Teil
< 9 >
US 

Halloween

 
abstimmen
(9 Stimmen)
4.22
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 2007-08-31
Laufzeit:
109 Minuten
Budget:
$20,000,000
Einspielergebnis:
$79,101,325
Sprachen (im Original):
Englisch
Produktionsfirmen:
Offizielle Website:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Play

deutsch

Play

englisch

Regisseur:
Kamera:
Schnitt:
Komponist:
hinzufügen Hilfe

Kategorien

Genre

Produktion

Zielgruppe

Fachbegriff

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

Dieser Film verweist auf die folgenden Filme:

Remake

bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Rob Zombie inszeniert ein Remake des Horror-Klassikers von John Carpenter von 1978. Der Film setzt sich mehr mit den Hintergründen des Verhaltens von Michael Myers auseinander und ist somit kein 1:1-Remake des Originals.

Im Unterschied zu John Carpenters gleichnamigem Original nimmt Rob Zombies Verfilmung drei Stationen aus Michael Myers (Tyler Mane, als kleiner Junge: Daeg Faerch) Leben unter die Lupe: sehr ausführlich die Kindheit in Haddonfield (Illinois) und den Mord an seiner Familie in einer Halloween-Nacht, etwas knapper seine Zeit im Sanatorium, und schließlich, nach seinem Ausbruch, seinen Weg zurück nach und sein Morden in Haddonfield an Halloween.

Handlung

Michael Myers’ Mutter Deborah (Sheri Moon Zombie) arbeitet als Stripperin und vernachlässigt ihren Sohn, der Freund der Mutter ist stets alkoholisiert und terrorisiert die Familie, die ältere Schwester macht sich über ihn lustig. Dennoch erscheint Michael Myers besonders gegenüber der Mutter und der kleinen Schwester im Baby-Alter als ganz normales und liebenswürdiges Kind. Während seiner Schulzeit wird die Mutter wiederholt in die Schule gebeten, weil im Rucksack ihres Sohnes tote Tiere und Fotos von toten und verstümmelten Tieren aufgetaucht sind. Auch das eigene Meerschwein musste schon dran glauben. Dennoch weigert sie sich, ihren Sohn therapieren zu lassen. Der Freund der Mutter provoziert Michael Myers noch, zieht ihn damit auf.

Als Michael Myers in der Schule von zwei Mitschülern extrem gedemütigt wird, nimmt er Rache. Einen von beiden passt er im Wald ab und prügelt ihn zu Tode. Der Mord am Haustier und an dem Mitschülern erscheinen wie die Probeläufe zu dem, was dann folgt. Am Abend von Halloween, als die Mutter zu ihrer Arbeit gegangen ist, maskiert sich Myers wieder mit seiner Maske und ermordet nacheinander brutal den Freund der Mutter, den Freund der Schwester und die Schwester selbst. Mit dem Baby im Arm setzt er sich vor das Haus und wartet auf die Rückkehr der Mutter.

Michael Myers verbringt darauf siebzehn Jahre in einer geschlossenen Anstalt und wird von Dr. Samuel Loomis (Malcolm McDowell) therapiert – allerdings ohne Erfolg. Deborah Myers bringt sich nach einem weiteren Mord an einer Pflegerin im Sanatorium um. Von der Familie lebt nun nur noch Michaels kleine Schwester.

Kurz vor Halloween gelingt es Michael Myers aus dem Sanatorium auszubrechen. Er begibt sich auf den Weg zurück nach Haddonfield und bringt unterwegs zahlreiche Menschen um. In Haddonfield kommt es zu einer wilden Jagd: Dr. Loomis will Michael Myers finden, um die Bevölkerung zu schützen, der wiederum sucht seine Schwester Laurie (Scout Taylor-Compton), die auf ihrer atemlosen Flucht überhaupt nicht weiß, was vor sich geht. Laurie überlebt als einzige.

Wissenswertes

  • Mit dem Versuch, Michael Myers Verhalten psychologisch zu erklären, steht Rob Zombies Version der Originalversion entgegen: Das Original wollte ohne jegliche Erläuterungen einfach “das Böse” darstellen.

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen im Internet

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile