GB 
 

Hallam Foe - This Is My Story

Hallam Foe

abstimmen
(8 Stimmen)
6.00
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 2007-02-16
Laufzeit:
96 Minuten
Budget:
$8,000,000
Sprachen (im Original):
Englisch
Offizielle Website:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Play

deutsch

Play

englisch

hinzufügen Hilfe

Kategorien

Bedeutung

Genre

Zielgruppe

Quelle

Fachbegriff

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Deutsch

  • Sort
    Hallam Foe - This Is My Story
  • Sort
    Hallam Foe - Anständig durchgeknallt
  • Sort
    Hallam Foe - Aus dem Leben eines Außenseiters
Film angelegt von:
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Tragikomödie von Regisseur David Mackenzie. Erzählt wird die skurill-verträumte Liebesgeschichte eines Teenagers. Auf den Berliner Filmfestspielen 2007 feierte der Film Premiere und erhielt den Silbernen Bären für die beste Filmmusik.

Handlung

Hallam (Jamie Bell) verbringt Stunden damit, voller Neugier die Menschen in seiner Umgebung zu beobachten, seien es Nachbarn, Liebespaare, sein Vater Julius (Ciarán Hinds), oder seine ebenso verhasste wie verführerische Stiefmutter Verity (Claire Forlani). Fast scheint es, als würde er lieber anderen beim Leben zusehen, als ein eigenes Leben zu führen. Besonders Verity ist eines seiner liebsten Beobachtungsobjekte, nicht nur weil sie wunderschön ist, sondern vor allem, weil Hallam sie für den Tod seiner Mutter verantwortlich macht und nach Beweisen für ihre Schuld sucht.

Die Suche nach der Wahrheit verschlägt Hallam vom elterlichen Anwesen in den schottischen Highlands nach Edinburgh. Allein und ohne Geld zieht es ihn auf die Dächer der Stadt, wo er weiter seiner Lieblingsbeschäftigung nachgehen kann. Dabei entdeckt er die attraktive Kate, (Sophia Myles), die in einem Hotel als Personalchefin arbeitet. Sie fasziniert ihn vom ersten Augenblick. Hallam spricht sie an und überredet sie erfolgreich, ihm einen Job als Tellerwäscher zu geben. Tagsüber arbeitet Hallam nun im grellen Licht einer Luxushotelküche und nimmt jede Gelegenheit wahr, sich langsam in Kates Leben zu schleichen. Nachts hingegen tut er das, was er am liebsten tut:Von seinem Versteck hinter der Turmuhr aus sieht er Kate und den Menschen in seiner Umgebung bei ihrem Leben zu. Hallams Träume um Kate finden ein jehes Ende als er entdeckt, dass sie ein Verhältnis mit dem Hotelmanager Alasdair führt. Und noch schlimmer, findet dieser heraus, dass Hallam sie beobachtet. Eine zufällige Begegnung mit Kate und ein Wandel in Hallams Taktik sind notwendig, damit er die Affäre der beiden beendet, auch wenn er sich dadurch selbst bloßstellen muss. Kate überwindet ihren anfänglichen Schrecken und beginnt sich in ihren Beobachter zu verlieben. Gemeinsam erkunden die beiden auf Hallams skurrilen Nachtwachen Edinburgh und Kate lernt ihre Umwelt von einer ganz neuen Seite kennen.

Doch gerade als Kate Hallam zu akzeptieren scheint, holt ihn sein altes Leben wieder ein. Im Begriff, einen schrecklichen Fehler zu begehen, hat Hallam eine letzte Chance, erwachsen zu werden.

Wissenswertes

  • Hallam Foe ist David Mackenzies vierte Regiearbeit
  • der Film basiert auf der Romanvorlage “Über roten Dächern” (2003) des Autors Peter Jinks, einem Freund des Regisseurs
  • internationalen Durchbruch hatte Mackenzie 2003 mit Young Adam
  • die Idee zum Film entstand nach einem Kneipenabend in Edinburgh

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen im Internet

  • der Film wurde auf der Berlinale 2007 mit dem Silbernen Bären für die beste Filmmusik ausgezeichnet Berlinale-Seite
  • Biografie zu Jamie Bell
  • der Soundtrack erschien unter dem Label Domino Records

Quellen

Presseheft des Verleihs

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile