Teil
< 2 >
US 

Der Pate II

The Godfather Part II

abstimmen
(1244 Stimmen)
7.96
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 1974-12-12
Laufzeit:
200 Minuten
Budget:
$13,000,000
Einspielergebnis:
$47,542,841
Sprachen (im Original):
Englisch, Italienisch, Latein, Spanisch
Produktionsfirmen:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Play

englisch

hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
Hilfe

Rückverweise

Auf diesen Film wurde in den folgenden Filmen verwiesen:

Verweis

bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Deutsch

  • Sort
    Der Pate Teil II
  • Sort
    Der Pate 2
  • Sort
    Der Pate II
Film angelegt von:
unknown
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Nach dem außergewöhnlichen Publikumserfolg des ersten Teils gab Paramount die Fortsetzung der Familiensaga in Produktion. Das Mafia-Epos mit Staraufgebot erzählt in zwei parallel erzählten Handlungssträngen die Geschichten von Michael Corleone und von seinem Vater Vito. Ein Film, der zeigt, dass auch Mafiosi Menschen mit Herz sind.

Die Handlung besteht aus zwei parallelen Handlungssträngen, zwischen denen hin und her gewechselt wird. Einer erzählt die Geschichte von Michael Corleone (Al Pacino) in den Jahren 1958 und 1959. Dieser Erzählstrang knüpft chronologisch an den ersten Teil an, und wurde extra für die Fortsetzung des Filmes von Francis Ford Coppola und Mario Puzo geschrieben.

Der zweite Handlungsstrang erzählt rückblickend das frühe Leben von Michaels Vater, Vito Corleone. Diesmal nicht von Marlon Brando gespielt, dafür aber von dem hochgelobten Robert De Niro. Nachdem Marlon Brando bereits einen Oskar für die Darstellung des Vito Corleone gewonnen hatte, gelang dies auch Robert De Niro. Damit wurden zum ersten und bisher einzigen Mal zwei Schauspieler für die gleiche Rolle mit einem Oskar ausgezeichnet. Der Rückblick auf Vitos frühe Kindheit und der Aufstieg in New York, ist weitgehend dem Roman von Mario Puzo entnommen, der auch zwei Jahre zuvor als Vorlage für den ersten Teil von ersten Teil gedient hatte.

Handlung

Das frühe Leben des Vito Corleones

Der Film beginnt auf Sizilien. Während der Beerdigung von Vitos Vater, wird sein älterer Bruder erschossen. Er hatte Rache für die Ermordung des gemeinsamen Vaters durch den lokalen Mafiaboss geschworen. Vitos Mutter (Francesca De Sapio) möchte das Blutvergießen stoppen. Sie besucht den Mafiaboss Don Francesco Ciccio (Giuseppe Sillato) und erbittet Gnade für den unschuldigen, neunjährigen Vito (Oreste Baldini). Der Don verweigert ihr den Wunsch mit dem Hinweis, dass der Junge, wenn er groß ist, Rache fordern wird. Damit Vito flüchten kann, bedroht sie den sizilianischen Mafiaboss mit einem Messer. Dies hat zur Folge, dass Vitos Mutter vor seinen Augen erschossen wird. Die Flucht gelingt aber trotzdem und er wandert als kleiner Junge nach Amerika aus.

Vito wächst im New Yorker Stadtteil Little Italy auf, in dem er eine ähnlich Kultur vorfindet wie auf Sizilien. Die Gegend wird von der schwarzen Hand Don Fanucci (Gastone Moschin) kontrolliert. Um für seine Familie sorgen zu können, beginnt auch der herangewachsene Vito Corleone (Robert De Niro) sein Geld im kleinkriminellen Milieu zu verdienen. Als er von Fanucci dazu aufgefordert wird, Schutzgeld zu zahlen, bringt er den Mafiaboss kurzerhand um. Von nun an arbeitet er daran der neue Godfather zu werden. Als Vito in New York sein Ansehen gefestigt sieht, kehrt er nach Sizilien zurück. Dort ersticht er den Mörder seiner Eltern und seines Bruders

Das moderne Leben des Michael Corleone

Don Michael Corleone ist nach dem Tod seines Vaters (siehe ersten Teil) der neue Pate und das Oberhaupt seiner Familie. Er zieht mit seiner Familie nach Nevada an den Lake Tahoe, wo er fortan seine Geschäfte legalisieren möchte. Gemeinsam mit einem alten Freund seines Vaters, Hyman Roth (Lee Strasberg), plant er in das Hotel- und Casinogeschäft auf Kuba einzusteigen.

Dieser Erzählstrang beginnt ähnlich wie der erste Teil ersten Teil mit einer Feier auf dem Anwesen der Familie. Während dieser Wohltätigkeits-Veranstaltung trifft Michael im Hinterzimmer Geschäftspartner. Bei Verhandlungen wird der Senator Pat Geary (G.D. Spradlin) gegenüber den Corleones ausfällig und fordert für die Familie erforderlichen Glücksspiellizenzen mehr als das Zehnfache des eigentlichen Wertes. Der Pate bricht die Verhandlungen ab. Im späteren Verlauf des Filmes wird der Senator in eine Intrige der Corleones verstrickt und das Verhandlungsziel doch noch erreicht.

Der Mordanschlag auf den Paten

Als er am Abend nach der Feier zu Bett gehen möchte, wird ein Anschlag auf ihn verübt. Geistesgegenwärtig kann er sich und seine Frau vor dem Kugelhagel retten. Schon bald durchschaut Michael, dass Hyman Roth der Auftraggeber des Mordanschlages war. Da Michael vermutetet, dass ein weiterer Verräter auch unter seinen engsten Vertrauten sitzt, überlässt er seinem Berater, Tom Hagen (Robert Duvall), die Geschäfte. Er selbst taucht unter, um herauszufinden, wer der Verräter ist. Bei einem Besuch in Florida macht er Hyman Roth glauben, dass er einen anderen unter Verdacht hat. Seine Rache an Roth soll erst nach Geschäftsabschluss auf Kuba erfolgen. Anstatt einem Koffer mit Geld, schickt er Roth einen Killer. Doch das Attentat misslingt. Zudem muss Michael erkennen, dass sein älterer Bruder Fredo (John Cazale), der ebenfalls nach Kuba gereist ist, der Verräter aus den eigenen Reihen ist. Seitdem Michael nach dem Tod von Don Vito den Familienvorsitz übernommen hat, ist Fredo tief gekränkt. Als ältester Sohn sieht er sich um das rechtmäßige Erbe gebracht.

Der hohe Preis des Machterhalts

Aus Kuba zurückgekehrt muss sich Don Michael Corleone vor einem Senatorsausschuss behaupten, der ihn wegen seiner mafiösen Geschäftspraktiken überführen möchte. Doch durch einen Trick gelingt es dem Paten den Kronzeugen einzuschüchtern und frei gesprochen zu werden. Seine Frau Kay (Diane Keaton) gratuliert ihm zu dem Freispruch, jedoch hat sie es satt mit einem Gangsterboss verheiratet zu sein. Sie möchte nicht mehr weiter mit Versprechung hingehalten werden, dass die Familie in naher Zukunft ein legales Leben führen kann. Während des heftigen Streites gibt sie zu, dass ihre letzte Schwangerschaft nicht durch eine Fehlgeburt, sondern durch eine Abtreibung beendet wurde. Michael ist geschockt und die Ehe endgültig zerstört. Er lässt sie gehen, besteht aber darauf, dass die gemeinsamen Kinder bei ihm bleiben.

Die Mutter von Michael und Fredo stirbt. Solange sie gelebt hat, musste er Rücksicht auf die alte Frau nehmen und konnte keine Rache an seinem Bruder nehmen. Durch ihren Tod hat er jedoch freie Bahn. Sein Leibwächter, Al Neri (Richard Bright), erschießt Fredo beim Angeln auf dem See. Hyman Roth läßt er ebenfalls beseitigen.

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen im Internet

Quellen

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizenziert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile