Staffel
Episode
< 1 >
< 03 >
 

Order 3: Sword Dancer

 
abstimmen
(2 Stimmen)
8.00
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht
Uraufgeführt am:
2001-10-24
Laufzeit:
23 Minuten
Sprachen (im Original):
Japanisch
bearbeiten Hilfe

Trailer

Kein Trailer verfügbar.
hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Episode angelegt von:
Episode zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Die dritte Folge der klassischen Hellsing Serie stellt den Widersacher der Hellsing Organisation vor. Alexander Anderson, Paladin des XIII. Kongregation des Vatikans, versucht den Willen des Papstes auch in England durchzusetzen. Als Krieger der katholischen Kirche ist er quasi der direkte Gegenpart zu Alucard. Es kommt zur Konfrontation der Beiden.

Handlung

Die Folge beginnt mit der Ankunft von Paladin Alexander Anderson in London. Er ist ein Krieger des Vatikans gegen die Mächte der Finsternis.

Die Autopsie

In einem Londoner Krankenhaus wohnen Sir Integra Wingates Hellsing und der Polizeichef Londons einer Autopsie bei. Enriko, ein junger Mann liegt auf dem Operationstisch. Er ist körperlich unversehrt und war ein Vampir, der einen Kommilitonen umgebracht hat. Hinter seinem linken Ohr ist ein Chip implantiert worden, der bei dieser Autopsie entfernt wird. Es wird die Schlussfolgerung geäussert, dass die Vampire, die in letzter Zeit vermehrt Probleme verursachen, von Menschenhand erschaffen worden sein könnten.

Entgegen der Vorschriften, wird der Leichnam des Vampirs nicht eingeäschert, da er nach Italien – seinem Heimatland – überführt werden soll. Dem Personal wird versichert, dass die Kreatur endgültig tot sei und keine Gefahr mehr von ihm ausgehe.

Seras Konflit

Im Hellsing Hauptquartier sträubt sich セラス·ヴィクトリア weiterhin gegen ihre vampirische Existenz. Obwohl körperlich geschwächt, verweigert sie die Einnahme von Blut nach wie vor. Alucard versucht ihr ins Gewissen zu reden, doch Seras klammert sich an ihre menschliche Seite.

Integra erfährt unterdessen, dass Paladin Alexander Anderson in Londen angekommen ist, und ist darüber nicht erfreut. Der Paladin ist im Auftrag der XIII. Kongregation des Vatikans, auch bekannt als die Division Iskariot bekannt, unterwegs. Als protestantisches Land ist Englands Schutz gegen Übernatürliches durch die Organisaton Hellsing gewährt, der Papst und die katholische Kirche habe nach Integras Meinung nichts in England zu suchen.

Endgültig tot?

Im Krankenhaus bietet sich ein Bild der Verwüstung. Der für tot erklärte Vampir Enriko ist aus der Leichenkammer entflohen und hat auf seinem Weg durch die Gänge des Krankenhauses mehrere Wachen getötet. Ausgerüstet mit den Waffen der Wachleute bahnt er sich seinen Weg durch das Gebäude.

Hellsing nimmt sich dem Problem an und schickt seine Kampftruppe zum Krankenhaus. Auch Alucard wird angewiesen sich zu dem Gebäude zu begeben, obwohl es sich eigentlich nur um einen niederen Vampir handelt.

Hellsing stürmt das Gebäude, genau zu dem Zeitpunkt, als die Opfer des Vampirs zu Ghoulen werden und für ihren Meister zu kämpfen beginnen. Seras, motiviert durch einige Worte ihres Meisters Alucard, beginnt damit die Ghoule präzise zu eliminieren. Doch bevor sie auch den Vampir selbst erledigen kann, werden ihr Kommandant neben ihr durch ein Schwert hingerichtet. Wenige Augenblicke später steckt auch in Seras Hals ein geworfenes Schwert. Paladin Alexander Anderson nähert sich mit zwei weiteren Schwertern den Blick fest auf Enriko gerichtet.

Alexander: (zu Seras) Von Menschen domestiziert bist letztenendes auch du nur eine unwürdige Existenz.<br /> Alexander: Die Seele, die sich eins Enriko Stivaletti nannte, ist von dannen. Mit dieser Klinge werde ich den Frieden widerherstellen. Enrikos Überreste sollen durch sie ihre letzte Ölung erfahren.

Nach einem kurzen Gebet setzt der Paladin dazu an, Enriko zu vernichten, doch Alucard kommt ihm wenige Momente zuvor. Einige Worte später kommt es zum Kampf der beiden.

Bevor es jedoch zum finalen Showdown der beiden kommen kann, werden sie von Sir Integra Wingates Hellsing unterbrochen. Sie fordert den Paladin zum Verlassen Englands auf, da zum einen durch die Vernichtung des Vampirs seie Mission nicht mehr durchführbar sei. Zum Anderen liegt eine Epistel des Erzbischofs vor, die Alexander zurück in den Vatikan ordert. Er beugt sich dem Willen und verlässt den Ort des Geschehens, gefolgt von Integra.

Seras und Alucard bleiben schließlich alleine am Ort des Kampfes zurück. Er fordert Seras auf, sein Blut zu trinken, um nicht länger seinem Willen unterworfen zu sein, sondern ein eigenständiger Vampir zu werden. Doch auch diesesmal lehnt sie es ab sich von Blut zu ernähren.

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile