ZA, US, GB, IT 
 

Hotel Ruanda

Hotel Rwanda

abstimmen
(15 Stimmen)
6.80
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 2004-09-11
Laufzeit:
121 Minuten
Budget:
$17,500,000
Einspielergebnis:
$38,000,000
Sprachen (im Original):
Englisch, Französisch
Produktionsfirmen:
Offizielle Website:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Play

englisch

hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
unknown
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Ein auf realen Tatsachen beruhender Film über den Genozid an den Tutsi in Ruanda 1994 und die mutige Leistung des Hoteldirektors Paul Rusesabagina. In nur 100 Tagen starben über eine Millionen Tutsi und gemäßigte Hutus durch die Hände der Milizen. Paul Rusesabagina konnte 1268 von ihnen in seinem Hotel das Leben retten.

Handlung

Paul Rusesabagina (Don Cheadle) ist der Hoteldirektor des in bester Lage in Kigali gelegenen Nobelhotels “Mille Collines”. Durch seine Arbeit hat er Kontakt mit einigen der einflussreichsten Personen Ruandas. Seine Frau ist Tutsi, er selbst Hutu. Als der Völkermord beginnt, der sich leise in den Radiomeldungen ankündigt, herrscht in Rusesabaginas Familie noch weitgehend Vertrauen, dass die UNO einen Genozid verhindern wird. Doch schon bald müssen sie alle erkennen, sich getäuscht zu haben.

Eines Abends kommt Fedens (Leleti Khumalo), die Schwester seiner Frau Tatiana (Sophie Okonedo), mit ihrem Mann Thomas (Antonio David Lyons) zu Besuch. Alle sind beunruhigt über die aktuellen Entwicklungen, wollen das Land aber nicht verlassen. In der Nacht hören Tatiana und Paul Geräusche; heimlich beobachten sie, wie ihr Nachbar Victor von den Milizen geschlagen und abgeführt wird. Auch andere Nachbarn werden deportiert und wahrscheinlich ermordet.

Rusesabagina quartiert daraufhin seine Familie und seine Nachbarn in seinem Hotel ein. Auf dem Weg dahin muss er den Milizen, die sie entdecken, eine große Summe Geld bezahlen, um alle sicher ins Hotel retten zu können. Denn die brutalen Soldaten zwingen jeden, der Tutsis rettet, diese eigenhändig zu erschießen. Das von ihm gezahlte Bestechungsgeld rettet ihnen zwar vorerst das Leben, doch im Hotel ist die Lage auch angespannt. Andauernd kommen neue Flüchtlinge an, sodass die Räume binnen kürzester Zeit belegt sind. So schleust auch Pauls Freundin Pat Archer (Cara Seymour) vom roten Kreuz einen ganzen Bus voller Waisenkinder in das Hotel.

Die Angst, auch die Schwester seiner Frau und ihre Familie könnten ermordet worden sein, lassen Paul und Tatiana nicht los. So macht sich Paul eines Nachts auf, um nach Fedens und Thomas sowie ihren Kindern zu suchen und um Nahrungsnachschub zu besorgen. Was er findet, sind Berge voller Leichen. Die Straßen Kigalis sind bedeckt mit Blut, es gibt kaum eine Chance auf Rettung. Seine einzige Rettung sind Colonel Oliver (Nick Nolte) und die UNO. Doch die UNO zieht sich bald zurück und überlässt das Land und somit auch das gesamte Hotel unter der Leitung Rusesabaginas sich selbst. Der weiß sich zunächst noch durch seine Kontakte und Geld zu retten, doch die Milizen rücken jeden Tag näher und bedrohen die im Hotel untergebrachten Menschen.

Spoiler

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen im Internet

Quellen

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile