Staffel
Episode
< 6 >
< 19 >
 

Neureich

Porous Pockets

abstimmen
bisher unbewertet
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht
Uraufgeführt am:
2008-11-28
Laufzeit:
unbekannt
Teil von:
Sprachen (im Original):
-
bearbeiten Hilfe

Trailer

Kein Trailer verfügbar.
Es wurden noch keine Mitglieder der Crew eingegeben
Es wurden noch keine Darsteller eingegeben.
hinzufügen Hilfe

Kategorien

Es wurden noch keine Kategorien vergeben.
hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

Es wurden noch keine Handlungsschlagwörter vergeben.
hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Episode angelegt von:
Episode zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

SpongeBob wird durch einen Zufall der reichste Einwohner Bikini Bottoms und bekommt dutzende neue „Freunde“, die nur an seinem Geld interessiert sind. Je mehr Zeit er mit ihnen verbringt, desto mehr vergisst seinen alten und besten Freund Patrick ...

SpongeBob geht, laut eigener Aussage wie jeden Dienstag, über die Quallenfelder, als er plötzlich einen markerschütternden Schrei hört und verängstigt herumrennt. Als er Patrick hinter einem Felsen sieht, glaubt er, er hätte so geschrien. Doch Patrick erzählt ihm, er habe diesen Schrei lediglich nachgeahmt und wüsste auch nicht, woher er komme. Plötzlich sehen sie einen raschelnden Busch, hinter dem sie die Ursache dieses Schreies vermuten. Und tatsächlich: Hinter dem Busch befindet sich eine übel hustende, große Muschel, die fast zu ersticken scheint. Patrick versucht, sie mit seinem sogenannten „Schleimlich-Rettungsgriff“ von ihren Qualen zu erlösen, bricht sich dabei jedoch das Rückgrat. Auf einmal spuckt die Muschel eine riesige Perle aus, von der SpongeBob und Patrick denken, sie sei ein Volleyball. Sofort machen sie sich zum Volleyballplatz auf, um damit zu spielen. Während sie sich ausgedehnt aufwärmen, beobachtet der Betreiber eines angrenzenden Pfandleihhauses die beiden, in erster Linie aber die seltene Perle, die sie dabeihaben. Er geht zu ihnen und bittet SpongeBob, ihm den „Ball“ für ein „kleines Vermögen“ abkaufen zu dürfen, woraufhin dieser einwilligt. Dieses „kleine Vermögen“ setzt sich jedoch aus einer ganzen Reihe an Lastern voller Geld zusammen, welches komplett vor SpongeBobs Haus abgelassen wird. Auf die Frage von Patrick, was er nun mit seinem Reichtum machen wolle, fällt SpongeBob im ersten Moment nichts ein. Dann jedoch beschließen die beiden, die Mall aufzusuchen, um sich zu einer Kaufentscheidung inspirieren zu lassen. Ihr erster Besuch dort kostet sie jedoch keinen Cent, da sie sich nur sämtliche Dinge ansehen, aber nichts kaufen. Dies ändert sich bei ihrem zweiten Einkaufsbummel: Beide legen sich einen lebenslangen Rotkorallenfruchtgummi-Vorrat an. Am folgenden Donnerstag möchten sich SpongeBob und Patrick ein Eis kaufen und bemerken dabei zwei Fische, Harold und Bert, die nicht genügend Geld haben, um sich ebenfalls eins zu kaufen. Jetzt kommt SpongeBobs spendable Ader zum Vorschein: Er schenkt einer Menge Leute Geld, damit die sich etwas kaufen können und gleichzeitig seine Freunde werden; Patrick bleibt alleine zurück.

Wenig später hat sich SpongeBob eine noble Villa zugelegt und alle seine neuen, reichen Freunde eingeladen, nur Patrick muss draußen bleiben. Als der sich durch einen Trick („Ähm, Ihr Schnürsenkel ist offen!“ – „Hm, das ist in der Tat so …“) Zutritt in die Halle verschafft, sieht er viele fremde Leute und versucht, SpongeBob davon zu unterrichten. Der ist jedoch mittlerweile pikfein gekleidet und klärt ihn darüber auf, dass dies lediglich 479 seiner „besten Freunde“ seien. Zur Demonstration wirft er einen Bündel Geldscheine in die Menge, den diese gierig an sich reißt. Während Patrick seinem Freund die Augen zu öffnen und ihm seine Geldverschwendung aufzuzeigen versucht, kommt Mr. Krabs zu ihnen und wirft den Seestern grob aus der Villa heraus, woraufhin er einen weiteren Geldschein von seinem ehemaligen Mitarbeiter kassieren will. Dem geht jedoch so langsam das Geld aus und als er feststellt, dass er völlig bankrott ist, sind auf einmal alle seine „Freunde“ verschwunden. Der letzte übrig gebliebene Gast, Mr. Krabs, sagt SpongeBob zynisch, er solle morgen nicht vergessen, pünktlich zur Arbeit zu erscheinen. Wenig später geht der geläuterte Schwamm zu seinem besten Freund Patrick, um sich bei ihm zu entschuldigen und erklärt ihm, dass er ihm viel wichtiger sei als aller Reichtum der ganzen Welt. Daraufhin vertragen sich die beiden und wollen erneut Volleyball spielen gehen, diesmal mit Patricks neuem Volleyball, den er in der Bikini Bottomer Diamantmine gefunden hat und bei dem es sich um einen riesigen Diamanten handelt …

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile