Star Trek > Serie 

Raumschiff Enterprise

Star Trek

(Durchschnitt)
7.20
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht
Serientyp:
Serie (staffelbasiert)
Produktionsfirmen:
-
Vorhandene Staffeln:
4
hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
Hilfe

Rückverweise

bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Serie angelegt von:
unknown
Serie zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Star Trek ist eine von Gene Roddenberry entwickelte Science Fiction Serie, die von 1966 bis 1968 produziert wurde. Insgesamt wurden 80 Folgen produziert, von denen aber nur 79 gesendet wurden. Die Serie wurde wegen fehlender Einschaltquoten bereits nach der dritten Staffel eingestellt. Der überragende Erfolg der Serie stellte sich erst ein, nachdem sie an die regionalen TV-Sender verkauft wurde.

Handlung

Die Handlung von Star Trek ist im 23. Jahrhundert angesiedelt. Die Erde ist mittlerweile Mitglied der Vereinten Föderation der Planeten, einer interstellaren Allianz planetarer Regierungen und Kolonien. Neben der Erde gehört der Planet Vulkan zu den bedeutendsten Vertretern der Föderation und ist wie sie auch Gründungsmitglied dieser politischen Vereinigung.

Einer der wichtigsten Institutionen der Föderation ist die Sternenflotte, die nicht nur zu ihrer Verteidigung dient, sondern deren wesentliche Aufgabe die friedliche Erforschung des Weltalls ist.

Zu den größten Bedrohungen der Föderation des 23. Jahrhunderts gehören die Klingonen und die Romulaner. Hierbei zeigen die Klingonen ein weitaus aggressiveres Verhalten, während die Romulaner eher zurückhaltend und im Hintergrund agierten. So war das Aussehen der Romulaner lange Zeit ein Geheimnis und führte aufgrund der äußerlichen Ähnlichkeiten zu den Vulkaniern, mit denen sie gemeinsame Wurzeln besitzen, zu deutlichen Irritationen.

Zu beiden Völkern besitzt die Föderation eine Neutrale Zone, eine Pufferzone, die von den Parteien nicht betreten werden darf. Zuwiderhandlungen werden meistens als kriegerischer Akt angesehen.

Im Mittelpunkt von Star Trek stehen die Abenteuer des Sternenflotten-Raumschiffes USS Enterprise , das sich im Auftrag der Föderation auf einer Fünf-Jahres-Mission (2265 – 2270) im Weltall befindet. Ziel diese Mission ist die friedliche Erforschung des Weltraums und die Entdeckung neuer Lebensformen und fremder Zivilisationen, wie es auch im Off-Kommentar im Vorspann jeder Folge beschrieben wird:

Space…the Final Frontier. These are the voyages of the starship Enterprise. Its five-year mission: to explore strange new worlds, to seek out new life and new civilizations, to boldly go where no man has gone before.

Hauptcharaktere

James T. Kirk (William Shatner) ist zweifellos der berühmteste Sternenflotten Captain und galt schon zu Lebzeiten als Idol. Er war kommandierender Offizier der Enterprise und der Enterprise-A.

Spock (Leonard Nimoy) ist erster Offizier und Wissenschaftsoffizier an Bord des Raumschiffs Enterprise. Mit dem Captain James T. Kirk und dem Bordarzt Leonard McCoy verbindet ihn eine tiefe Freundschaft.

Dr. Leonard McCoy (DeForest Kelly) (genannt „Pille“) dient als Bordarzt unter dem Kommando von Captain Kirk auf der Enterprise und der Enterprise-A.

Montgomery Scott (James Doohan) erwarb sich als Chefingenieur der Enterprise und der Enterprise-A den Ruf, bei Reparaturen wahre Wunder vollbringen zu können.

Hikaru Sulu (George Takai) ist Steuermann an Bord der Enterprise und der Enterprise-A. Später wird er Captain der USS Excelsior.

Uhura (Nichelle Nichols) ist Kommunikations-Offizier an Bord der Enterprise und der Enterprise-A.

Pavel Chekov (Walter Koenig) ist ein russischer Sternenflotten-Offizier. Er ist Navigator auf dem Raumschiff Enterprise.

Quellen

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile