GB 
 

Der Mieter

The Lodger

abstimmen
(5 Stimmen)
6.80
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 1927-02-14
Laufzeit:
70 Minuten
Budget:
$12,000
Sprachen (im Original):
Englisch
bearbeiten Hilfe

Trailer

Kein Trailer verfügbar.
hinzufügen Hilfe

Kategorien

Genre

Gattung

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
Hilfe

Rückverweise

Auf diesen Film wurde in den folgenden Filmen verwiesen:

Remake

bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Das Frühwerk von Alfred Hitchcock aus dem Jahre 1927, in dem ein geheimnisvoller Mieter des mehrfachen Mordes verdächtigt und gejagt wird, lässt schon die typische Handschrift des Regisseurs erkennen.

Handlung

Die Londoner Polizei findet eine Tote, und bei ihr einen Zettel mit der in ein Dreieck geschriebenen Signatur „The Avenger“. Es ist bereits die siebte blonde Frau, die dem „Avenger“ zum Opfer gefallen ist. Zeugen beschreiben den Täter als einen großen, vermummten Mann. Schnell wird die Nachricht über die Presse verbreitet.

In einer Wohnung, in der ein älteres Ehepaar mit der Tochter Daisy (June Tripp) wohnt, tritt ein bedrohlich wirkender Mann (Ivor Novello) ein unter dem Vorwand, ein Zimmer mieten zu wollen. Skeptisch inspiziert er das Zimmer und zieht ein. Daisy begegnet ihm zunächst mit Zurückhaltung, doch innerhalb weniger Tage macht er sich mehr und mehr bei ihr beliebt. Daisys Freund Joe (Malcolm Keen), der Polizeibeamte, wird unterdessen auf den Fall um den „Avenger“ angesetzt und hofft, den Serienmörder bei seiner nächsten Tat zu fassen. Der Mieter erfährt davon, auch von der Freundschaft der beiden.

In derselben Nacht, in der Daisy einen Bühnenauftritt hat, beobachtet die Mutter des Hauses, wie sich der Mieter heimlich nach draußen begibt. Dann wird wieder eine Frau ermordert, wieder mit dem hinterlassenen Zettel des „Avenger“. Kurze Zeit später kehrt der Mieter in die Wohnung zurück, während die alte Frau gespannt lauscht. Am Tag darauf erzürnt sich Joe, als er, von ihrem lauten Schreien erschrocken, zu Daisy geeilt ist und sie in Umarmung mit dem Mieter sieht. Die alte Frau teilt ihrem Mann ihre Vermutung mit, dass ihr Mieter möglicherweise der Mörder sei. Als sie dann erfahren, dass der Mieter Daisy ein Kleid gekauft hat, warnen sie ihn davor, sich Daisy weiter zu nähern. Zwischendurch ist zu sehen, wie der Mieter in einem Stadtplan Dreiecke einzeichnet. Erneut geht der Mieter mit Daisy aus dem Haus, woraufhin die Mutter in Panik verfällt.

Als die beiden auf einer Bank sitzen und sich küssen, werden sie von Joe, dem Polizisten, ertappt, doch sie erteilt ihm eine Abfuhr. Auf einmal vermutet auch er, dass eine Verbindung zwischen dem Mieter und den Morden besteht und lässt dann dessen Zimmer durchsuchen. In seiner Tasche wird eine Pistole, der Stadtplan sowie gesammelte Zeitungsartikel über die Mordfälle gefunden. Doch der Mieter gibt an, dass vielmehr seine Schwester von dem „Avenger“ getötet worden sei. Obwohl Daisy seine Unschuld bekräftet, wird er verhaftet. In einem unbeachteten Moment kann er allerdings fliehen und trifft sich danach heimlich mit Daisy. Er erzählt, dass er seiner Mutter nach dem Tod seiner Schwester geschworen habe den Mörder zu fassen. Sie gehen kurz in eine Bar und verschwinden wieder, dann hetzt Joe die Menschen in der Bar auf, dass sie sie verfolgen. Aber kurz darauf erhält er die Nachricht, dass der Mieter doch unschuldig ist, da der echte „Avenger“ soeben gefasst worden ist. In letzter Minute kann er ihn vor der aufgebrachten Meute in Sicherheit bringen. Am Ende sind Daisy und der ehemalige Mieter glücklich vereint.

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile