Staffel
Episode
< 6 >
< 12 >
 

Schicker wohnen

House Fancy

abstimmen
bisher unbewertet
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht
Uraufgeführt am:
2008-06-06
Laufzeit:
unbekannt
Teil von:
Sprachen (im Original):
-
bearbeiten Hilfe

Trailer

Kein Trailer verfügbar.
Es wurden noch keine Mitglieder der Crew eingegeben
Es wurden noch keine Darsteller eingegeben.
hinzufügen Hilfe

Kategorien

Es wurden noch keine Kategorien vergeben.
hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

Es wurden noch keine Handlungsschlagwörter vergeben.
hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Episode angelegt von:
Episode zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Thaddäus beteiligt sich an der Sendung Schicke Häuser, um Siegbert Schnösel zu übertrumpfen. Da sein Wohnzimmer viele Makel aufweist, fordert er SpongeBob auf, ihm bei der Renovierung zu helfen.

Thaddäus richtet sich eines Nachmittags gemütlich in seinem Wohnzimmer ein und trinkt eine Tasse Tee. Dann schaltet er den Fernseher ein, in dem gerade die Sendung „Schicke Häuser“ läuft, in der ein Reporter namens Nicholas Withers meist luxuriöse oder außergewöhnliche Wohnungen verschiedener Meeresbewohner vorstellt. Als das erste Haus vorgestellt wird, klingelt das Telefon und Thaddäus nimmt den Hörer ab. Es meldet sich Siegbert Schnösel, der wissen möchte, ob sich sein Rivale momentan die oben genannte Sendung ansieht. Als Thaddäus bejaht und zum Fernsehbildschirm lugt, fällt ihm vor Schreck die Kaffeetasse aus der Hand: Der Reporter stellt Siegberts Villa vor. Zunächst sieht es wie eine gewöhnliche Osterinselstatue aus, doch schon bald entpuppt es sich als äußert nobles und mehrstöckiges Apartment, welches sogar über eine aus vergoldeten Türknöpfen gefertigte, riesige Nachbildung von Siegberts zusammengewachsenen Augenbrauen verfügt. Wutentbrannt ruft Thaddäus bei seinem Erzrivalen an und möchte mit dem Reporter sprechen. In seiner Eifersucht lügt er, dass sein Haus viel schöner sei als das von Siegbert, woraufhin angekündigt wird, das Kamerateam würde sich in zwei Stunden bei ihm einfinden. Erst jetzt begreift Thaddäus, was er da eigentlich gesagt hat, und findet immer neue Makel an seinem Haus. Als er SpongeBob nahe seines Fensters bemerkt, der ihm laut eigener Aussage nachspioniert, bittet er ihn nach einiger Überwindung, dabei zu helfen, sein Haus auf Vordermann zu bringen. Während er sich im Badezimmer zurechtmacht, saugt sich SpongeBob mit der blauen Farbe voll, die er eigentlich zum Streichen benutzen sollte, und spritzt den gesamten Raum damit ein. Entgeistert und zornig fordert Thaddäus ihn auf, das Sofa an eine andere Stelle zu schieben, wobei ihm SpongeBob vermehrt die Lehne in den Zehnagel rammt, bis es schließlich entzwei bricht. In diesem Moment klingelt es und Thaddäus versucht verzweifelt, alles in Ordnung zu bringen. Allerdings stellt sich der Gast als Patrick heraus, der nur die Toilette benutzen möchte, die anschließend flehend zu Thaddäus kriecht und ihn um Erlösung bittet. Während SpongeBob anfängt, staubzusaugen, tritt Patrick erneut ein und gibt SpongeBob sein Gehirn zurück, das er sich über das Wochenende ausgeborgt hat. Letztlich wird das gesamte Haus vom Staubsauger verschluckt, weil SpongeBob mit maximaler Power alle Gegenstädne in Thaddäus’ Haus eingesaugt hat. Als Siegbert und der Reporter eintreffen, werden die Trümmer vom Staubsauger wieder ausgespuckt und türmen sich wild übereinander auf. Jedoch ist der Reporter von Thaddäus’ „primitivem Wohnstil“ so begeistert, dass er ihm den Preis für das schickste Haus aushändigt, während Siegbert weinend von SpongeBob getröstet wird.

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile