi-Autorin beginnt in Julies Sachen zu wühlen, studiert ihr Tagebuch und lädt sie zum Essen ein, um mehr über sie zu erfahren. Obwohl Julie durchschaut, dass Sarah sie als Vorlage für ihren neuen Roman benutzt, unternimmt sie nichts dagegen.

Eines Abends trifft Julie mit dem Gastwirt Franck (Jean-Marie Lamour) ein. Sarah lässt sich überreden, mit den beiden im Wohnzimmer einen Joint zu rauchen und zu tanzen. Nachdem sich die Engländerin auf ihr Zimmer zurückgezogen hat, beobachtet sie am Fenster wie die nackte Julie Franck verführen möchte und ihn drängt ebenfalls in den Swimming Pool zu springen. Sarah Morton, die selbst Gefallen an dem jungen Gastwirt gefunden hat, möchte die sexuelle Annäherung der beiden verhindern. Als Julie Franck gerade an die Wäsche geht, wirft sie einen Stein in das Wasser des Pooles. Franck ist irritiert und zieht sich seine Hose wieder an. Zufrieden legt sich Sarah ins Bett und steckt sich Ohrstöpsel in die Ohren.

Ein Verbrechen geschieht

Am nächsten Morgen ahnt Sarah schnell, dass in der Nacht etwas Furchtbares passiert sein muss. Hektisch rennt sie zum Pool hinunter und entdeckt Blutspuren. Über den gesamten Tag versucht sie erfolglos den jungen Gastwirt zu finden. Als sie am Abend wieder nach Hause kommt, findet sie eine völlig verstörte Julie vor, die Sarah mit ihrer Mutter verwechselt. Die junge Frau gesteht ihr, dass sie Franck “für das Buch” umgebracht hat.

Gemeinsam vergraben sie den Leichnam im Garten. Damit kein Verdacht geschöpft wird verändern die beiden Hausbewohner nichts an ihrem Tagesablauf. Einige Tage danach bekommt Julie einen Job in St. Tropez angeboten und verabschiedet sich von ihrer neugewonnen Bezugsperson. Sarah Morton findet nach der Abreise von Julie ein Manusskript und einen handgeschriebenen Zettel. Julie möchte, dass Sarah den Liebesroman ihrer verstorbenen Mutter als neue Inspirationsquelle nutzt.

Mit einem fertigen Roman kehrt Sarah Morton nach London zurück. Da sie damit rechnet, dass John das Buch nicht gefallen wird, wechselt sie kurzerhand den Verlag. Aus Genugtuung geht sie ein letztes Mal zu John und präsentiert ihm das fertige Buch. Beim Verlassen des Büros sieht sie Johns Tochter Julia, die gerade ihren Vater besucht.

Weiterführende Informationen

Wissenswertes zu Film und Dreh

Weitere Informationen im Internet

Quellen

1 Zitat von Francois Ozon auf der Homepage des Fernsehsenders arte

  • Interviews mit Hauptdarstellern und Regisseur, auf: Swimming Pool, Highlight DVD 2004, 102 min.
  • Filmzusammenfassung bei Dieter Wunderlich
Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile