US 
 

Rio Bravo

 
abstimmen
(20 Stimmen)
7.00
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 1959-03-18
Laufzeit:
144 Minuten
Sprachen (im Original):
Englisch, Spanisch
Produktionsfirmen:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Kein Trailer verfügbar.
hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
Hilfe

Rückverweise

Auf diesen Film wurde in den folgenden Filmen verwiesen:

Verweis

bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
unknown
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Als Sheriff John T. Chance den Mörder Joe Burdette festnimmt, versucht sein Bruder, ein reicher Viehbaron, ihn mit allen Mitteln zu befreien. Doch er hat die Rechnung ohne den Sheriff und seine Leute gemacht. John Hawkes Westernklassiker mit John Wayne, gilt allgemein als seine persönliche Antwort auf High Noon.

Handlung

Die Verhaftung von Joe Burdette

In dem Saloon der texanischen Grenzstadt Rio Bravo, verhöhnt Joe Burdette (p:4307) den ehemaligen Hilfssheriff Dude (Dean Martin), indem er einen Dollar in einen Spucknapf wirft. Dude, einstmals gefürchteter Schütze, aber nun aufgrund einer unglücklichen Liebesgeschichte zum Alkoholiker geworden, ist sich nicht zu schade, den Dollar aus dem Spucknapf zu holen. Hieraus entwickelt sich jedoch ein Streit, in dessen Verlauf Burdette einen unbewaffneten Mann erschießt und deshalb von Sheriff Chance (John Wayne) verhaftet wird. Da Dude dem Sheriff geholfen hatte, erhält er von diesem seinen Stern zurück.

Eine Stadt wird bedroht

Mit der Verhaftung von Burdette handeln sich beide jedoch eine Menge Ärger ein. Der Bruder des Mörders, der mächtige Viehbaron Nathan Burdette (John Russell), setzt alles daran, Joe wieder aus dem Gefängnis zu bekommen. Er lässt seine Leute die gesamte Stadt abriegeln und heuert noch Revolvermänner an, die fortan jeden Schritt von Chance überwachen. Neben Dude verfügt dieser nur noch über einen weiteren Helfer, den alten Krüppel Stumpy (Walter Brennan). Trotzdem lehnt er die Hilfe der Einwohner ab, da er keine unschuldigen Opfer riskieren will. Da er Joe Burdette nicht fortbringen kann, muss Chance nun sechs Tage auf die Ankunft des zuständigen Marshals warten.

Pat Wheeler erscheint in der Stadt

Am nächsten Tag erscheint Pat Wheeler (Ward Bond) in der Stadt. Er ist ein in alter Freund des Sheriffs, der mit einem Transport Sprengstoff und Brennmaterialien unterwegs ist. Als er von den Geschehnissen erfährt, ist er sofort bereit, Chance zu unterstützen. Dieser lehnt jedoch ab, da er weiß, dass sein Freund keine Chance gegen Burdettes Leute hat. Allerdings würde er gerne Wheelers Begleiter, den jungen Colorado Ryan (Ricky Nelson), der zum Schutz des Transportes dabei ist, als Hilfssheriff verpflichten. Colorado ahnt jedoch die Gefahr, die mit dem Job verbunden ist und hält sich lieber zurück.

Nur kurze Zeit später wird Wheeler von einem der Revolvermänner aus dem Hinterhalt erschossen. Dude kann den Mörder zwar verletzen, aber dieser flüchtet sich in den Saloon. Obwohl der Laden voll von Burdettes Leuten ist, wollen Chance und Dude den Mann festnehmen. Hier kann Dude den Mörder gerade noch erschießen, bevor dieser auf einen von ihnen zielen kann.

Die Postkutsche kommt

Als die Postkutsche wegen eines Schadens repariert werden muss, mietet sich die attraktive Francis Feathers (Angie Dickinson) im örtlichen Hotel ein. Sheriff Chance hält sie wegen eines Steckbriefes zunächst für eine gesuchte Falschspielerin. Tatsächlich scheint sie auch einiges Talent beim Spielen an den Pokertischen des Hotels zu besitzen. Sie kann Chance jedoch davon überzeugen, dass sie unschuldig ist. Dieser rät ihr, die Stadt mit der Postkutsche zu verlassen, da es hier nun zu gefährlich ist. Feathers, die sich jedoch in den Sheriff verliebt hat, will bei ihm bleiben.

Als am nächsten Tag Chance drei Banditen in die Falle läuft, schafft es Colorado, mit Feathers Hilfe, diese zu erschießen und Chance somit zu retten. Da er nun ebenfalls auf Burdettes Abschussliste steht, lässt sich Colorado nun auch zu einem Hilfssheriff ernennen.

Der Showdown

Durch eine weitere Falle schaffen es Burdettes Leute jedoch, Dude zu entführen. Dieser soll nun gegen Joe Burdette ausgetauscht werden. Chance und Colorado bringen diesen nun zu dem vereinbarten Treffpunkt. Beim Austausch gelingt es jedoch Dude, Joe zu Boden zu werfen. Es kommt zu einer Prügelei zwischen beiden und einer wilden Schiesserei der anderen Beteiligten. Obwohl Chance Dude einen Revolver zuwerfen kann, haben sie kaum eine Chance gegen die Übermacht der Anderen. Ausgerechnet Stumpy, der eigentlich im Gefängnis bleiben sollte, bringt die Entscheidung. Er holt eine Kiste Sprengstoff von Wheelers Wagen und wirft eine Dynamitstange, die von den anderen durch gezielte Schüsse zur Explosion gebracht wird.

Nathan Burdette und seine Leute können somit überwältigt und festgenommen werden. Sheriff Chance hat nun endlich Zeit, sich um Feathers zu kümmern.

Weiterführende Informationen

Quellen

  • Howard Hawks: Rio Bravo von Dieter Wunderlich
  • Joe Hembus: Das Western-Lexikon. Erweiterte Neuauflage von Benjamin Hembus. 2. Auflage. Ort: Heyne-Filmbibliothek 1995, ISBN 3-453-08121-8. Seite 514 – 517

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile