Teil
< 13 >
US 

Star Trek - Treffen der Generationen

Star Trek - Generations

abstimmen
(3 Stimmen)
8.33
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 1994-11-18
Laufzeit:
118 Minuten
Budget:
$38,000,000
Einspielergebnis:
$120,000,000
Sprachen (im Original):
Englisch
Produktionsfirmen:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Kein Trailer verfügbar.
hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
unknown
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Bei seinem Kampf gegen einen wahnsinnigen Wissenschaftler, erhält Captain Piccard unerwartet Hilfe von einer Legende. Siebter Teil der Star Trek Serie und gleichzeitig der erste, mit der Next Generation Crew.

Handlung

Die Rettungsmission

Captain James T. Kirk (William Shatner), Montgomery "Scotty" Scott (James Doohan) und Pavel Chekov (Walter Koenig) sind zur Schiffstaufe der neuen USS Enterprise-B unter dem Kommando von Captain Harriman (Alan Ruck) eingeladen worden. Auf ihren Jungfernflug erhalten sie jedoch den Notruf zweier Transportschiffe mit el-aurianischen Flüchtlingen an Bord. Der unerfahrene Captain stimmt nur unter großem Zögern einer Rettungsmission zu, da die meisten wichtigen Subsysteme der Enterprise noch nicht einsatzbereit sind. Als sie bei den Flüchtlingsschiffen ankommen, merken sie, dass beide Schiffe in einem mächtigen Energieband gefangen sind. Die großen gravimetrischen Kräfte des Bandes drohen hierbei, die Schiffshüllen zu zerdrücken. Dank der Hilfe der Ehrengäste gelingt es, wenigstens die Hälfte der Flüchtlinge zu retten. Bei der Rettungsmission wird Kirk jedoch in das Weltall geschleudert und für tot erklärt.

Die nächste Generation

78 Jahre später trifft die Crew der USS Enterprise-D unter der Führung von Captain Jean-Luc Picard (Patrick Stewart) bei einer Rettungsmission auf den Wissenschaftler Dr. Tolian Soran (Malcolm McDowell). Dieser scheint aber nicht besonders erbaut über seine Rettung. Er entführt den Chefingenieur Lt. Commander Geordi LaForge (LeVar Burton) und entflieht mit Hilfe eines getarnten klingonischen ca:5209. Als kurz darauf eine nahe Sonne explodiert und deren Druckwelle das gesamte Planetensystem zerstört, kann die Enterprise gerade noch fliehen.

Der rätselhafte Soran

Piccard versucht, mehr über das rätselhafte Verhalten von Soran herauszufinden. Es stellt sich heraus, dass dieser vor fast 80 Jahren zusammen mit Guinan (Whoopi Goldberg), einem geheimnisvollen Crewmitglied der Enterprise, zu den Überlebenden der Rettungsmission gehörten, bei der Captain Kirk ums Leben gekommen ist. Von Guinan erfährt er den Grund für Sorans Verhalten. Er möchte zurück in den Nexus, einer zeitlosen Dimension ewiger Glückseligkeit, aus der er damals durch die Rettungsmission herausgezogen wurde. Durch die gezielte Zerstörung von Sonnensystemen will er die Gravitation so verändern, dass er bequem von einer Planetenoberfläche heraus in das Energieband eindringen kann. Es gelingt der Enterprise-Crew, Sorans nächstes Ziel ausfindig zu machen: das Veridian-System.

Auf Veridian III

Dort treffen sie auf das Klingonenschiff. Piccard bietet sich als Geisel im Austausch für LaForge an und wird auf die Oberfläche von ca:5364 gebeamt. Dort trifft er auf Soran. Er kann ihn jedoch nicht davon abbringen, eine Rakete in die Sonne zu schießen, die diese zerstören wird.

Unterdessen greifen die Klingonen die Enterprise an und beschädigen diese schwer, bevor es Commander William T. Riker (Jonathan Frakes) schafft, durch einen Trick das Klingonenschiff zu zerstören. Er lässt die gesamte Crew in die Untertassensektion evakuieren und führt anschließend mit dieser Sektion eine Notlandung auf Veridian III durch. Kurze Zeit später erreicht die Druckwelle der Sonnenexplosion Veridian III und zerstört den gesamten Planeten. Soran und Piccard werden in den Nexus gezogen.

Treffen der Legenden

Im Nexus trifft Piccard auf Kirk, der vor 78 Jahren bei der Rettungsmission in das Energieband gezogen wurde. Er kann den ehemaligen Captain der Enterprise davon überzeugen, ihm beim Kampf gegen Soran zu unterstützen.

Da Zeit im Nexus keine Rolle spielt, kehren beide auf Veridian zurück, kurz bevor Soran die Rakete abfeuern kann. Zusammen schaffen es die beiden Enterprise-Kapitäne, Sorans Plan zu vereiteln, wobei der Wissenschaftler getötet wird. Aber auch Kirk erleidet bei der Rettungsaktion schwere Verletzungen. Er stirbt in den Armen Piccards, der ihm daraufhin auf dem Planeten beerdigt. Danach begibt sich Piccard zur Absturzstelle der Untertassensektion und wird zusammen mit der restlichen Crew von einem Bergungsteam gerettet. Die Enterprise ist jedoch so schwer beschädigt, dass sie nicht mehr geborgen werden kann.

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen im Internet

Quellen:

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile