Teil
< 2 >
US, AU 

Ocean's Twelve

Ocean's Twelve

abstimmen
(26 Stimmen)
6.42
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 2004-12-10
Laufzeit:
125 Minuten
Budget:
$110,000,000
Einspielergebnis:
$363,531,634
Sprachen (im Original):
Englisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch
Produktionsfirmen:
Offizielle Website:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Play

englisch

Regisseur:
Autor:
Produzent:
Schnitt:
Komponist:
hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

Hilfe

Rückverweise

Auf diesen Film wurde in den folgenden Filmen verwiesen:

Einfluss

bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
unknown
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Im Sequel zu der äußerst erfolgreichen Gaunerkomödie Ocean´s Eleven ist Terry Benedict der Bande um Danny Ocean auf die Schliche gekommen und fordert sein Geld zurück. Um ihm dieses zu beschaffen, tut sich die alte Crew wieder zu einem neuen, noch größeren Raubzug zusammen.

Handlung

Drei Jahre sind vergangen, seit Gentleman-Gauner Danny Ocean (George Clooney) und seine Jungs Terry Benedict (Andy Garcia) um mehrere Millionen Dollar erleichtert haben. Danny ist wieder mit Tess (Julia Roberts) zusammen und genießt, wie seine Kumpels, sein Leben in Wohlstand. Das schöne Leben wird jedoch jäh von Benedict unterbrochen, der seine geklauten Millionen innerhalb von zwei Wochen mit Zins und Zinseszins zurückhaben will. Insgesamt fordert er 190 Millionen Dollar.

Der europäische Konkurrent

Da sie das Geld nicht mehr haben, müssen sich die Zwölf (die elf aus Teil eins plus Tess) etwas einfallen lassen. Und was würde näher liegen, als ein neues Diebesstück? Ein Ziel ist schnell gefunden: die älteste Aktie der Welt, die in Amsterdam aufbewahrt wird. Gerade dabei, den Plan in die Tat umzusetzen, kommt ihnen die Konkurrenz, in Person des französischen Meisterdiebs François Toulour (Vincent Cassel) zuvor. Kein Zufall, wie sich herausstellen soll: Der “Nightfox”, wie der Franzose auch genannt wird, hat von seinem Mentor Gaspar LeMarque (Albert Finney) vom Bravourstück der elf erfahren und daraufhin den Plan gefasst, eine Wette heraufzubeschwören. Einsatz ist ein Fabergé-Ei, welches aus einem Museum in Rom entwendet werden soll. Gelingt es Ocean und seiner Crew diese zu besorgen, übernimmt der „Nightfox“ deren Schulden bei Benedict.

Gefasst

In Rom angekommen, reißt die Glückssträhne der Gaunerbande endgültig: Sieben von Oceans Team werden von Isabel Lahiri (Catherine Zeta-Jones), einer Ex-Liebschaft von Rusty (Brad Pitt), die mittlerweile für Interpol arbeitet, festgenommen. Der Siegeszug scheint gestoppt. Dank eines raffinierten Manövers, bei dem Linus’ (Matt Damon) Mutter (Cherry Jones) die Sonderagentin Molly Star mimt, kommen Ocean und Co wieder frei und können sich bei Benedict freikaufen. Der hat dank seines wieder gewonnenen Reichtums nun ein ganz anderes Problem am Hals.

Der Altmeister

Der eigentliche Clou des Films wird allerdings erst zu letzt verraten. Es stellt sich heraus, dass Meisterdieb LeMarque hinter der ganzen Geschichte steckt. Er instrumentalisierte seinen begabten Schüler Toulour, um dank Ocean und der anderen eine perfekte Finte zu legen, damit er bekommt, was er will: Das vor langer Zeit schon einmal von ihm entwendete Fabergé-Ei und Kontakt zu seiner Tochter Isabel Lahiri. Ein Meisterstück der Diebeskunst des alten Herrn.

Weiterführende Informationen:

Weitere Informationen im Internet

Quellen:

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile