Teil
< 6 >
GB, US 
Batman 

Batman

Batman

abstimmen
(21 Stimmen)
6.52
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 1989-06-23
Laufzeit:
126 Minuten
Budget:
$35,000,000
Einspielergebnis:
$413,200,000
Sprachen (im Original):
Englisch
Produktionsfirmen:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Play

deutsch

Play

englisch

Regisseur:
Produzent:
Kamera:
Schnitt:
Komponist:
hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
Hilfe

Rückverweise

bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
unknown
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Batman ist die Geschichte des Duells zweier Charaktere: Einerseits Batman, ein durch nächtliche Auftritte mysteriös wirkender Superheld, tagsüber getarnt als neurotischer Millionär Bruce Wayne. Und andererseits Joker, ein Superschurke und Monster geschaffen im Säurebottich und Großstadtwahn von Gotham City.

Handlung

Die Handlung spielt in Gotham City, einer Mega-Metropole, die in einzelnen Elementen ihrer Stadtansicht an Fritz Langs Metropolis erinnert. Unter den Kleinkriminellen geht die Angst um, denn eine riesige Fledermaus verbreitet Schrecken unter den Gaunern. Die Öffentlichkeit leugnet die Existenz dieses Wesens. Nur Alexander Knox (p:3797), ein Sensationsreporter, schreibt über diese mysteriöse Figur, die er als “Batman” bezeichnet. Die Fotografin Vicki Vale (Kim Basinger) wittert dahinter eine preisverdächtige Story und schließt sich Knox an.

Ihre Suche startet auf einer Wohltätigkeitsveranstaltung auf Wayne Manor, dem Wohnsitz des Millionärs Bruce Wayne (Michael Keaton), dessen Eltern in seiner Jugend bei einem Überfall getötet wurden. Ein Ereignis, das aus Bruce Wayne den geheimen Verbrechensbekämpfer Batman werden ließ. Eben auf dieser Wohltätigkeitsveranstaltung lernt Vicki den scheinbar unbekümmerten und doch undurchsichtigen Gastgeber kennen.

Die Geburt des Jokers

Da in Gotham City die 200-Jahrfeier vor der Tür steht, verspricht Bezirksstaatsanwalt Harvey Dent (Billy Dee Williams) der verängstigten Bevölkerung sichere Straßen. Hierzu will er den Verbrecherboss Karl Grissom (Jack Palance) stürzen. Grissom befürchtet, dass zwischen seinem Konzern und der Chemiefabrik Axis ein krimineller Zusammenhang nachweisbar ist und schickt seine rechte Hand Jack Napier (Jack Nicholson), einen eiskalten Killer, dorthin, um eventuelle Unterlagen zu beseitigen.

In der Fabrik bemerkt Napier mit seinen Männern durch die anrückende Polizei, dass sie in eine Falle geraten sind. Grissom beauftragte den korrupten Polizisten Eckardt (William Hootkins), Napier im Zuge dieser Razzia zu ermorden, da Napier ein Verhältnis mit Grissoms Freundin Alicia (Jerry Hall) hat. Batman trifft am Schauplatz ein. Beim Kampf stürzt Napier in ein Säurebottich und Batman entkommt der Polizei.

Der vermeintlich getötete Napier taucht nach dem Säurebad mit grünen Haaren, weißer Haut und einen mit Dauergrinsen verunstalteten Gesicht als Superschurke Joker wieder auf. Er entledigt sich Grissom und anderer Gangsterbosse und übernimmt selbst deren Geschäfte. In seinen Wahnsinn entwickelt er Chemiekalien, die er Haushalts- und Pflegeartikeln beimischt, die in bestimmter Kombination den Anwender mit einem Lächeln zu Tode bringen.

Das Duell um Vicky

Joker, der inzwischen auf Vicky aufmerksam wurde, lockt sie unter dem Vorwand Bruce zu sein ins Gotham City Museum. Doch Batman rettet Vicky aus den Fängen des Jokers. Beide entkommen in einer spektakulären Verfolgungsjagd im Batmobil und finden Zuflucht im Batcave. Batman gibt Vicky die Aufstellung der Pflegeprodukte, die man nicht miteinander mischen darf, die aber einzeln ungefährlich sind.

Am nächsten Tag besucht Bruce Vicky, um ihr seine wahre Identität zu gestehen, wird dabei aber von Joker gestört. Bruce entdeckt dabei, dass Joker und der Mörder seiner Eltern ein und dieselbe Person sind, da Joker beim Versuch, Bruce zu erschießen, dieselben Worte benutzt wie beim Mord an den Eltern. Durch einen Trick entkommt Bruce und läßt den Joker glauben, er habe ihn getötet.

Das Duell um Gotham

Das Duell zwischen Batman und Joker entwickelt sich zu einer persönlichen Sache. In einer Fernsehansprache verspricht der Joker, bei der bevorstehenden 200-Jahrfeier unter den Bewohnern Gothams 20 Millionen Dollar zu verteilen. Doch hinter dieser Großzügigkeit steckt der teufliche Plan, das lächelnd-totbringende Giftgas, abgefüllt in Ballons, gegen die gesamte Bevölkerung zu richten. Batman greift mit seinem Bat-Jet – einem fledermausartigen Flugzeug – ein und entsorgt die Ballons, wird dann aber abgeschossen. Als Vicky versucht, Batman aus den Wrack zu retten, gelangt sie dabei abermals in die Hände des Jokers.

Zuflucht finden die beiden in einer Kathedrale, wo der Joker zum Dach gelangen will, um durch einen Hubschrauber abgeholt zu werden. Batman folgt und rettet Vicky. Nach einer Schlägerei stürzt der Joker über die Brüstung. Doch er kann Batman und Vicky mitziehen, die nun ebenfalls kurz davor sind, in die Tiefe zu fallen.

Als der Hubschrauber kommt, klettert der Joker auf die rettende Leiter. Dabei wird er aber von einer der Schnüre Batmans erwischt, die am anderen Ende an einer schweren Kathedralsfigur befestigt ist, und so den Joker in den Abgrund zieht. Dies ist die Rettung für Batman und Vicky.

Weiterführende Informationen

  • Wissenswertes zum Film
  • Die Rezeption des Films
  • Weitere Batman-Filme und Serien, sowie verschiedene Hintergrundinformationen in der Batman-Movie-Series.

Weitere Informationen im Internet

Quellen

  • Helmut Merschmann: Tim Burton (Film:5), Bertz Verlag , 2000, ISBN: 3-929479-75-6
  • Batman in der Wikipedia (engl.)
  • Batman auf einer deutschen Fanseite
  • Batman in der Wikipedia (dt.)

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile