Serie 

Stromberg

 
bisher unbewertet
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht
Serientyp:
Serie (staffelbasiert)
Produktionsfirmen:
-
Vorhandene Staffeln:
5
hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

Diese Serie verweist auf die folgenden Filme:

Remake

bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Serie angelegt von:
Serie zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Stromberg ist eine deutsche Comedy- bzw. Mockumentary-Serie, die auf der britischen TV-Serie The Office beruht. Im Mittelpunkt stehen die Mitarbeiter der Abteilung für Schadensregulierung der fiktiven Firma „Capitol Versicherung AG“ - insbesondere die titelgebende Hauptfigur Bernd Stromberg, der in der Abteilung eine Führungsposition einnimmt. Er ist überaus inkompetent, weiß es aber nicht.

Handlung

Haupthandlungsort in Stromberg ist das Bürogebäude der fiktiven „Capitol Versicherung AG“, insbesondere die Büros der Schadensregulierungsabteilung. Die Firma ist in einer deutschen Großstadt ansässig, deren Name jedoch nicht genannt wird. Die Titelfigur der Serie ist Bernd Stromberg, der in der Schadensregulierungsabteilung eine leitende Position einnimmt. Im Laufe der Folgen wird er mehrmals befördert und wieder degradiert. Zentraler Bestandteil der Serie ist der Arbeitsalltag der Mitarbeiter in der Schadensregulierungsabteilung. Ab der vierten Staffel wird die Handlung in die fiktive Stadt Finsdorf verlegt, da Stromberg in eine dort ansässige Zweigstelle der „Capitol Versicherung AG“ versetzt wurde.

Charaktere

Bernd Stromberg ist die titelgebende Hauptfigur der Serie. Anfangs ist er „Ressortleiter Schadensregulierung M bis Z“, später wird er stellvertretender Leiter der Schadensregulierung; er erweist sich in seinem Beruf immer wieder als inkompetent und überfordert. Stromberg ist Mitte 40, zunächst verheiratet, später lässt er sich von seiner Frau scheiden. Er präsentiert sich in beinahe jeder Beziehung als Unsympath: Er ist opportunistisch, karrieristisch und behandelt seine Mitarbeiter – insbesondere die weiblichen – oft nicht, wie es sich für einen Abteilungsleiter gebührt. Häufig fällt er durch abwertende, vorurteilsbehaftete Kommentare gegenüber Minderheiten negativ auf.

Berthold „Ernie“ Heisterkamp ist Mitarbeiter in der Abteilung von Stromberg. Er zeichnet sich durch großen Ehrgeiz bei seiner Arbeit aus, regelmäßig stellt er seine Kompetenz in komplizierten Buchungsvorgängen unter Beweis. Bei vielen seiner Kollegen ist Ernie unbeliebt, da er oft als Besserwisser auftritt. Ernie besitzt kindlich-naive Charakterzüge. Bis zu ihrem Tod steht er in einem für sein Alter ungewöhnlich engen Kontakt zu seiner Mutter.

Ulf Steinke ist Ende zwanzig bzw. im Laufe der Serie Anfang dreißig und Mitarbeiter in der Abteilung von Stromberg. Er stellt in vielen Dingen das genaue Gegenteil von seinem Kollegen Ernie da: Er hat Erfolg bei Frau, beschäftigt sich mit typisch maskulinen Aktivitäten wie Fußball und geht die Arbeit im Büro sehr locker an. Er ist für lange Zeit liiert mit seiner Kollegin Tanja Seifert.

Tanja Seifert ist eine junge Mitarbeierin in der Abteilung für Schadensregulierung. Sie kommt ihren Pflichten im Arbeitsalltag mit großer Sorgfalt nach, ohne sich dabei durch übertriebenen Ehrgeiz bei ihren Kollegen unbeliebt zu machen. Tanja ist emotional und einfühlsam, oft versucht sie im Streifall zwischen den Kollegen zu schlichten – insbesondere die zahlreichen Attacken gegen Ernie sind ihr ein Dorn im Auge. Sie ist die Freundin von Ulf Steinke.

Erika Burstedt ist die “gute Seele” in der Abteilung für Schadensregulierung. Aufgrund ihres Übergewichts ist sie häufig Ziel von Strombergs Spott. Erika ist äußerst gutmütig, ausgeglichen und verträglich. Im Arbeitsalltag bleibt sie oft aufgrund ihrer Behäbigkeit hinter den von ihr geforderten Leistungen zurück. Am Ende der dritten Staffel verstirbt Erika an den Folgen eines Herzinfarktes im Krankenhaus.

Hintergründe

Stromberg ist eine deutsche Comedy-Serie, die von Brainpool und ProSieben produziert wird. Die Serie wurde von der BBC-Fernsehserie The Office inspiriert, jedoch wird darauf erst seit der zweiten Staffel im Abspann hingewiesen mit der Formulierung: „Stromberg – Inspired by the UK BBC series ‘The Office‘ created by Ricky Gervais and Stephen Merchant“.

Das besondere stilistische Merkmal von Stromberg besteht darin, dass die Serie von einem fiktiven Dokumentarfilm-Team gedreht wurde, das zwar indirekt in die Handlung eingebunden ist, für den Zuschauer aber nie explizit sichtbar ist. Deshalb melden sich die Charaktere regelmäßig in Interviews zu Wort, die den Eindruck vermitteln, es handelte sich bei Stromberg um eine Doku Soap.

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile