Serie 

Einsatz in Manhattan

Kojak

bisher unbewertet
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht
Serientyp:
Serie (staffelbasiert)
Produktionsfirmen:
-
Vorhandene Staffeln:
5
hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
Hilfe

Rückverweise

Auf diese Serie wurde in den folgenden Filmen verwiesen:

Verweis

bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Serie angelegt von:
Serie zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Der New Yorker Polizist Theo Kojak erledigt Fälle auf seine Art: cool, charmant, lässig, ehrlich, zielstrebig, aufrichtig. Gerne hat er dabei einen Lolli im Mund. Zusammen mit Crocker, Stavros etc. sorgt er dafür, dass es in Manhattan etwas weniger Kriminalität gibt.

Kojak lief von 1973 – 1978 und eine Folge dauert 45 Minuten. In den USA lief die Serie auf CBS. Die Erstaustrahlung in Deutschland war 1974 in der ARD. Der deutsche Name “Einsatz in Manhattan” wurde deshalb gewählt, weil man die Serie nicht an einer Person aufziehen wollte (was aber ja eigentlich der Fall ist), sondern lieber eine Stadt/einen Stadtteil im Titel wollte. Zu Anfang wählte die ARD sich 61 Folgen aus allen Staffeln aus, schnitt sie z.T. sehr zusammen und strahlte sie ohne erkennbare Reihenfolge aus. Erst zu Beginn der 1990er Jahre wurden von der ARD weitere 37 Folgen synchronisiert und erst 1998 hat RTL II die letzten Folgen überarbeitet und ausgestrahlt.

Bekannt sind Kojaks markig-lässigen Sprüche (auf deutsch):

Isses wahr

Entzückend

Ich bin dein Fan

Ok, Baby

Auch sein Spitzname “Wuschelköpfchen” für Stavros erreichte Kultstatus. Stavros wurde von Telly Savalas jüngerem Bruder George Demosthenes Savalas verkörpert. Er starb 1985 an Leukämie.

Kevin Dobson, der die Rolle des Bobby Crocker spielt, ist mittlerweile Anwalt.

Dan Frazer verkörperte Kojaks Freund und Vorgesetzten Frank McNeil. Schon vor Kojak spielte er in einigen Filmen und Serien mit und tut dies bis heute (z.B. in Law & Order)

Vince Conti als Rizzo ist als Schauspieler sonst nicht mehr aufgefallen.

Mark Russell als Saperstein hat außer in Kojak noch in einigen anderen Serien mitgespielt.

Und zum Schluß: Kojak himself, Telly (Aristoteles) Savalas. Savalas spielte in zahlreichen Filmen mit, u.a. auch in “Das dreckige Dutzend” und “James Bond 007 – Im Geheimdienst Ihrer Majestät”. Zudem veröffentlichte er einige erfolgreiche Musikplatten. Einen Tag nach seinem 72. Geburtstag starb Telly “Kojak” Savalas an Krebs. Er wurde mit einem Stern auf dem Hollywood Walk of Fame geehrt.

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile