Teil
< 4 >
US 

Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels

Indiana Jones and the Kingdom of the Crystal Skull

abstimmen
(41 Stimmen)
6.54
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 2008-05-18
Laufzeit:
140 Minuten
Budget:
$125,000,000
Einspielergebnis:
$520,141,229
Sprachen (im Original):
Englisch
Produktionsfirmen:
Offizielle Website:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Play

englisch

hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

Dieser Film verweist auf die folgenden Filme:

Verweis

bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
unknown
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Indiana Jones ist in die Jahre gekommen. Im vierten Teil der Filmreihe begibt er sich auf die Suche nach einem Kristallschädel, den die Mayas einst verehrten. Der Abenteuerfilm spielt in den 1950ern und stellt als Widersacher des toughen Archäologen die skrupellose Russin Dr. Irina Spalko (Cate Blanchett) auf.

Handlung

Suche nach dem Kristallschädel

Indiana Jones (Harrison Ford) und sein Freund Mac (Ray Winstone) werden auf einem Atomtestgebiet von den Russen festgehalten, die dort nach einem Kristallschädel suchen. Dr. Irina Spalko (Cate Blanchett), überzeugte Sozialistin in grauer Uniform, scheint es sehr daran gelegen zu sein, Indys Hilfe zu erpressen. Der kann fast flüchten, doch plötzlich stellt sich Mac gegen ihn, da er als Agent für den KGB und gegen den US-Amerikaner Dr. Jones zu arbeiten scheint. Trotzdem gelingt es Indy mit seiner Peitsche und Cleverness, den Bösewichten zu entkommen. Er gelangt schließlich jedoch auf ein Atomtestgelände. Vor der detonierenden Atombombe kann er sich nur retten, indem er sich in letzter Sekunde in einen Kühlschrank zwängt.

Kurze Zeit später wird Indy als Professor für Archäologie entlassen, da ihn die US-Regierung für einen KGB-Spitzel hält. Obwohl sein Vorgesetzter Charles Stanforth (Jim Broadbent) zu ihm hält, muss er die Koffer packen. Er will nach Leipzig wechseln, doch da erscheint der junge Rebell Mutt (Shia LaBeouf) im James-Dean-Look und redet auf ihn ein, er müsse seinem alten Freund Professor Harold Oxley (John Hurt) aus der Patsche helfen, der zusammen mit seiner Mutter Mary in Schwierigkeiten stecke. Also machen sich die beiden gemeinsam auf nach Peru, wo sie Ox vermuten.

In der Wüstenebene von Nazca suchen sie nach dem Kristallschädel, den Ox wahrscheinlich suchte. Sie finden ihn tatsächlich – doch da erscheint wieder Irina Spalko samt fieser Russen auf dem Feld und nimmt die beiden Männer gefangen. In deren Lager sind auch Ox und Marion Ravenwood (Karen Allen), die ehemalige Geliebte Indys – gefangen. Es stellt sich heraus, dass Marion Mutts Mutter ist. Abermals gelingt ihnen, diesmal zu viert, die Flucht, doch Marion und Indy landen in einem Sandloch. Der verwirrte Ox, der niemanden mehr erkennt und nur noch vor sich hinstammelt, holt leider die Russen zur Hilfe. Kurz nachdem Mutt seine Eltern – Marion beichtet Indy, dass Mutt sein Sohn sei – aus dem Sandloch gerettet hat, tauchen wieder die Russen auf.

Zurückbringen des Schädels

Der Kristallschädel soll zurück an seinen Herkunftsort gebracht werden. Im Dschungel liefern sich die beiden Kontrahenten nun eine erbittere Schlacht, an deren Ende sie auf einem riesigen Ameisenhaufen landen. Der junge Mutt kann mithilfe von Affen und seinem gewitzten Vater zwar die Russen fernhalten, doch erst die fleischfressenden Ameisen erledigen den Rest. Es überleben nur Irina Spalko und einige andere Russen neben Indy und seinem Team. Mac gibt sich daraufhin als Doppelagent zu erkennen und kämpft von nun an wieder an der Seite von Indiana Jones.

Auf einem antiken Maya-Gelände soll sich der Tempel befinden, wo die anderen Kristallschädel versteckt liegen. Indy will den Schädel unbedingt zurückbringen, bevor Schlimmeres passiert. Doch Mac hat gelogen und hinterlässt den Russen eine Reihe von Peilsendern, durch die sie Indy wiederfinden. Kaum hat der Archäologe den Schädel zurückgestellt, als die Figuren zum Leben erwachen und zu Aliens werden. Irina Spalko trifft ein und stellt sich den Aliens. Sie fordert grenzenloses Wissen von den außerirdischen Wesen. Indy und die anderen können sich gerade noch retten, als die Aliens mit einem riesigen UFO abheben und Irina Spalko stirbt.

Zurück in der Heimat heiratet Indy seine Marion.

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen im Internet

Quellen

Indiana Jones 4 in der Wikipedia (dt.)

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile