NZ, US 
 

King Kong

 
abstimmen
(18 Stimmen)
6.44
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 2005-12-14
Laufzeit:
187 Minuten
Budget:
$207,000,000
Einspielergebnis:
$550,000,000
Sprachen (im Original):
Englisch
Offizielle Website:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Play

englisch

hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

Dieser Film verweist auf die folgenden Filme:

Remake

Hilfe

Rückverweise

Auf diesen Film wurde in den folgenden Filmen verwiesen:

Verweis

Parodie

bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
unknown
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Das Remake des 1933 Kultfilms King Kong besticht vor allem durch seine aufwendige Inszenierung. Peter Jackson stand ein Budget von 200 Mio. Dollar zur Verfügung, um seinen lang gehegten Traum zu verwirklichen, ein Remake des King Kong Films von 1933 zu drehen. Naomi Watts ist in der Rolle der blonden Schönen zu sehen.

Handlung

Aufbruch aus New York

Der Regisseur Carl Denham (Jack Black) ist mit seinen Filmen nicht allzu erfolgreich. Seine Geldgeber wollen ihm den Geldhahn zudrehen und sein Filmmaterial verkaufen. Das will Denham nicht zulassen und so flüchtet er mit seinem Assistenten und den Filmrollen vor den Produzenten. Seinen neuen Film will Denham trotzdem drehen, allerdings fehlt ihm noch eine Hauptdarstellerin. Er entdeckt bei seiner Suche die Schauspielerin Ann Darrow (Naomi Watts), welche gerade ihr Engagement an einem Tanztheater verloren hat. Da Denham mit dem bekannten Theaterautoren Jack Driscoll (Adrien Brody) zusammenarbeitet, für den Ann fanatisch schwärmt, hat er keine Probleme, sie für die Aufgabe zu begeistern.

Driscoll hingegen hat bisher nur 15 Seiten “Drehbuch” verfasst und will auch gar nichts weiter mit dem Film zu tun haben. Denham hingegen hat zwischenzeitlich sogar die Polizei am Hals und drängt daher den Kapitän des Schiffes, Captain Englehorn (Thomas Kretschmann), schnell abzulegen, was dieser auch tut. Er hält Driscoll hin und so sitzt dieser auf einmal auch mit auf dem Schiff namens Venture. Denham ist im Besitz einer geheimnisvollen Karte und so lässt er sich zu einer unbekannten Insel namens Skull Island bringen, um dort sein neuestes Werk zu drehen. Auf der Fahrt verlieben sich Darrow und Driscoll ineinander. Als der Kapitän einen Funkspruch erhält, dass er sofort den nächstgelegenen Hafen ansteuern soll, um den per Haftbefehl gesuchten Dehnham auszuliefern, scheint die Reise zu Ende zu sein. Allerdings gerät das Schiff in eine Nebelbank, und plötzlich tauchen vor ihnen im Nebel Felsen auf. Das Schiff zerschellt fast an den Klippen, läuft aber letztendlich nur auf Grund.

Skull Island

Bei der Landung entdeckt die Crew, dass die Insel bewohnt ist. Die Inselbewohner wollen die Crew töten, allerdings erregt vor allem die blonde Ann Darrow ihre besondere Aufmerksamkeit. Sie können noch rechtzeitig durch die Hilfe der Schiffsbesatzung entkommen, allerdings wird in der folgenden Nacht Ann Darrow von den Eingeborenen vom Schiff entführt, um sie Kong zu opfern.

Sie wird an ein langes Gestell gefesselt, das dann von der Innenseite der Mauer aus niedergelassen wird, um sie Kong darzubieten. Der erscheint als ein gigantischer Gorilla, dessen Anblick Ann vor Entsetzen und Angst aufschreien lässt. Kong löst Ann von dem Gestell, und begibt sich mit ihr auf den Rückweg. Der erste Halt ist eine Abfallhalde, in der menschliche Überreste liegen, einschließlich der gleichen Opferkette, mit der die Wilden auch Ann geschmückt haben. Offenbar hat Kong für sie dasselbe Schicksal vorgesehen, aber durch die in New York erlernten Kunststücke gelingt es ihr, Kongs Interesse für sie zu wecken, und er sorgt sich in der Folge aufopfernd um das Wohlergehen des Mädchens. Unter anderem verteidigt er sie gegen diverse Dinosaurier, die auf Skull Island noch nicht ausgestorben sind.

Auf der Suche nach Ann

Auf ihrer Suche nach Ann macht die Crew einige unliebsame Bekanntschaften mit seltsamen Tieren. So geraten sie in eine Herde Dinosaurier und landen in einer Höhle, die von Würmen, Insekten und skorpionähnlichen Tieren bevölkert wird. Das Team wird immer mehr dezimiert, so dass man sich letztendlich zum Aufgeben entschließt. Jack Driscoll will sich damit nicht abfinden und macht sich alleine auf die Suche. Carl Denham hofft, dass Driscoll Ann finden wird und somit gleichzeitig Kong anlocken wird. Er plant nämlich, Kong zu betäuben und ihn nach New York zu schaffen, um ihn dort auszustellen.

Driscoll findet Ann, und gemeinsam gelingt ihnen die Flucht. Kong tut das, was Denham erwartet hat, er folgt den beiden Flüchtenden. Es gelingt der Besatzung Kong zu überwältigen, zu betäuben und ihn nach New York zu verfrachten. Als „King Kong“ wird er in einem Broadway-Theater dem zahlenden Publikum präsentiert.

Showdown in New York

Bei der Premiere hat man ihn in schwere Ketten gelegt und auf die Bühne gesetzt. Um ihn herum imitiert ein Ballett den Opfertanz der Eingeborenen. Eine blonde Schauspielerin wird ihm als Ann präsentiert, was Kong sehr wütend macht, als er die Täuschung erkennt. Als er dann noch durch die Blitzlichter der Fotografen irritiert wird, sprengt er seine Fesseln und zieht dann auf der Suche nach Ann durch New York. Auf seinem Weg löst er eine Massenpanik aus und hinterlässt eine Schneise der Zerstörung.

Kurz nachdem er Jack Driscoll gestoppt hat, der Kong weglocken wollte, taucht Ann Darrow auf, die durch die Einsatzwagen und Sirenen alarmiert bereits nach Kong sucht. Gemeinsam mit ihr flüchtet er vor der Armee durch das winterliche New York und klettert auf das Empire State Building.

Spoiler

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen im Internet

Quelle

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile