DE 
 

Alice in den Städten

 
abstimmen
(3 Stimmen)
7.67
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 1974-05-17
Laufzeit:
110 Minuten
Sprachen (im Original):
Deutsch, Englisch, Niederländisch
Produktionsfirmen:
-
bearbeiten Hilfe

Trailer

Kein Trailer verfügbar.
hinzufügen Hilfe

Kategorien

Genre

Zielgruppe

Bedeutung

Gattung

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Road Movie von Wim Wenders aus dem Jahr 1974. Journalist lernt Mutter mit Kind kennen. Am nächsten Morgen ist er mit der Kleinen alleine und soll sie mit nach Amsterdam nehmen. Auf der Suche nach dem Zuhause des Mädchens entwickelt sich eine stille Zuneigung.

Handlung

Journalist Philip sollte bei einer Reise durch die USA eine Reportage machen, kommt aber nur mit ein paar Polaroid-Fotos zurück nach New York. Weil ihm sein Auftraggeber kein Geld mehr geben will, muss er zurück nach Deutschland. Auf dem Flughafen trifft er auf Lisa van Damm und ihre neunjährige Tochter Alice, die nach der Trennung von ihrem Partner ebenfalls zurück in die Heimat will. Da der nächstmögliche Flug nach Europa erst am folgenden Tag geht, verbringen die drei eine Nacht im Hotel. Am nächsten Tag ist Lisa aber verschwunden und hinterlässt Philip eine Nachricht, dass er mit Alice nach Amsterdam fliegen soll und Lisa nachkommen werde.

Doch in Amsterdam warten die beiden vergeblich. Weil Philip zunehmend entnervt ist das Kind am Hals zu haben und ihm das Geld ausgeht, will er Alice zu ihrer Oma bringen. Doch das Mädchen erinnert sich nicht an den Namen der Stadt in der die Großmutter lebt. Philip geht darauf alle Großstadtnamen mit ihr durch, und beim letzten Namen, Wuppertal, erinnert sich Alice und ist auch zuversichtlich dort das Haus zu finden. In Wuppertal angekommen, mietet sich Philip ein Auto, doch trotz mehrtägiger Fahrt durch die Stadt findet Alice das Haus der Oma nicht. Dann gesteht sie Philip, dass die Oma gar nicht in Wuppertal gewohnt hat. Daraufhin gibt Philip das Mädchen bei der Polizei ab, denn die könne sich besser um sie kümmern.

Endlich alleine, besucht Philip ein Konzert, doch im Laufe der Tage hatte er sich an die Kleine gewöhnt, und so ist er nicht traurig, als er wieder mit seinem Auto vor dem Hotel steht und Alice plötzlich einsteigt. Das Mädchen war von der Polizeiwache geflüchtet, hatte sich jedoch vorher bei der Befragung an Details von ihrer Oma erinnert, sodass sie jetzt wusste, wo sie wohnt: im Ruhrgebiet. Philip gibt zu bedenken, dass das Ruhrgebiet groß ist, fährt sie aber trotzdem bereitwillig dorthin um nach der Oma zu suchen. Ein wenig vereinfacht wird die Suche, weil Alice ein Foto von dem Haus gefunden hat, und so findet sie es tatsächlich wieder. Es stellt sich aber heraus, dass die Oma vor 2 Jahren weggezogen ist. Philip hat mittlerweile in einer Zeitung gelesen, dass die Polizei nach der geflüchteten Alice sucht, zudem ist ihm das letzte Geld ausgegangen. Dennoch überlegt er nicht, Alice zur Polizei zu bringen, sondern will mit ihr zu seinen Eltern fahren. Doch auf dem Weg dorthin werden sie von einem Polizisten entdeckt. Philip erfährt, dass sowohl die Oma als auch die Mutter von Alice längst gefunden sind. Alice soll nun alleine mit dem Zug zu ihnen nach München fahren. Doch als der Abschied ansteht, gibt Alice Philip einen 100-Dollar-Schein, den sie die ganze Zeit bei sich hatte, damit der sich auch eine Fahrkarte kaufen kann, und beide fahren gemeinsam mit dem Zug.

Wissenswertes

  • Der Film wurde in Amsterdam, New York City, South Carolina, dem Ruhrgebiet und in Wuppertal gedreht.

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen im Internet

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile