Teil
< 3 >
US 

Fluch der Karibik 3

Pirates of the Caribbean: At World's End

abstimmen
(28 Stimmen)
6.50
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 2007-05-19
Laufzeit:
180 Minuten
Budget:
$110,000,000
Einspielergebnis:
$401,055,000
Sprachen (im Original):
Englisch, Chinesisch
Offizielle Website:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Play

deutsch

Play

englisch

hinzufügen Hilfe

Kategorien

Bedeutung

Genre

Produktion

Gattung

Zielgruppe

Fachbegriff

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
Hilfe

Rückverweise

Auf diesen Film wurde in den folgenden Filmen verwiesen:

Einfluss

bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Deutsch

  • Sort
    Fluch der Karibik 3
  • Sort
    Pirates of the Caribbean: Am Ende der Welt
  • Sort
    Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt
  • Sort
    Pirates of the Caribbean 3 - Am Ende der Welt
Film angelegt von:
unknown
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Dritter Teil der US-amerikanischen Piratenfilm-Reihe von Regisseur Gore Verbinski aus dem Jahr 2007. Elizabeth und Will müssen mit Captain Barbossas Hilfe nach dem im Kraken verschwundenen Captain Jack suchen und gelangen dabei bis ins exotische Singapur, wo sie auf den Piratenfürst Sao Feng treffen.

Handlung

Seit Jack Sparrows Ableben hat sich die Situation für Piraten und alle, die mit ihnen sympatisieren, enorm verschlechtert. Zu Hunderten werden Menschen hingerichtet. Derweil sind Elisabeth und William zusammen mit der Crew der Black Pearl, angeführt durch Barbossa, nach Singapur gereist. Sie treffen dort den berüchtigten Piratenkapitän Sao Feng (Chow Yun Fat). Ihr Plan ist es, eine Karte in ihren Besitz zu bringen, die sie zum Ende der Welt führt. Sea Feng durchschaut ihren Plan zwar, wird aber von Soldaten der Ostindien-Gesellschaft aufgerieben und läßt sie schließlich durch Ränkeschmiede mit William mit der Karte und einem Schiff von dannen ziehen.

Eine beschwerliche Reise beginnt. Barbossa und seine Crew durchqueren arktisch anmutende Gewässer und gelangen schließlich am Ende der Welt an, wo sie einen gigantischen Wasserfall hinabstürzen.

Derweil beobachten wir Jack Sparrow in seinem ewigen Gefängnis im Jenseits. Da er von dem Riesenkraken mit seinem Schiff, der Black Pearl, in die Tiefe gezogen wurde, hat er die Black Pearl auch im Jenseits an seiner Seite. Nur gibt es dort nichts als eine Salzwüste und kein leises Lüftchen. Jack hat ziemliche Probleme, halbwegs klaren Kopf zu behalten. Gerade, als etwas eigenartig anmutende Krabben ihm helfen, sein Schiff in Richtung Wasser zu bewegen, trifft er auf Barbossa und seine Leute, die an der Wüste gestrandet sind, nachdem ihr Schiff beim Hinabstürzen des Wasserfalls zerschollen ist.

Also machen sich alle zusammen auf den Weg: Jack, Barbossa – beide um den Posten als Kapitän der Black Pearl rangelnd – William und Elisabeth – noch immer zerstritten – und der Rest der Crew. Um wieder ins Reich der Lebenden zu kommen müssen sich die Piraten einiger Tricks bedienen, aber schließlich sind sie zurückgekehrt und treffen auf Sao Feng und seine Männer. Man hat beschlossen, ein Treffen aller 9 Piratenkapitäne abzuhalten, die den Rat der Piraten darstellen. Auf dem Weg zum Treffen geraten sie allerdings in einige Schwierigkeiten. Die ‘Flying Dutchman’ fährt jetzt für die Ostindische Gesellschaft und greift das Schiff von Sao Feng an, auf dem sich auch Elisabeth befindet. Der Piratenkapitän wird bei dem Angriff getötet und ernennt Elisabeth zu seinem Nachfolger. Fortan ist Elisabeth einer der 9 Kapitäne, die den Rat der Piraten ausmachen.

Der Grund dafür, dass die ‘Flying Dutchman’ sich der Ostindischen Gesellschaft und damit Lord Beckett unterordnet ist der, dass Beckett das Herz von Davy Jones hat. Damit hat er das Geisterschiff unter seiner Kontrolle und benutzt es, um Piraten zu jagen. Gleichzeitig verraten sowohl William Turner als auch Jack Sparrow das Ratstreffen der Piraten an Lord Beckett, William, um seinen Vater zu retten, Jack, um Kapitän der ‘Flying Dutchman’ zu werden. Wer immer Davy Jones tötet (also sein Herz zerstört) wird Kapitän des Schiffes.

Beim Ratstreffen der Piraten wird nach reichlich Hin und Her Elisabeth als Anführerin (Königin) aller Piraten auserkoren und sie gibt die Order, sich dem Feind, der im Anmarsch ist, zu stellen und zu kämpfen. Am Tag der Schlacht versuchen die Piraten unter Führung von Barbossa einen Vorteil zu erlangen, indem sie die in menschliche Gestalt gezwungene Göttin Calypso befreien. Calypso lebte die ganze Zeit als Wahrsagerin unter ihnen und hat Barbossa einst auch nur zu dem Zweck wiederbelebt, damit alle 9 Piratenkapitäne den für ihre Befreiung notwendigen Teil beisteuern.

Gerade als die Schlacht losgehen will und sich ‘Black Pearl’ und ‘Flying Dutchman’ gegenüber stehen, erzeugt Calypso einen Malstrom, der beide Schiffe in die Tiefe zu ziehen droht. Es entspinnt sich ein wilder Kampf zwischen den beiden Schiffen. Im Getümmel der Schlacht bitten Elisabeth und William Kapitän Barbossa darum, sie zu verheiraten, was er auch tut. William setzt auf das Deck der ‘Flying Dutchman’ über, um gegen Davy Jones anzutreten. Auch Jack Sparrow ist dort und versucht, die Truhe mit dem Herzen und den Schlüssel zu erlangen. Schließlich entert auch Elisabeth die ‘Flying Dutchman’, muss aber mit ansehen, wie William von Davy Jones tödlich verletzt wird.

Spoiler

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen im Internet und Literatur

  • Fanseite zum Film mit Kritik und kurzer Analyse der Handlungsstränge auf aintitcool.com (engl.)

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile