Staffel
Episode
< 1 >
< 19 >
 

Deus Ex Machina

 
abstimmen
(5 Stimmen)
9.80
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht
Uraufgeführt am:
2005-03-30
Laufzeit:
45 Minuten
Teil von:
Sprachen (im Original):
Englisch
bearbeiten Hilfe

Trailer

Kein Trailer verfügbar.
hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Episode angelegt von:
Episode zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Lockes tragische Vergangenheit mit seinem Vater Anthony Cooper wird erklärt. In einer Vision sieht Locke ein Flugzeug vom Himmel stürzen und findet dieses schließlich auch zusammen mit Boone, der dabei allerdings verunglückt.

Handlung

Locke und Boone versuchen, die Luke mittels eines Trebuchets zu sprengen, doch das Glas bleibt standhaft. Durch den Aufprall gerät ein Metallstück in Lockes Bein, der jedoch keinerlei Schmerzen verspürt. Boone scheint dies sehr zu verwundern. Locke sticht sich am selben Abend mehrfach mit einer Nadel ins Bein und verspürt noch immer keinen Schmerz. Auch ein glühendes Holzstück bewirkt nicht den erwünschten Effekt. Am nächsten Tag laufen die beiden wieder zur Luke, Locke humpelt dabei ein wenig. Boone beschwert sich, er wolle nicht mehr jeden Tag versuchen, die Luke zu öffnen. Doch Locke glaubt weiterhin an den schicksalhaften Absturz und will, dass die Insel ihm ein Zeichen gibt. Daraufhin sieht Locke ein Flugzeug vom Himmel abstürzen. Als er sich umdreht, ist Boone blutüberströmt und wiederholt immer wieder “Theresa fällt die Treppe rauf, Theresa fällt die Treppe hinunter”. Daraufhin befindet sich Locke wieder in einem Rollstuhl und fleht die Insel an, ihm nicht wieder seine Fähigkeit zu laufen wegzunehmen. Locke erwacht aus diesem Alptraum am Lagerfeuer. Sofort weckt er Boone und befiehlt ihm, mit ihm zu gehen.

James leidet derweil an starken Kopfschmerzen. Da Kate ihn dazu drängt, lässt sich Sawyer schließlich von Jack untersuchen, der ihn auf die Schippe nimmt. Doch er diagnostiziert lediglich, dass Sawyer eine Brille braucht und bietet ihm anschließend mehrere Modelle an. Da keine der Brillen passend ist, schweißt Sayid zwei verschiedene Gläser zusammen. Sawyers Kopfschmerzen sind dadurch gebannt.

Im Dschungel finden Locke und Boone schließlich tatsächlich eine verweste Leiche, die ein Priester gewesen sein könnte. Oben im Baum hängt ein Flugzeug. Da Locke nicht gut laufen kann, soll Boone nach oben steigen. Dieser befolgt Lockes Drängen und steigt hinauf. Oben im Flugzeug findet Boone eine weitere Leiche und mehrere Holzkisten voller Marienstatuen, in welchen jede Menge Tütchen mit Heroin versteckt sind. Scheinbar sind Drogenschmuggler auf der Insel abgestürzt. Als Boone das Funkgerät entdeckt, will er ein Notsignal senden und schafft dies tatsächlich auch. Auch antwortet ihm eine Stimme. Doch bevor Boone mehr sagen kann, stürzt das Flugzeug hinunter und zieht Boone mit sich, der daraufhin bewusstlos und verletzt ist. Locke schleppt den verletzten Boone daraufhin unter Mühen zurück zum Strand, wo er Jack erzählt, Boone sei beim Jagen von einem Felsen gestürzt. Kurz darauf ist er schon wieder im Dschungel verschwunden.

Als Locke an der Luke lehnt und die Insel verzweifelt bittet, ihm zu helfen, erleuchtet plötzlich die Luke.

Flashbacks

Locke arbeitet in einem Spielzeugladen, als er eine mysteriöse Frau bemerkt, die ihn beobachtet. Auf dem Parkplatz eines Supermarktes trifft er sie wieder und verfolgt sie. Dabei wird er von einem Auto angefahren, doch es passiert ihm nichts. Als er die Frau anspricht, sagt sie ihm, sie sei seine Mutter. In einem Café unterhalten sich die beiden dann. Die Mutter erklärt, Locke sei eine unbefleckte Empfängnis gewesen und scheint geistig verwirrt zu sein. Daraufhin engagiert Locke einen Privatdetektiv, der ihm alles über seine Mutter erzählt und die Unterlagen über seinen Vater zukommen lässt. Locke fährt dann zum Anwesen seines Vaters und wird hereingelassen, nachdem der Pförtner, der nichts von einem Sohn seines Chefs Anthony Cooper wusste, bei diesem nachgefragt hat. Locke trifft nun zum ersten Mal seinen Vater. Die beiden unterhalten sich, Cooper scheint nett zu sein und läd seinen Sohn zum Jagen ein. In der Folgezeit verbringen die beiden viel Zeit miteinander, doch eines Tages kommt Locke angeblich eine Stunde zu früh zu Cooper und dieser hängt noch am Dialysegerät.

Wenig später hat Cooper seinen Sohn dazu manipuliert, ihm eine Niere zu spenden. Locke liegt im Krankenhaus neben seinem neu gefundenen Vater. Doch als er aus der Operation erwacht, ist dieser verschwunden. Lockes Mutter erscheint daraufhin und erklärt, dass alles nur eine Verschwörung war und Lockes Vater nur eine Niere braucht. Daraufhin fährt Locke zum Anwesen des Vaters, wird aber nicht hereingelassen. Weinend bricht er zusammen.

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile