Teil
< 1 >
US 

Der Pate

The Godfather

abstimmen
(1145 Stimmen)
7.93
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 1972-03-15
Laufzeit:
175 Minuten
Budget:
$6,000,000
Einspielergebnis:
$245,066,411
Sprachen (im Original):
Englisch, Italienisch, Latein
Produktionsfirmen:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Play

englisch

hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
Hilfe

Rückverweise

bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
unknown
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

In der von Francis Ford Coppola brillant inszenierten Familiensaga mit Starbesetzung wird der Alltag einer New Yorker Mafia-Familie vorgestellt und erstmals zeigt, dass auch Mafiosi Menschen mit Herz sind. Der berührende Film aus dem Jahre 1972 gilt als ultimativer Gangster-Film der New-Hollywood-Bewegung.

Als Vorlage für den Film diente Mario Puzos gleichnamiger Roman. Das Buch war eines der erfolgreichsten Bücher der Sechziger Jahre. Die Verfilmung der literarischen Vorlage von Mario Puzo stand diesem Erfolg in nichts nach. In den Kategorien Bester Film, Bestes Drehbuch und Bester Hauptdarsteller wurde der Film mit drei Oscars ausgezeichnet. Letztendlich erklärt der enorme Erfolg, warum dem Film zwei weitere Teile folgten: Der Pate II, Der Pate Teil III

Handlung

Die Macht der Corleones

Don Vito Corleone (Marlon Brando), der mächtigste New Yorker Mafiaboss, lädt zu Beginn des Filmes anlässlich der Hochzeit seiner Tochter ein. Das in alter sizilianischer Tradition gefeierte Hochzeitsfest zwischen Connie Corleone-Rizzi (Talia Shire) und ihrem Mann, Carlo Rizzi (Gianni Russo), findet auf dem Anwesen der Familie Corleone statt. Der Tradition folgend kann der Vater der Braut am Hochzeitstag kein Gesuch verweigern und so trifft der Pate im Hinterzimmer zahlreiche Freunde und Geschäftspartner, um sich ihre Wünsche anzuhören. Einer der Bittsteller ist sein Patensohn, Johnny Fontane (Al Martino), der ihm seine Karriere als Sänger verdankt und nun um die Unterstützung bei seiner Filmkarriere bittet. Währenddessen erklärt Don Vito Corleones jüngster Sohn Michael (Al Pacino), der gerade aus dem Zweiten Weltkrieg heimgekehrt ist, seiner Freundin Kay Adams (Diane Keaton) die unkonventionellen Methoden, mit denen sein Vater seinen Willen durchsetzt. Michael selbst grenzt sich von den brutalen Gepflogenheiten seiner Familie ab und sieht seine eigene Zukunft nicht bei der Mafia. “Das ist meine Familie, Kay. Nicht ich!”

Der Krieg der New-Yorker Mafiafamilien

Nach Kriegsende nimmt der Drogenhandel zu und verändert den Alltag der Kriminellen. Don Vito wehrt sich gegen diesen seiner Meinung nach schmutzigen Geschäftszweig und verweigert dem einflussreichen Drogendealer Virgil “Der Türke” Sollozzo (Al Lettieri) seine Unterstützung. Als Reaktion auf die Ablehnung des Angebotes Sollozzos verbünden sich die vier anderen New Yorker Mafia-Familien gegen die Corleones (siehe dazu Die fünf New Yorker Mafia-Familien). Killer der Tattaglia-Familie feuern auf offener Straße mehrere Kugeln auf den Paten ab. Die Familie kommt unter dem Vorsitz des ältesten Sohnes Sonny Corleone (James Caan) zusammen und bangt um das Leben von Don Vito.

Sein Sohn Michael findet sich ebenfalls ein. Bei einem Krankenbesuch stellt er fest, dass ein weiterer Anschlag auf den Paten im Gange ist. Er reagiert sofort und kann seinen Vater retten. Am Krankenbett teilt Michael dem bewusstlosen Paten mit: “Ich bin an Deiner Seite.” Dieser Satz beinhalten nicht nur, dass Michael seinen Vater in dieser Nacht beschützt, sondern auch, dass er in den engen mafiösen Kreis der Familie zurückkehrt. So beschließt er, seine bürgliche Laufbahn aufzugeben, um seinen Vater zu rächen. Bei Verhandlungen erschießt er den Drogenhändler Sollozzo und den korrupten Polizisten McClusky (Sterling Hayden). Anschließend flieht er nach Sizilien.

Don Vito ist zwar einigermaßen genesen, hat aber Mühe, seine Macht gegen die anderen Mafia-Familien zu behaupten. Die Corleones werden von einem Mitglied der Familie verraten: Einem Bombenanschlag auf Michael in Sizilien fällt dessen frisch angetraute Frau, die bezaubernd schöne Appolonia (Simonetta Stefanelli), zum Opfer und sein Bruder Sonny wird in Amerika erschossen. Anstatt das Blutvergießen fortzuführen, beschließt Don Vito Corleone mit den vier feindlich eingestellten Familien Frieden zu schließen. Auf diese Weise kann Michael aus Sizilien zurückkehren.

Die Verteidigung der Vormachtstellung

Michaels älterer, schwächlicher Bruder Fredo (John Cazale) wird nach Nevada geschickt, um das Casino-Geschäft zu erlernen. Als Michael aus Sizilien zurückkommt, übernimmt er die Geschäfte. Obwohl er der jüngste Sohn von Vito Corleone ist, ist er als Nachfolger seines Vaters vorgesehen. Außerdem beschließt der verwitwete Michael ein zweites Mal zu heiraten. Er kehrt zu seiner ersten Freundin Kay zurück. Sie hat ihn nie aufgehört zu lieben und willigt in die Ehe ein.

Kurze Zeit später verstirbt der alte, stark geschwächte Mafiaboss der Corleones, während er mit einem seiner Enkel im Garten spielt. Nach der Beerdigung seines Vaters beschließt Michael alles in seiner Macht stehende zu veranlassen, um die Macht der Corleones aufrecht zu erhalten. Mit ungeahnter Brutalität holt Michael zum Rundumschlag gegen seine Feinde aus und verschont dabei auch die Mitglieder in seinem nächsten privaten Umfeld nicht.

Der Film endet mit dem Gesichtsausdruck seiner geschockten Frau, die nicht wahrhaben will, dass Michael, der früher nichts mit der Mafia zu tun haben wollte, jetzt der neue Godfather ist.

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen im Internet

Quellen

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile