US 
 

Shortbus

 
abstimmen
(11 Stimmen)
6.45
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 2006-10-04
Laufzeit:
102 Minuten
Budget:
$2,000,000
Einspielergebnis:
$5,179,037
Sprachen (im Original):
Englisch
Offizielle Website:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Play

deutsch

Play

englisch

hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
unknown
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Beziehungsdrama von John Cameron Mitchell aus dem Jahr 2006. Plot und Drehbuch wurden gemeinsam mit den Darstellern entwickelt. Die expliziten Sexszenen dienen nicht - wie im Porno - der Stimulation des Zuschauers, sondern illustrieren Verhaltensweisen und Beziehungen der Protagonisten. Die deutsche überregionale Presse hat Shortbus durchweg positiv aufgenommen.

Handlung

Sofia (Sook-Yin Lee) arbeitet als Sextherapeutin, ohne jemals einen Orgasmus gehabt zu haben. Als sie bei einer Paartherapiesitzung mit dem Pärchen James (Paul Dawson) und Jamie (PJ DeBoy) ausrastet, empfehlen die beiden ihr den Besuch eines Sexclubs in Brooklyn. Sofia, die um die Ehe mit ihrem Mann Rob (Raphael Barker) fürchtet, willigt ein. Dort lernt sie Menschen kennen, die für jede Art der Sexualität offen sind, u.a. die Domina Severin (Lindsay Beamish), die stattdessen aber keinen menschlichen Kontakt erträgt.

Geleitet wird der “Shortbus”, wie das Sexzentrum heißt, von Justin Bond, einer transsexuellen Sängerin. Obwohl Sofia auch dort nicht zu einem Orgasmus kommen kann, wird sie verführt und kommt nun regelmäßig in den Undergroundclub.

James und Jamie wollen derweil ihre Beziehung “sexuell öffnen”. In Wirklichkeit leidet Jamie jedoch unter der Depressivität seines Freundes, der früher als Stricher arbeitete und seit einem halben Jahr an einer Art Selbstmordbrief in Videoform arbeitet. Die beiden lernen Ceth (Jay Brannan) kennen und gehen mit ihm eine Dreierbeziehung ein. James wahre Motivation ist es jedoch, seinem Partner einen neuen Partner zu suchen, bevor er stirbt. Doch der Nachbar Caleb (Peter Stickles) beobachtet das Pärchen seit geraumer Zeit und verfolgt James, da er um das Objekt seines Voyeurismus fürchtet. So kann er den Selbstmord verhindern und James in seine Wohnung bringen. Dort lässt sich James zum ersten Mal in seinem Leben penetrieren. Anschließend findet in New York ein Stromausfall statt. James und Jamie stehen beide am Fenster und blicken sich in die Augen.

Sofia findet derweil zu ihrem ersten Orgasmus, entfremdet sich aber von Rob, der wiederum eine sexuelle Begegnung mit Sofia hat. Letzten Endes finden sich alle Charaktere im Shortbus ein.

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen im Internet

Quellen

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile