ES, FR 
 

Live Flesh - Mit Haut und Haar

Carne Trémula

abstimmen
(6 Stimmen)
6.67
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 1997-10-29
Laufzeit:
103 Minuten
Sprachen (im Original):
Spanisch
bearbeiten Hilfe

Trailer

Play

englisch

hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
unknown
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Victor begehrt Elena und dreht durch, als sie ihn abweist. Die herbeigerufenen Polizisten Ruben und David geraten in einen Schusswechsel und David landet im Rollstuhl, gewinnt aber Elena als Frau. Victor landet im Gefängnis - doch war er es, der den Schuss abdrückte oder Ruben, der wusste, dass David eine Affäre mit seiner Frau Clara hatte?

Almodóvar engagierte für diese Roman-Adaption frei nach Ruth Rendell vorwiegend unerfahrene Schauspieler. Auch Penélope Cruz spielt in Carne Trémula (wörtlich übersetzt: Bebendes Fleisch) eine Nebenrolle, die ihren späteren Erfolg kaum erahnen lässt. Es ist nicht unbedingt die verworrene Handlung, die den Zuschauer in den Bann zieht, sondern vielmehr die Begierde, welche Almodóvar in einprägenden Bildern visualisiert.

Handlung

Weil Víctor (Liberto Rabal) im Januar 1970 in einem Madrider Autobus als Kind der Prostituierten Isabel (Penélope Cruz) das Licht der Welt erblickt, bekommt er von den Madrider Stadtwerken ein lebenslängliches Verkehrsticket.

20 Jahre später ereignet sich eine Schießerei, nachdem Víctor die Diplomatentochter Elena (Francesca Neri), die er liebt, besucht hat. Dabei wird David (Javier Bardem), ein Polizist, schwer verletzt und bleibt querschnittsgelähmt, während Víctor fälschlicherweise für vier Jahre hinter Gitter wandert. Wie sich später herausstellen wird, war der wahre Attentäter Davids Vorgesetzter Sancho (José Sancho), der aus Eifersucht handelte: David hatte eine Affäre mit Sanchos Frau Clara (Ángela Molina).

Nach der Haftstrafe muss Víctor erkennen, dass Elena mittlerweile mit David verheiratet ist, aus dem ein Paralympic-Basketballstar geworden ist. Während der Beerdigung von Elenas Vater treffen sich Víctor, der das Grab seiner Mutter Isabel besucht, und Elena wieder. Víctor, der unter seiner vierjährigen sexuellen Abstinenz leidet, möchte sich an Elena rächen, die ihn damals entjungfert und danach abgewiesen hatte. Um die verpassten Erfahrungen nachzuholen, beginnt er nach dem Treffen mit Elena eine Affäre mit Clara, Sanchos misshandelter Ehefrau.

Am Ende stirbt das Ehepaar Clara und Sancho, Elena und Víctor werden ein Paar und bekommen ein Kind auf der Straße (wie damals bei Víctors Geburt) und der verbitterte David bleibt alleine.

Wissenswertes

  • In den USA löste Carne Trémula eine heftige Debatte aus, die mit der Zensur der Sexszenen endete.
  • Auf Elenas Fernsehbildschirm läuft während ihres Rendez-Vous mit Víctor Luis Buñuels antibürgerliche Mordsatire Ensayo de un crimen la vida criminal de Archibaldo de la Cruz aus dem Jahre 1955.
  • Der Prolog der Geburt Víctors spielt im Januar 1970, als die francistische Regierung Spaniens die Notstandsgesetzte erließ.

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen im Internet

Quellen

  • Carlos Polimeni: Pedro Almodóvar und der Kitsch español, Madrid: Parthas 2005, ISBN 3-86601-625-5.

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile