CH 
 

Giulias Verschwinden

 
abstimmen
bisher unbewertet
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 2009-08-08
Laufzeit:
87 Minuten
Sprachen (im Original):
Deutsch
Produktionsfirmen:
-
Offizielle Website:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Kein Trailer verfügbar.
Regisseur:
Autor:
Kamera:
Schnitt:
hinzufügen Hilfe

Kategorien

Genre

Fachbegriff

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Giulias Verschwinden ist eine kurzweilige Komödie über Frauen, Jugend und Altern sowie andere universelle Wahrheiten. Es werden verschiedene Frauen gezeigt, die sich in jungem, mittleren oder hohen Alter Gedanken über Chancen und Lebenswege machen. Insbesondere Giulia (Corinna Harfouch) wird an ihrem fünfzigsten Geburtstag mit unangenehmen Wahrheiten konfrontiert und beschließt, auszubrechen.

Handlung

Fünfzig zu werden – für Giulia (Corinna Harfouch) kommt dies dem Biss in den sauren Apfel gleich. Und gerade an ihrem Geburtstag scheinen sie alle wie Luft zu behandeln. Sie beschließt, dagegen eine Shopping-Therapie zu absolvieren. In ihren Streifzügen durch die Läden lernt sie John (Bruno Ganz) kennen, einen gesitteten Finanzberater, der zu wissen scheint, wie man mit dem Alter umgeht.

Giulia geht mit John in eine Hotelbar – unterdessen warten ihre Freunde, festlich angezogen und bereit, in einem Restaurant auf sie. Während des wartens ergibt sich ein Gespräch über Altersbeschwerden, die gemeinsame Vergangenheit und die Vergänglichkeit im Allgemeinen. Der Alkohol hilft, die Zungen lockerer zu machen und die Dialoge frecher. Nur Giulia bleibt verschwunden. Auch Jessica (Elisa Schlott) und Fatima (Hannah Dietrich) denken ans Alter – ihr Schwarm wird demnächst 18 Jahre alt. Das Geburtstagsgeschenk sollen goldfarbene Turnschuhe sein.

Leider werden die beiden beim Klauern derselben erwischt. Nun muss sich Jessica vor ihren geschiedenen Eltern rechtfertigen, die zwar um die Vierzig sind, sich aber immer noch wie Kinder zanken. In der Zwischnzeit bereitet sich Leonie (Christine Schorn) auf ihren 80. Geburtstag vor. Sie ist verbittert über den Verlust ihrer Jugend und rebelliert gegen ihre Tochter, ihr Leben im Altersheim und gegen die Konventionen, die sie binden. Mit großer Lust sabotiert sie daher die Feier zu ihren Ehren.

Weiterführende Informationen

Giulias Verschwinden Trailer auf film-zeit.de

Giulias Verschwinden Pressespiegel auf film-zeit.de

Giulias Verschwinden auf www.moviepilot.de

Trailer zu Giulias Verschwinden auf www.moviepilot.de

Offizielle Website

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile