Serie 

Torchwood

Torchwood

(Durchschnitt)
8.07
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht
Serientyp:
Serie (staffelbasiert)
Offizielle Website:
Produktionsfirmen:
-
Vorhandene Staffeln:
4
hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

Diese Serie verweist auf die folgenden Filme:

Ableger

bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Serie angelegt von:
86.56.5.88
Serie zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Torchwood ist eine britische Spinoff-Serie des Klassikers Doctor Who. Seit 2006 ermittelt Captain Jack Harkness, ein ehemaliger Betrüger aus dem 51. Jahrhundert, mit seinem Team als Teil des Torchwood Institus, einer geheimen, unabhängigen Organisation, gegründet von Königin Victoria, um außerirdische und übernatürliche Bedrohungen zu bekämpfen.

Handlung

Torchwood spielt in Cardiff, Wales und folgt den Aufträgen einer geheimen Untergrund-Organisation namens Torchwood-Institute, das außerirdische und übernatürliche Ereignisse untersucht. Die dabei sichergestellten Technologien und das erworbene Wissen werden für Tochwoods eigene Ziele eingesetzt.

Torchwoods Herkunft wird in der Episode “Tooth and Claw” in Doctor Who erklärt. Das Torchwood Institut wurde 1879 auf Befehl von Königin Victoria gegründet, mit der Mission das britische Königreich mit Hilfer fremder Technologien vor außerirdischen Angriffen zu schützen. Als es zum Krieg zwischen den aus Doctor Who bekannten Daleks und Cybermen kam, wurde das Institut scheinbar zerschlagen und dem Erdboden gleichgemacht.

Heutzutage arbeitet Torchwood geheim, unabhängig von der Regierung und jenseits der Polizei. Die Organisation wird in der Öffentlichkeit nur als Spezialeinsatztruppe wahrgenommen. Die Handlung von Torchwood spielt nach dem Finale der zweiten Staffel von Doctor Who, in dem das Londoner Hauptquartier der Torchwood Institutes zerstört wurde.

Charaktere

Captain Jack Harkness (John Barrowman): Harkness wurde ursprünglich als zeitreisender Betrüger aus dem 51.Jahrhundert in der Doctor Who-Folge Doctor Who > Das leere Kind eingführt. Im Gegensatz zum Doctor ist Harkness ein Mann der Tat. Seit dem Finale der 5. Doctor Who-Staffel Doctor Who > Getrennte Wege und seinem Tod und Wiederauferstehung, ist Harkness unsterblich. Seine zwielichtige Vergangenheit wird erst nach und nach im Verlauf der Serie bekannt. So war er ein Time Agent, bis die Organisation seine Erinnerungen löschte und er sich gegen seine Auftraggeber wandte. Durch den Einfluss des Doctors wird Harkness schließlich Anführer der britischen Organisation Torchwood im 21. Jahrhundert. Jack Harkness ist die erste Figur des Doctor Who Universums, die nicht heterosexuell ist und ist die im Mainstream erfolgreichste schwule Fernsehfigur des britischen Fernsehens.

Gwen Cooper (Eve Myles): Gwen wird in der ersten Folge der Serie eingeführt und dient dem Zuschauer als Identifikationselement in ungewohnter Umgebung. Sie entdeckte als südwalisische Polizistin das mysteriöse Torchwood Institute und wird von Jack Harkness rekrutiert.

Dr. Owen Harper (Burn Gorman): Harper ist der medizinische Offizier des Torchwood Institues. Privat wird Harper als narzisstischer Womanizer dargestellt, der auch schon die Kolleginnen Gwen Cooper und Suzie Costello verführte. Gleichzeitig bleibt Harper relativ gleichgültig gegenüber der Avancen seiner Kollegin Toshiko. In der zweiten Staffel von Torchwood stirbt Harper, nur um kurz darauf wieder zum Leben erweckt zu werden und sich von da an mit seinem Status als Untoter abzufinden.

Dr. Toshiko Sako (Naoko Mori): Sako tauchte zuerst in der Doctor Who-Folge Doctor Who > Aliens in London auf. Sie arbeitet als technische Expertin für das Torchwood Institute. Das Computer-Genie Sako wird als hochintelligent und eher zurückhaltend beschrieben.

Ianto Jones (Gareth David-Lloyd): Ianto Jones übernimmt die Funktions eines Administrators in Torchwood Three, der Cardiff Abteilung von Torchwood. Zu seinen Aufgabengebieten gehört das Vertuschen und Geheimhalten der Arbeit von Torchwood. Nur selten nimmt er an tatsächlichen Missionen teil. Im späteren Verlauf der Serie wird Ianto zum Objekt der Begierde für Hauptfigur Jack Harkness.

Rhys Williams (Kai Owen): Rhys ist ursprünglich der Mitbewohner und Lebenspartner von Gwen Cooper. Dem Zuschauer dient seine Figur als Mittler zwischen der realen Welt und dem phantastischen Universum des Torchwood Universums. Rhys erfährt nicht umgehend von Gwens Involvierung in Torchwood, und muß sich erst im Laufe der Zeit an die Organisation und die damit verbundenen Erschütterungen seines Weltbilds abfinden. Ursprünglich sollte die Figur des Rhys am Ende der ersten Staffel sterben, jedoch erfreute sie sich so großer Beliebtheit, dass sie beibehalten wurde. Mittlerweile ist Rhys sogar ein Teil des Torchwood Teams.

Hintergründe

Die Idee für Torchwood geht noch weiter zurück als das Reboot von Doctor Who, der Serie deren Spinoff Torchwood schließlich werden sollte. Erst 2005, als BBC3 auf der Suche nach einer Science-Fiction-Serie war, wurde auf die Idee von p:50552 zurückgegriffen. Von ursprünglich “Excalibur” wurde der Titel auf Torchwood, einem Anagramm von Doctor Who, geändert. Dieses Anagramm war der ursprüngliche Arbeitstitel der neuen Fassung von Doctor Who, um das durchsickern von Informationen zu verhindern.

Da Torchwood erwachsenere Themen und eine weniger jugendfreundliche Umsetzung verfolgt, läuft es auf einem späteren Sendeplatz nach 21:00h. So können auch Themen und Handlungen gezeigt werden, die in Doctor Who selten verwandt werden können. Dazu gehören Gewalt, Sex und z.B. gleichgeschlechtliche Küsse.

Torchwood ist die erste Serie, die es geschafft hat, sich als TV-Spin-Off zu etablieren. Schon früher wurden Versuche unternommen, Ableger der erfolgreichen britischen Science-Fiction-Serie Doctor Who, jedoch konnten diese nie auf dem britischen, geschweige denn dem internationalen Markt Fuß fassen und schafften es lediglich als Hörspiel- oder Buchserie.

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile