GB 
 

Doghouse

 
abstimmen
(2 Stimmen)
7.50
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 2009-06-12
Laufzeit:
90 Minuten
Sprachen (im Original):
Englisch
Produktionsfirmen:
-
bearbeiten Hilfe

Trailer

Kein Trailer verfügbar.
Regisseur:
hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
Film zuletzt bearbeitet von:
89.204.137.109
Hilfe

Filminformationen einbinden

Sechs Freunde lassen ihre Freundinnen - beim homosexuellen Graham ist es entsprechend sein Lover - daheim, um in einem abgelegenen Dorf eine Sauftour zu machen. Doch das Nest scheint leer, bis Frauen auftauchen, die nach einem militärischen Experiment zu mordlüsternen Zombies mutieren und die Freunde müssen sie niedermetzeln. Horrorkomödie mit Danny Dyer, Emil Marwa, Noel Clark und Steve Graham.

Vince (Stephen Graham) steht kurz vor seiner Scheidung. Seine Freunde haben deshalb eine Idee: Eine gemeinsame Sauftour im abgelegenen Dorf Moodley. Schlafen können sie im Haus der Großmutter von Mikey (Noel Clarke).

Das freut vor allem Weiberheld Neil (Danny Dyer), der auf seine respektlose Art seinen Mitreisenden dann auch klar macht, worum es bei dem Trip geht: Erst an die Bäume pissen und dann Spaß mit Bier und ab in die Büsche! Allerdings müssen die Jungs ihre Liebsten loswerden: Neil beleidigt seine jüngste Bettgespielin (Jessica Jane Clement) und rät ihr zur Karriere als Nutte, Patrick (Keith-Lee Castle) sperrt sein Eheweib (Caroline Head) ein, Mikey klebt seiner mit Scheidung drohenden Frau (Adele Silva) den Ehering am Finger fest und der homosexuelle Beau Graham (Emil Marwa) lässt seinen schmucken Lover (Christopher Elson) trotz dessen Protest daheim: “Das wird ein Männerabend!”. Mit auf die Reise geht auch Comicverkäufer Matt (Lee Ingleby). Nur der trottelige Bansky (Neil Maskell) hat eine Panne mit seinem Van, also müssen die sechs verbliebenen Buddies eine andere Möglichkeit finden, um Moodley zu erreichen.

Da bietet sich Busfahrerin Ruth (Christina Cole), die sofort Candy genannt wird, an. Doch in Moodley finden die Jungs rasch heraus, dass das Nest nur von von Frauen bewohnt wird. Und die sind äußerst mordlüstern. Sie treffen auf Sergeant Gavin Wright (Terry Stone), der gerade dabei ist, die Frauen abzuknallen, doch seine Munition geht zur Neige. Die Jungs enthaupten einige Dotfschönheiten und rennen Richtung Bus. Eine Flucht im Bus ist unmöglich, denn auch Ruth alias Candy ist zum Zombie mutiert.

Gavin erklärt den Lads, dass ein neues Militärexpiremt dafür sorgt, dass Frauen in dieser Gegend zu Männermörderinnen mutieren. So könnte biolgische Kriegsführung Waffen ersetzen: Der Virus setzt sich frei über durch Werbung verkauftes Bio-Waschpulver.

Im Folgenden metzeln die Jungs die Frauen nieder (oder Frauen metzeln sich gegenseitig nieder, wenn sie scharf auf Ladykiller Neil sind), doch dann tritt Phase 2 ein, in der die bisher nur auf High Heels unbeholfen herumstaksenden Mordsädels zu echten Killerbestien mutieren.

Matt, Patrick, Gavin Wright und der später eintreffende Bansky werden Opfer der mordlüsternen Weiber; Graham stürzt beim Klettern auf die Straße und ein äußerst fettes Zombieweib (Annie Vanders), das zuvor einen Finger von Neil verspeist hat, auf ihn drauf. Sein Glück im Unglück, denn er landet in der Vorratskammer: Graham findet endlich einen Apparat mit Hochfrequenztönen, mit dem man die Damen in Schach halten kann…

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile