CH 
 

Zwerge sprengen

 
abstimmen
bisher unbewertet
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 2010-03-25
Laufzeit:
100 Minuten
Sprachen (im Original):
Deutsch
Produktionsfirmen:
-
Offizielle Website:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Kein Trailer verfügbar.
Produzent:
Kamera:
Schnitt:
hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
83.77.150.70
Film zuletzt bearbeitet von:
178.198.21.227
Hilfe

Filminformationen einbinden

Einmal jährlich trifft sich die Familie Schöni im alten Pfarrhausgarten um gemeinsam Zwerge zu sprengen, um gute Vorsätze zu fassen und harmonisches Beisammensein zu pflegen. Doch in diesem Herbst ist alles anders: Die beiden ältesten Söhne stecken in Schwierigkeiten, eine Fremde droht die Eintracht zu stören und auch sonst brodelt es bei einigen Mitgliedern der Familie unter der Oberfläche.

Der eine hat die Sicherheit gewählt, der andere das Risiko. Der eine hat seine Arztpraxis nur hundertachtzig Schritte neben dem elterlichen Pfarrhaus eröffnet, der andere zieht in der Welt herum und investiert in immer neue Unternehmungen. Eines aber hat sich für beide, für die heute 41-jährigen Zwillinge Hannes und Thomas Schöni, nie geändert: Am letzten Septembersonntag erscheinen beide bei ihren Eltern in Rüegsau im unteren Emmental. Dann, einmal jährlich trifft sich die Familie Schöni im alten Pfarrhausgarten um gemeinsam Zwerge zu sprengen; um dabei gute Vorsätze zu fassen, die Familienrituale und harmonisches Beisammensein zu pflegen. Das ist auch in diesem Herbst nicht anders. Anders hingegen ist, dass Hannes eine Fremde mitgebracht hat, die die Eintracht zu stören droht. Auch sonst scheint es bei einigen Mitgliedern der Familie unter der Oberfläche zu brodeln. Besonders bei den beiden Brüdern. Während der eine von seiner Lebenspartnerin rausgeschmissen worden ist und in Geldnöten steckt, steuert der andere auf eine Ehe- und Midlifekrise zu. Erst nachdem die Fremde das Fest erzürnt verlässt, schmieden die Brüder wieder gemeinsame Pläne und wollen wie früher zusammenhalten. Thomas willigt ein, seinem Bruder mindestens hunderttausend Franken vorzustrecken. Damit will sich Hannes nicht nur aus der eigenen Not befreien, damit soll, so sein Plan, auch einer gemeinsamen alten Freundin geholfen werden. Das erweist sich aber als gar nicht so einfach, führt zu ungeplanten Konflikten, ungewollten Disharmonien und schliesslich zu mehr als einem unschönen Abgang. Auch, aber nicht nur, wegen der alten Liebe der Zwillingsbrüder. Es kommt so, wie es in der Familie Schöni immer wieder kommt und kommen muss. Ein Jahr später treffen sich Hannes und Thomas bei ihren Eltern im alten Pfarrhausgarten um gemeinsam Zwerge zu sprengen.

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile