BE 
 

Der Zeuge

Le Témoin

abstimmen
(16 Stimmen)
6.56
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 1969-11-16
Laufzeit:
100 Minuten
Sprachen (im Original):
Französisch
bearbeiten Hilfe

Trailer

Kein Trailer verfügbar.
hinzufügen Hilfe

Kategorien

Genre

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
84.190.72.64
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Cécile (Claude Jade) ist Studentin in Brügge und verliebt sich dort in den Museumsdirektor Van Britten (Gérard Barray), für den sie ihren Verlobten Thomas verlässt. Doch Van Britten scheint nicht ganz astrein zu sein: Cécile wird Zeugin eines Mordes und muss um ihr Leben fürchten.

Handlung

In Brügge lebt die junge Studentin und Englischlehrerin Cécile (Claude Jade) bei der alten Wahrsagerin Madame Hanka (Jeanne Pérez). Die Horoskope für Cécile lauten “Venus im Steinbock. Kälte, Winter, Einsamkeit”. Die Beziehung Céciles zum Kunststudenten Thomas (Jean-Claude Dauphin) ist ruhig, zu ruhig. Kollegen von Cécile glauben, die beiden Verlobten würden bald heiraten, doch Thomas ist so zerstreut. Im Museum macht Cécile die Bekanntschaft des Museumsdirektors und Kunsthändlers Van Britten (Gérard Barray). Dieser Mann zieht sie an: brutal und fein. Die Anziehung beruht auf Gegenseitigkeit.

Dann wird Madame Hanka umgebracht. Cécile hat sehr oft vor dem Haus die Silhouette eines lauernden Mannes gesehen. Dann kommt ihr die Erleuchtung. Sie erkennt diesen Mann in Hermann (Claude Vernier), Van Brittens Chauffeur, wieder. Hermann hatte Van Britten auch jene Horoskope gebracht, die in der Mordnacht verschwunden sind.

Der Verdacht des Inspektors Haas (Bernard Frémaux) fällt ganz natürlich auf Van Britten: Madame Hanka hatte die Polizei zur Zeit des Mordes an Van Brittens Frau mit ihren Horoskopen zu Van Britten geführt. Aus Mangel an Beweisen hat die Polizei ihn laufen lassen. Die Schlinge zieht sich zusammen. Cécile, gleichwohl sie Van Brittens unheilvolle Rolle kennt, kann sich ihm nicht entziehen. Sie wird wie ein Kaninchen von der Schlange in seinen Bann gezogen. Manchmal versucht sie, ihm zu entkommen, doch dann ist der schwarze Mercedes wieder da, an der Straßenecke…

Alles geht im Schloß Van Brittens in einer romantischen Atmosphäre mit Bäumen im Nebel, dem Fluß und einem Holzfeuer zu Ende. Cécile wird die Maitresse des seltsamen Mannes, während Hermann wie ein Raubtier um sie herumschleicht. Cécile muss sterben, denkt Hermann, denn Cécile “weiss”. Am Flußufer, als Van Britten und Cécile mit einer Barke zu fliehen versuchen, um das Ausland zu erreichen, stoßen die beiden Männer zusammen. Van Britten wird tödlich verletzt. Im Appartment von Madame Hanka studiert Cécile die Sterne und Horoskope: “Venus im Steinbkock. Kälte, Winter, Einsamkeit…”

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile