GB, US 
 

Geliebte Jane

Becoming Jane

abstimmen
(4 Stimmen)
7.25
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 2007-03-02
Laufzeit:
120 Minuten
Budget:
$12,000,000
Sprachen (im Original):
Englisch
Produktionsfirmen:
Offizielle Website:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Play

englisch

hinzufügen Hilfe

Kategorien

Fachbegriff

Genre

Zielgruppe

Bedeutung

Gattung

Quelle

Produktion

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Das Biopic zeigt einen Ausschnitt aus dem Leben der Schrifstellerin Jane Austen. Von den Anfängen ihrer Karriere bis hin zu ihrem Durchbruch ist ihr Leben von der Romanze zu dem irischen Juristen Tom Lefroy geprägt. An diversen Schauplätzen in Irland unter der Regie Julian Jarrolds gedreht, mit Anne Hathaway und James McAvoy in den Hauptrollen.

Handlung

Jane Austens (Anne Hathaway) Leben war reich an Leidenschaft und Romantik. Diese Erlebnisse hat sie in ihren Büchern mit viel Witz und Weisheit verarbeitet. Der Film beginnt Austen als junge Erwachsene zu zeigen und erzählt einen Auszug aus ihrem Leben, waährend dem sie zur Schrifstellerin wurde.

Im England von 1795 hätte eine junge Frau mit einer Liebesheirat einen törichten und vor allem irreparablen Fehler begangen. Denn Geld allein regierte diese vom Klassen– und Ständesystem geprägte Welt. Mr. und Mrs. Austen (James Cromwell, Julie Walters), Janes Eltern, ist das angesichts des heiratsfähigen Alters ihrer jüngsten Tochter nur allzu gut bewusst.

Janes Sicht vom Leben

Jane will diesen Aspekt des öffenlichen Lebens jedoch nicht einsehen. Ihr unabhängiger, aufmüpfiger Geist glaubt an eine Welt jenseits aller Klassen und Geldverflechtungen, jenseits von Stolz und Vorurteil. Wenn Jane heiratet, dann nur aus Liebe. Darin ist sie sich sicher. Auch ihre Eltern sind sich sicher, nur das Beste für ihre Tochter im Auge zu haben – einen wohlhabenden, gut situierten Ehemann. Der perfekte Kandidat steht auch schon bereit: Mr. Wisley (Laurence Fox), der Neffe der ebenso Respekt einflößenden wie reichen Lady Gresham (Maggie Smith). Aber allen Anstrengungen und besten Absichten der Austens zum Trotz weist Jane sämtliche Avancen des linkischen, biederen Aristokraten zurück.

Mit 20 Jahren trifft sie auf den jungen Iren Tom Lefroy. Der Jurist, der noch in der Ausbildung steht, kommt mit Austens Bruder Henry aus London nach Hampshire zu Besuch. Tom ist gut aussehend, intelligent und arm. Außerdem verachtet er biedere Landpomeranzen, wie seine Gastgeber es sind. Aber der junge Lebemann findet in Janes altklugem Talent und ihrer wilden Unabhängigkeit mehr als er je zu hoffen wagte. Die Wege der Beiden kreuzen sich immer öfter. Sie liefern sich im nahe gelegenen Wäldchen Wortgefechte, tanzen auf einem Ball miteinander, Jane schlägt James beim Kricket und er drückt ihr “Tom Jones” als Bettlektüre in die Hand.

Die Liebe

Schließlich geschieht das Unvermeidliche: Die beiden verlieben sich und stehen dabei unter ständiger Beobachtung. Janes Cousine Eliza und ihre Schwester Cassandra warnen sie bereits vor den möglichen Folgen ihrer Affäre. Lady Gresham beäugt die Geschehnisse mit kühlem Zorn, während der arme Mr. Wisley hartnäckig an seiner Hoffnung auf eine Ehe mit Jane festhält. Tom ist der Protegé seines Onkels, Richter Langlois (Ian Richardson), der persönlich und finanziell viel in den Neffen investiert hat. Ganz sicher wird der ebenso konservative wie gefühlskalte Langlois nicht tatenlos zuschauen, sollte Tom seine Investitionen für eine nicht standesgemäße Ehe anlegen.

Der Ausweg

Das Paar muss sich entscheiden. Tom will mit Jane das Dorf für immer verlassen, doch eine Flucht hätte katastrophale Folgen für beide. Janes Familie ist alles andere als wohlhabend, sie selbst würde Ansehen und Ehre verlieren. Auch die Finanzlage und die Zukunft von Lefroys Familie in Irland hängen völlig von ihm ab. Wenn Jane und Tom wegliefen, dann könnten sie alles verlieren: Familie, Freunde, Wohlstand. Letztlich scheitert ihre Liebe an Toms Vernunft. Erst als erfolgreiche, erwachsene Schriftstellerin trifft sie erneut auf Tom, der inzwischen verheiratet ist. Jane dagegen bleibt ihr Leben lang allein.

Wissenswertes

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen im Internet

Quellen

Presseheft des Verleihs

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile