FR 
 

Indochine

 
abstimmen
(5 Stimmen)
4.40
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 1992-04-15
Laufzeit:
157 Minuten
Sprachen (im Original):
Französisch, Vietnamesisch
bearbeiten Hilfe

Trailer

Kein Trailer verfügbar.
hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Catherine Deneuve in der Rolle der Kolonialbesitzerin Eliane in Vietnam. Regisseur Régis Wargnier zeigt das Leben der Kolonialfranzosen zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

Handlung

Eliane (Catherine Deneuve) ist Kolonialbesitzerin in der Nähe von Saigon. Nachdem die Eltern der kleinen Camille (Linh Dan Pham) verstorben sind, adoptiert sie das Mädchen und erfüllt für sie fortan eine Mutterrolle, die ihr bisher versagt geblieben war. Zusammen mit ihrem Großvater (Henri Marteau) und Eliane wächst Camille fortan auf der Kautschukfarm der Familie zu einer bildschönen jungen Frau heran. Eliane ist eine starke Frau, die zahlreiche Affären hat. So auch mit dem jungen Offizier Jean-Baptiste (Vincent Perez). Die Beziehung scheitert allerdings, als Elianes Vater einen Keil zwischen die beiden treibt.

Eines Tages verunglückt Camille fast auf der Straße. Jean-Baptiste rettet ihr das Leben und fortan ist das Mädchen über beide Ohren in den attraktiven Marineoffizier verliebt. Sie berichtet ihrer Mutter davon. Diese jedoch ist noch immer von Jean-Baptiste enttäuscht und will nicht, dass Camille und er eine Romanze eingehen. So ersucht sie bei ihrem ehemaligen Liebhaber, dem Polizisten Guy Asselin (Jean Yanne), eine Versetzung des jungen Mannes. Als Camille davon erfährt, zerstreitet sie sich mit ihrer Mutter, zieht in ein Kloster und willigt in die Heirat mit dem adligen Tanh (Eric Nguyen) ein.

Jean-Baptiste wird derweil auf eine einsame Insel versetzt. Camille heiratet Tanh, verlässt ihn aber kurze Zeit später und macht sich auf die Suche nach ihrer großen Liebe. Nach einer langen Wanderung durch spärlich besiedeltes Land erreicht sie die Dracheninsel. Dort angekommen, schikanieren die Franzosen die Vietnamesen, die heimlich mit Booten das Land verlassen wollen. Als die Familie, mit denen Camille gereist ist, heimtückisch von einem Kollegen Jean-Baptistes getötet wird, erschießt Camille diesen in einem Tumult und flieht zusammen mit Jean-Baptiste. Auf einem Boot treiben sie dahin, bis sie eine Insel erreichen, auf der ein Kloster errichtet ist. Dort können sie einige Monate verweilen. Camille wird unterdessen schwanger.

Mittlerweile brechen im ganzen Land Unruhen aus, die Kommunisten gewinnen an Macht und rekrutieren viele Vietnamesen. Auch Tanh unterstützt die Kommunisten. Um den Freunden zu helfen, lässt er sie von einem Wanderzirkus nach China schmuggeln. Dort wird schließlich das Kind geboren, das den Namen Etienne erhält. Doch die POlizei fasst Jean-Baptiste und das Baby, Camille entkommt. Die folgenden Wochen verbringt Jean-Baptiste in einem Regierungsgefängnis, das Kind wird Eliane übergeben. Camilles Schicksal ist lange Zeit ungewiss, bis klar wird, dass sie in einem Straflager gefangen gehalten wird.

Jean-Baptiste soll nun in Frankreich einem Marinegericht vorgestellt werden, er darf einen letten Tag in Freiheit mit dem Kind verbringen. In der Nacht wird er vermutlich von den Kommunisten erschossen. Eliane findet das Baby neben seinem toten Vater. Sie zieht fortan den Jungen auf und bemüht sich um die Freilassung Camilles. Doch erst fünf Jahre später wird das Lager aufgelöst. Als Eliane Camille abholen möchte, ist ihr Haar ergraut und sie wirkt gebrochen. Doch anstatt nach Hause zurückzukehren, wie Eliane erhofft hatte, beschließt Camille, sich den Kommunisten anzuschließen. Eliane verkauft die Plantage und siedelt mit Etienne nach Frankreich über.

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen im Internet

Quellen

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile