CH, DE 
 

Die Frau mit den fünf Elefanten

 
abstimmen
bisher unbewertet
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 2009-08-11
Laufzeit:
92 Minuten
Sprachen (im Original):
-
Produktionsfirmen:
-
bearbeiten Hilfe

Trailer

Kein Trailer verfügbar.
Regisseur:
Es wurden noch keine Darsteller eingegeben.
hinzufügen Hilfe

Kategorien

Fachbegriff

Bedeutung

Produktion

Genre

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Dokumentarfilm über Svetlana Geier, eine der bekanntesten Übersetzerinnen vom Russische ins Deutsche. Sie unternimmt eine Reise an Orte aus ihrer Vergangenheit - u. a. eine Schlucht, in der viele ihrer Freundinnen von den Nazis ermordet wurden.

Handlung

Svetlana Geier ist die grösste Übersetzerin russischer Literatur ins Deutsche und eine charismatische Gestalt. Unlängst hat die 85jährige ihr Lebenswerk beendet, die Neuübersetzung der fünf grossen Romane von Dostojewskij, genannt die fünf Elefanten. Als junge Frau arbeitete sie als Dolmetscherin für die Deutschen im besetzten Kiew, verliess die Ukraine 1943 mit den deutschen Truppen und kehrte Zeit ihres Lebens nie mehr dorthin zurück. Svetlana Geier ist ein Medium. Sie verinnerlicht eine Sprach- und Gefühlswelt und transformiert sie in eine andere, und es scheint, als hole sie damit die in der Sprache enthaltene Heimat in eine neu zu erschaffende hinüber.

Svetlana Geiers Vater ist ein Opfer stalinistischer Säuberungen gewesen, und während sie für die Deutschen arbeitete, brachten diese ihre Jugendfreundin zusammen mit 30.000 anderen Juden in der nahen Schlucht von Babi Jar ums Leben. Zum Ende ihres Lebens hin ist Svetlana Geier an die unbetretbaren Orte ihrer Geschichte zurückgekehrt. Wir haben sie auf dieser Reise begleitet.

Ein Film über die Verwandlung von Furcht in Schönheit, über den Versuch, das Verlorene neu zu erfinden und ein Film über die behütende Kraft der Sprache.

Quelle

Filmtank

Weiterführende Informationen

Artikel bearbeiten
Die bisher eingegebenen Informationen sind noch nicht komplett. Du kannst omdb helfen, sie auszubauen.
  1. gib die Sprachen ein, welche in der Originalversion gesprochen werden


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile