IT, ES, FR 
 

Das Mädchen aus der Via Condotti

La ragazza di via Condotti

abstimmen
(2 Stimmen)
6.50
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 1973-08-11
Laufzeit:
95 Minuten
Sprachen (im Original):
Französisch, Italienisch, Spanisch
bearbeiten Hilfe

Trailer

Kein Trailer verfügbar.
hinzufügen Hilfe

Kategorien

Genre

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Deutsch

  • Sort
    Das Mädchen aus der Via Condotti
  • Sort
    Meurtres à Rome
  • Sort
    La chica de Via Condotti
Film angelegt von:
Film zuletzt bearbeitet von:
89.204.137.87
Hilfe

Filminformationen einbinden

Euro-Thriller: Ein Detektiv sucht mit einer Fotografin den Mörder seiner Frau und verfällt einer mysteriösen Dame... Auch bekannt als "Meurtres à Rome" und "La Chica de Via Condotti". Neben Trash-Ikone Femi Benussi agieren Frederick Stafford als Detektiv Sandro und Truffaut-Star Claude Jade als Amateur-Detektivin Tiffany - beide waren in Alfred Hitchcocks "Topas" Vater und Tochter.

Handlung

Privatdetektiv Sandro Mattei (Frederick Stafford) findet seine im Beischlaf von ihrem unbekannten Liebhaber erdrosselte Frau Simone (Patty Shepard). Auf dem Bett neben ihr ein Photo, das einen Mann auf dem Motorrad und eine Frau zeigt. Die amerikanische Fotografin Tiffany (Claude Jade), eine Freundin Sandros, erkennt beim Blow-up eine gewisse Laura Damiani (Femi Benussi). In einem Nachtclub finden Sandro und Tiffany die Boutique-Besitzerin als Strip-Girl. Sandro und Tiffany beobachten sie weiterhin. Laura ist dem Anwalt Russo (Alberto De Mendoza) liiert. Sandro bemerkt nicht, dass Tiffany in ihn verliebt ist und verfällt der mysteriösen Laura, deren Bruder Mario (Simón Andreu) Spaß an Rennen und Vergewaltigungen hat. Auf den hat es inzwischen Commissario Palma (Michel Constantin) abgesehen. Als Laura Mario mit dem Mord an Simone konfrontiert, hetzt er ihr den jugendlichen Sexprotz Tony auf den Hals und filmt Laura beim Sex mit ihm. Nun kann Mario seine Schwester erpressen…

Weiterführende Informationen

Frederick Stafford und Claude Jade spielten 1968/69 Vater und Tochter in Alfred Hitchocks “Topas”. Kritiker merkten an, Claude Jade übernähme hier – zugunsten der busenzeigfreudigen Femi Benussi – den Barbara Bel Geddes-Part aus “Vertigo”, die brave Freundin des Ermittlers in unerwiderter Zuneigung.

Weitere Informationen im Internet

Quellen

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile